Neue Radreisen 2018

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder spannende neue Reiseziele für Sie ausgedacht. Ein ganz besonderes Highlight ist zum Beispiel unsere Radreise von Turin im Piemont nach San Remo an der Ligurischen Küste. Einen Überblick unserer neuen Touren haben wir hier für Sie zusammengestellt. Klicken Sie sich einfach durch unser neues Angebot!

Tourencharakter
Genuss-Radler
(7)

Italien

Turin - San Remo

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Eine neue Radreise nach San Remo an die Blumenriviera. Im Fokus: Gemütlichkeit und Zeit für Genuss und Kultur! Sie fühlen sich angesprochen? Dann lesen Sie jetzt unbedingt weiter. Gestartet wird im royalen Turin. Vorbei geht es an charmanten und kulturträchtigen Orten mit fantastischen Ausblicken auf die Alpenkette. Ziel ist die ligurische Küste in San Remo. Am Wegesrand folgt ein Genuss auf den anderen – und Sie sind mittendrin! Details zur Radreise von Turin nach San Remo In Turin starten Sie die 50-Kilometer-Etappe entlang des Pos. Vorbei am beeindruckenden Jagdpalast Stupinigi gelangen Sie in das mittelalterliche Saluzzo. Gusto-Tipp: In der Bar der ehemaligen Zisterzienser-Abtei müssen Sie das ausgezeichnete Eis probieren! Weiter geht’s Richtung Süden nach Mondovi, Millesimo und Albenga. An Tag sieben kommen Sie an der Blumenriviera San Remo an. Nun haben Sie Zeit, das türkisblaue Meer und die angenehmen Temperaturen zu genießen. Ein ausgiebiges Sonnenbad mit einem Fruchtcocktail in der Hand wartet schon auf Sie! Die Highlights der Radreise auf einen Blick: Vorbei an Obstgärten und Weinreben: Auf Ihrem Rad fahren Sie, stets den Berg „Mon Viso“ im Blick, nach Cavour. Umgeben von Obst- und Weingärten befindet sich die kuriose Burg „Rocca“. Überquerung der Alpen: An Tag sechs gelangen Sie über das Bormida-Tal ans Meer an die Blumenriviera San Remo. Die Passhöhe des Colle Scravaion verschafft Ihnen eine spektakuläre Aussicht auf das ligurische Meer. Wissenswertes zur Radreise von Turin nach San Remo Der Genussradler kommt auf der achttägigen Radreise an die Blumenriviera nach San Remo voll auf seine Kosten. Vom Alpenpanorama bis an die ligurische Küste radeln Sie auf verkehrsarmen Nebenstraßen mit einer durchgehend einfachen Streckenführung. Ab und zu erwarten Sie einzelne kräftige Anstiege, die aber auch für den Gelegenheitsradler bezwingbar sind. Pro Tag sind 50 bis 60 Kilometer eingeplant. Überzeugen Sie sich selbst von der neuen Radreise von Eurobike. Erleben Sie die kontrastreiche Vielfalt von schneebedeckten Alpen bis zur blühenden Riviera am ligurischen Meer.
Details anzeigen
Blick auf Radweg an der Drau
Tourencharakter
Genuss-Radler

Slowenien / Österreich

Villach - Maribor

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Diese Radreise führt Sie durch den weniger bekannten Teil des Drauradweges, der aber durch Ursprünglichkeit, Naturnähe und landschaftliche Schönheit begeistert. Im österreichischen Teil ist er als 5-Sterne-Radweg vom ADFC klassifiziert, der slowenische Teil ist aktuell noch weniger erschlossen – hier wird aber sehr viel Neues entstehen. Ihre Radreise beginnt in Villach. Direkt an der Drau empfängt Sie die Radhauptstadt Kärntens. Die lebenslustige Stadt mit schönem Stadtkern hat mediterranes Flair, die vielen Cafes und Plätze im Freien sind ideale Rastplätze. In unmittelbarer Nähe sind auch die beiden bekannten Seen, der Faaker See und der Ossiacher See. Sie verlassen Villach in östliche Richtung und tauchen ein in Naturschutzparadiese und erreichen bald die Weite des Rosentals mit den sanften Bergkuppen im Norden und den schroffen Karawanken im Süden als einmalige Kulisse. Bevor es über die Landesgrenze nach Slowenien geht, bietet sich der Klopeiner See als Ausflugspunkt an.Ab dem Grenzort in Slowenien Dravograd führt der Radweg nicht am Talboden, sondern begleitet den Fluss etwas oberhalb in den Hängen der sanften Berge. Belohnt werden Sie mit herrlichen Ausblicken auf das slowenische Drautal. Ziel ist die Stadt Maribor/Marburg – einst Kulturhauptstadt. Die charmante 2. größte Stadt Sloweniens liegt direkt an der Drau, punktet mit vielen kulturellen Highlights und hat als Studentenstadt ein sehr lebensfrohes junges Flair.
Details anzeigen
Tourencharakter
Urlaubs-Radler
(2)

Italien

Sternfahrt Umbrien

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Die neue Sternfahrt im Programm von Eurobike bringt Sie nach Umbrien, schon fast direkt in die Mitte des berühmten Stiefels. Die siebentägige Radreise ist für Urlauber gedacht, die das ruhige, idyllische Gesicht Italiens erleben wollen. Jede Tagesetappe führt durch üppige Olivenhaine, vorbei am Fluss Tiber oder am Trasimeno See. Natürlich passieren Sie auch die für Italien so typischen mittelalterlichen Städtchen mit klingenden Namen wie Assisi, Todi oder Bettona. Wie schön, dass Sie jeden Abend wieder in Ihr Urlaubsdomizil zurückkehren: das 4-Sterne-Hotel Residenza d’Epoca alla Posta dei Donini. Details zur Sternfahrt im Umbrien Was Sie auf den 260 Radkilometern quer durch Umbrien erwartet, wird Sie erstaunen! Die Sternfahrten mit Start und Ende in San Martino in Campo führen Sie täglich in die bezauberndsten Landstriche Umbriens. Südlich der Toskana wachsen fruchtige Trauben genauso wie Oliven und Sonnenblumen in Hülle und Fülle. Fotokamera nicht vergessen! Die Highlights der Radsternfahrt in Umbrien: Im Urlaub dennoch zuhause: Radurlauber lieben die Sternfahrten von Eurobike, da sie jeden Tag wieder in ihr Urlaubszuhause zurückkehren. Während der Sternfahrt Umbrien ist das die Residenza d’Epoca alla Posta dei Donini vor den Toren Perugias. Tipp: Das hoteleigene Restaurant gilt als eines der besten der Region! Umbriens Spitzenweine verkosten: Am vierten Tag genießen Sie im bekannten Weingut Chiorri eine Weinverkostung mit typischem, umbrischem Mittagessen (inklusive). Unterwegs mit der Bahn: Noch mehr Abwechslung in den Radurlaub bringen die beiden Bahnfahrten von Montefalco und Todi zurück an Ihren Ausgangspunkt. Wissenswertes zur Sternfahrt in Umbrien: Ausgangspunkt der Tagesausflüge in Umbrien ist das pittoreske San Martino in Campo nahe Perugia. Während der nächsten Tage des Radurlaubs legen Sie täglich zwischen 40 und 60 Kilometer zurück, die mit einer guten Grundkondition einfach zu meistern sind. Diese wird vor allem auf den Steigungen zum Trasimeno See und nach Todi gebraucht. Die Wegeführung durch die einmalige Landschaft Umbriens ist jedoch meist flach und auf verkehrsarmen Nebenstraßen.
Details anzeigen
Landsberg am Lech
Tourencharakter
Genuss-Radler
(1)

Deutschland / Österreich

Innsbruck - Augsburg

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Ins Mittelalter, wo das Ritterwesen, der Buchdruck oder der Minnesang Hochkultur feierten, entführt Sie Eurobike mit einer neuen Radreise von Innsbruck nach Augsburg. Entlang der über 2.000 Jahre alten Via Claudia Augusta werden Sie zurückversetzt in eine längst vergessene Zeit. Die romantische Straße führt durch landschaftliche Juwelen und vorbei an prunkvollen bischöflichen Residenzen. Entlang der Flüsse Inn und Lech radeln Sie auf verkehrsarmen Nebenstraßen bis in die Fuggerstadt Augsburg. Die bayerische Stadt ist ein besonderes Schmuckstück: Augsburg besticht vor allem mit zahlreichen Baudenkmälern aus allen Epochen und der berühmten Fuggerei aus dem Jahr 1521 – der ältesten bis heute bestehenden Sozialsiedlung der Welt. Details zur Radreise von Innsbruck nach Augsburg Radfahren muss Spaß machen und genau das bietet Ihnen die Reise von Innsbruck nach Augsburg! Sanfte Hügel, leichte Steigungen und im Fokus stehen stets die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten. Ideal für den Genussradler! Weiters erkunden Sie römische Thermen, die märchenhaften Schlösser König Ludwigs II. und herrliche Gebirgslandschaften. Zum Beispiel die Stadt Füssen. Eingerahmt von Alpengipfeln und blaugrünen Gebirgsseen verspricht sie einen kurzweiligen Aufenthalt. Die Highlights der Radreise auf einen Blick: Kirchen im Stil des Rokokos und Barocks: Auf prunkvolle Sakralbauten treffen Sie überall entlang des Wegs: ob das barocke Zisterzienserstift in Stams oder die berühmte Wallfahrtskirche im Pfaffenwinkel in der Gemeinde Steingaden. Ein absolutes Muss für jeden Kulturliebhaber! Radeln auf römischen Spuren: In den Städten Altenstadt, Hochenfurch, Epfach bis Landsberg spüren Sie die Präsenz der einstigen Hochkultur der alten Römer. Die Fuggerstadt Augsburg: Es fühlt sich ein bisschen an wie Italien, ist aber Bayern: Die Altstadt von Augsburg strahlt mediterranes Flair aus. Tipp: Erkunden Sie unbedingt das Lechviertel mit seinen alten Gassen und dem historischen Kopfsteinpflaster und statten Sie der Fuggerei einen Besuch ab. Wissenswertes zur Radreise von Innsbruck nach Augsburg Ihre siebentägige Radtour beginnt mit der individuellen Anreise in die Stadt mit dem Goldenen Dachl – Innsbruck. Weiter geht die Radreise nach Imst und Füssen, Schongau und Landsberg am Lech, bis Sie schließlich in der Fuggerstadt Augsburg ankommen. Täglich radeln Sie zwischen 35 und 65 Kilometer auf kleinen Nebenstraßen nahe der Römerstraße. Gut zu wissen: Von Imst über das Hahntennjoch auf 2.000 Metern werden Sie und Ihr Rad mit dem Bus chauffiert.
Details anzeigen
Radfahrer vor Krimmler Wasserfälle
Blick über die Wälder auf den Zellersee
Radfahrer auf Radweg in Salzburg
Radfahrer vor Holzhaus mit Blumen
Blick auf den Inn in Innsbruck
Triumphpforte in Innsbruck
Radfahrer vor Holzhütte
Radfahrer fährt entlang eines Flusses
Tourencharakter
Gelegenheits-Radler
(5)

Österreich

Innsbruck - Salzburg

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Sie suchen eine Einstiegsroute für Gelegenheitsradler und wollen die prächtige, majestätische Landschaft Österreichs bewundern? Dann hat Eurobike genau die richtige Radreise für Sie! Von Innsbruck nach Salzburg, durch die Alpen und Täler des westlichen Österreichs, führt die siebentägige Radroute. Tiroler Brauchtum, gepaart mit Salzburger Hochkultur – für Kulturliebhaber ein wahrer Segen! Details zur Radreise von Innsbruck nach Salzburg Gemütlich radeln Sie von Innsbruck aus zunächst am Innradweg entlang, Ihr ständiger Begleiter: die aufragende Nordkette. Dann geht’s weiter ins idyllische Zillertal und mit dem Bus bequem über den Gerlospass. An Tag vier kommen Sie auf dem bestens ausgebauten Tauern-Radweg in salzburgerische Gefilde. Auf der Strecke: die größten Wasserfälle Europas, eingebettet in eine einzigartige Landschaftskulisse. Entlang der Salzach radeln Sie bis Zell am See und damit auch zum Zeller See, in dem sich das schneebedeckte Kitzsteinhorn spiegelt. Ihr letzter Begleiter auf der Radreise ist die Saalach, bis Sie schließlich in Salzburg ankommen. Die Highlights der Radreise auf einen Blick Die rauschenden Krimmler Wasserfälle: Erleben Sie die unbändige Kraft des Elements Wasser hautnah und lauschen Sie dem Wasser aus 380 Metern Fallhöhe! Nationalpark Hohe Tauern mit märchenhafter Hochgebirgskulisse: Dreitausender, wohin das Auge reicht, eine atemberaubende Landschaft – und Sie mittendrin. Das größte Schutzgebiet Mitteleuropas birgt die mächtigsten Gipfel Österreichs und die größten Gletscherflächen der Ostalpen. Wissenswertes zur Radreise von Innsbruck nach Salzburg Sieben Tage radeln Sie gemächlich durch zwei Bundesländer. Die Radwege verlaufen überwiegend in den Tälern von Inn, Ziller, Salzach sowie Saalach und bieten ausreichend Gelegenheit, die einmaligen Naturschönheiten zu betrachten. An einzelnen Etappen kann die Tour kurzzeitig sanfte Hügel und kurze Steigungen aufweisen. Pro Tag legen Sie zwischen 25 und 60 Kilometer zurück. In der Geburtsstadt Wolfgang Amadeus Mozarts – Salzburg! – angekommen, müssen Sie unbedingt die Salzburger Nockerl probieren! Sie möchten Österreich von seiner schönsten Seite erleben? Das Team von Eurobike hat mit der neuen Reise von Innsbruck nach Salzburg ein wahres Juwel zusammengestellt. Überzeugen Sie sich selbst!
Details anzeigen

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!