4 Gründe für eine Radtour in Spanien

Sommer, Sonne und Meer – ach Herz, was willst du mehr

Rauf auf den Sattel und reintreten in die Pedale! Ab geht’s durch Weinberge, Olivenhaine und Orangenbäume. Entlang pittoresker Küstenlinien durch geschichtsträchtige Städte – und immer vor einem: die glitzernde Oberfläche des spiegelglatten Meeres. Spanien mit seinen vielen Facetten lässt sich wunderbar auf zwei Rädern erkunden. Sehr attraktiv für alle Radfreunde sind die „Vias Verdes“, auf denen sich beinahe ganz Spanien entdecken lässt. Die grünen Wege verlaufen meist auf ehemaligen Bahntrassen und sind somit gefahrlos abseits vom Straßentrubel zu befahren. Nicht zu vergessen sind die weiteren Radtouren auf den Kanaren und Balearen.
Sie sehen, Spanien ist ein Mekka für Radfahrer. Welche Hotspots Sie unbedingt beradeln müssen, erfahren Sie jetzt!

 

Auf einem ruhigen Straße durch die wilde Landschaft der Extremadura

Streifzug im Fahrradsattel auf der „Via Verde“

Wenig Steigungen, alle paar Kilometer eine Labstelle, und am Ende lockt immer das Meer. Wo einst die Dampfloks fuhren, verlaufen heute die grünen Radwege Spaniens. Eine Landschaft ohne Menschen, Steine auf rostroter Erde und Orte, an denen man sich nur wohlfühlen kann. Die „Vias Verdes“ lassen für Radler ein Western-Feeling mit Mundharmonika aufkommen. Diese Wege sind ein Netz aus insgesamt mehr als 100 stillgelegten Bahnstrecken, die seit 1993 in ganz Spanien zu finden sind. Radler erkennen sie an der Markierung: einem Symbol mit einem Eichenblatt und stilisierten Eisenbahnbohlen.

Wagen Sie einen Streifzug auf zwei Rädern auf den ehemaligen Bahntrassen!

Aussichtsplattform vor Meer

Katalonien: Wild bis widersprüchlich

Ob eine Rundtour durch Katalonien, eine individuelle Radreise in Ampurien oder Radeln zur Costa Brava – die wilde Küste Spaniens hat einiges zu bieten. Das Gebiet weist nicht nur wahre Naturschätze auf, sondern auch kulturelle Perlen. Katalonien mit der Hauptstadt Barcelona und ihren kunterbunten Häuserfassaden dient als Kulturzentrum auf der Radreise. Zudem ist Katalonien das Zuhause von Radsportgrößen und beeindruckenden Bergpässen. Das katalonische Radwegenetz bietet alle Schwierigkeitsstufen, von Routen für Anfänger bis zu solchen für Profis.

Eurobike-Rad vor der Kirche in Son Negre

Mallorca: die Insel mit Charme

Sie verbinden Mallorca mit Ballermann und lärmendem Nachtleben? Dann kennen Sie noch nicht das Landesinnere. Im Hügelland drehen sich die Räder der Windmühlen, aus den Bäumen hören Sie das Zirpen der Zikaden, und eine malerische Bucht reiht sich an die nächste. Die Strände laden ein zu einer kurzen Abkühlung im glasklaren Mittelmeer. Ob Doppelsternfahrt oder Rundfahrt Mallorca – das Eurobike-Team hat für Sie ein buntes Potpourri an Radtouren in petto.

Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Auswahl an Radreisen auf Mallorca!

Blick auf die Alhambra in Granada

Andalusien: auf dem Silberweg durch Spanien

Vom sonnendurchflutenden Andalusien bis in die Weiten der iberischen Hochebene in der Extremadura. Dann weiter nach Kastilien und Nordspanien, und das stets auf der historischen Römerstraße „Via de la Plata“. Beinahe klischeehaft schön präsentiert sich die Landschaft im andalusischen Teil Spaniens. Wie auf Postkarten zeigt sich die Naturkulisse. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Velo den prachtvollen Schmelztiegel der Kulturen. Ein absolutes Muss auf der Radreise durch Andalusien? Eines der rauschenden und bunten Feste zu besuchen! Mal dreht sich alles um Pablo Picasso, mal ganz kulinarisch um den köstlich luftgetrockneten Schicken „Jamón“.

Erleben Sie selbst die Vielseitigkeit Andalusiens auf einer Radreise.

Viva España heißt es für Sie im nächsten Radurlaub? Perfekt! Dann hat das Eurobike-Team für Sie genau die richten Radreisen in Spanien.

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!