Mildenburg
Radfahrer
Wallfahrtskirche in Wuerzburg

Auf dem Main-Radweg.

Das Frankenland ist eine Region hervorragender Weine sagen die einen, während andere eher die Frankenbiere loben. Recht haben beide. Und so haben Sie auf dieser Reise durch Wein- und Bierfranken immer wieder Gelegenheit, edle Tropfen, das eine oder andere süffige Bier und vielfach kulinarische Genüsse zu probieren.

Aber das Frankenland ist natürlich nicht nur ideale Region einer Genussreise für den Magen. Freuen Sie sich zugleich auf traditionsreiche Städte, herrliche Altstädte und ein kleines Venedig. Auch die Augen wollen verwöhnt werden.

 

Reiseverlauf

Einschiffung in Bamberg ab 16.00 Uhr. Die Stadt wurde wie Rom auf sieben Hügeln erbaut und wird deshalb auch gern das „Fränkische Rom“ genannt.

Erleben Sie die Faszination Weltkulturerbe. Sehenswert ist auch das Fischerviertel „Klein Venedig“, eine Wohnhäuserreihe aus dem 17. Jh. Zu Bamberg gehört auf jeden Fall auch ein kühles Bier. Neun eigenständige Brauereien gibt es noch in der Stadt!

Gegen 14 Uhr erreichen Sie Haßfurt mit seiner schönen historischen Altstadt. Die Stadt liegt zwischen zwei Naturparks und ist Standort reizvoller Sakralbauten wie der spätgotischen Ritterkapelle und der Stadtpfarrkirche mit Figuren von Tilman Riemenschneider. Manche Heckenwirtschaft in Haßfurt ist ebenfalls einen Besuch wert.

Mittags erwartet Sie heute die ehemalige Reichsstadt Schweinfurt. „Industrie und Kunst“ lautet ihr heutige Motto. Bedeutende technische Erfindungen und Industriedenkmäler wie der Schrotturm prägen die Geschichte des im Fränkischen Weinland liegenden Schweinfurt.

Die Kunst hat im Museum Georg Schäfer und in der Kunsthalle Schweinfurt ihren Raum. Eine typische kulinarische Köstlichkeit ist die Schweinfurter Schlachtschlüssel mit Schweinefleisch, Bauernbrot, Sauerkraut und Meerrettich.

Kitzingen heißt Ihr heutiges Ziel. Die historische Weinhandelsstadt ist Standort des Deutschen Fastnachtsmuseums, das Einblick in einen bedeutenden Teil fränkischen Brauchtums gibt. Untergebracht ist das Museum im Falterturm, der mit seiner schiefen Turmhaube als Wahrzeichen der Stadt gilt.

In Kitzingen trifft alte Bierbrauer- auf Winzertradition, wovon historische Kelleranlagen zeugen. Einige Wirtschaften Kitzingens bieten Gästen deftige fränkische Kost wie Sauerbraten mit Kloß oder „Karpfen Blau“.

Würzburg erwartet Sie heute mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist die Würzburger Residenz, die als eins der bedeutendsten Schlösser Deutschlands gilt und seit 1981 Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist.

Sehenswert sind auch der Dom St. Kilian und die Festung Marienberg. Würzburg ist ein Zentrum des Frankenweins und als junge Studentenstadt auch abends noch voller Leben.

Um etwa 10:30 Uhr erreichen Sie zunächst Karlstadt. Türme, Tore, Mauern umgeben die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und kleinen Gässchen, deren Ursprünge ins Jahr 1200 zurückreichen. Ziel des heutigen Reisetages ist die Stadt Lohr am Main.

Eine typisch fränkische Fachwerkarchitektur prägt auch die Altstadt dieses Tors zum Spessart. Manch einer behauptet, Lohr am Main sei die Heimat Schneewittchens gewesen. Bauwerke wie das Kurmainzer Schloss unterstreichen den märchenhaften Charakter der Stadt.

Früh geht es heute von Lohr in die alte Residenzstadt Wertheim mit der gleichnamigen Burg als Wahrzeichen. Zentrum der Stadt ist ihr historischer Marktplatz mit dem vielleicht schmalsten Haus des Frankenlands.

Am Nachmittag erreichen Sie Miltenberg zwischen Spessart und Odenwald. Mit dem 1590 erbauten heutigen Hotel „Zum Riesen“ besitzt die Stadt eins der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Bekannt ist auch der Schnatterlochturm, der vom Marktplatz aus direkt in den Wald führt. Über die Stadt wacht die um 1200 erbaute Mildenburg.

Ausschiffung nach dem Frühstück.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick

Leistungen & Infos

  • 7 Nächte in Außenkabinen mit Dusche/WC/TV in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Programm gemäß Reiseverlauf ab Bamberg bis Miltenberg
  • Begrüßungsgetränk
  • Vollpension-Plus-Arrangement: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für Fahrradtouren, Kaffee und Tee am Nachmittag, 1 Glas Wein zum Abendessen
  • Kabinenreinigung, Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf
  • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Bordreiseleitung durch den Kapitän
  • Karten und Informationsmaterial 1x pro Kabine

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Bamberg, ca. 3 km vom Anleger entfernt
  • Parkplatz z.B. Parkhaus Zentrum-Nord, wenige Gehminuten zum Anleger und Zentrum, ca. € 80,- pro Woche, keine Reservierung möglich

Teilnehmerzahl

  • min. 15 Personen

Hinweise

  • Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).
  • Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost oder vegetarisches Essen werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt ca. € 25,- pro Person/Woche (direkt zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Unterkünfte

Angelika Spindler
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Angelika Spindler, Kundenberatung

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!