Kürbisse
Blick über steirische Ortschaft
Grazer Uhrturm
(1)

Die südliche Steiermark in der Gruppe

Lust auf steirische Köstlichkeiten und Tradition?

Weinland, Vulkanland, Thermenland, Früchteparadies – so nennt man die südliche Steiermark mit ihren sonnigen Hügeln, ruhigen Flussauen und fruchtbaren Obstgärten. Nicht nur die bekannten Weinberge der Südsteirischen Weinstraße gehören zu Ihrem Fahrradprogramm. Sie blicken auch über weitläufige Felder mit gelbgrünen Kürbissen, aus deren Kernen das „grüne Gold“ mit seinem Geschmack nach Nüssen und Sonne gewonnen wird. Ihre Räder rollen vorbei an prächtigen Obstbäumen – die Quelle für Most, Nektar, Essig und Edelbrand. In den Buschenschenken probieren Sie Geselchtes und Würste von steirischen Schweinen, Käse von Schaf und Kuh, Bauernbrot und dazu ein Achtel Wein. Weitere kulinarische Erlebnisse sind abwechslungsreiche Verkostungen und ausgezeichnete, sowohl kreative als auch traditionelle Gastronomie. Sie starten in Graz, der Genuss- und Kulturhauptstadt der Steiermark. Der Murtal-Radweg leitet Sie bis Leibnitz, von wo aus Sie das Sulmtal erkunden. Das Thermenland lockt, die heißen Quellen zu genießen, bevor Sie rund um Riegersburg die Gelegenheit haben, die Schinkenmanufaktur Vulcano, die Edelbrand- und Essigmanufaktur Gölles und die Schokoladenmanufaktur Zotter zu besuchen.

Mittel

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Geführte Gruppentour
  • Mindestteilnehmerzahl: 8

Reiseverlauf

Um 17 Uhr begrüßt Sie unsere Reiseleitung im zentral gelegenen Hotel Augarten. Anschließend unternehmen Sie einen Rundgang durch die sehenswerte Altstadt. Beim gemeinsamen Abendessen kommen Sie das erste Mal in den Genuss der steirischen Küche.

Von Graz aus folgen Sie dem Murtal-Radweg durch eine Auenlandschaft Richtung Süden. Die Berge der Südsteirischen Weinstraße im Blick, erreichen Sie Ihr Hotel Staribacher in Leibnitz (zwei Übernachtungen). Heute Abend essen Sie im Buschenschank des Weinguts Kieslinger.

Durch Obstgärten und Kürbisfelder schlängelt sich Ihr Radweg zunächst am Ufer der Sulm und später an der Saggau entlang. In Heimschuh können Sie in der historischen Kernölmühle der Familie Hartlieb alles über die Herstellung des „grünen Goldes“ erfahren. Zurück in Leibnitz, genießen Sie das ausgezeichnete Hotelrestaurant (eine Haube).

Auf dem Mur-Radweg geht es nach Mureck. Mittags überqueren Sie den Fluss und folgen der Mur auf der slowenischen Seite bis in den steirischen Thermenort Bad Radkersburg. Das Vitalhotel (zwei Übernachtungen) ist direkt mit der Therme verbunden.

Durch die Obst- und Weinberge des Steirischen Vulkanlandes gelangen Sie zum Bulldog-Wirt in Marktl. Später können Sie die Spezialitäten der Familie Neumeister auf dem gleichnamigen Obsthof verkosten, bevor es zurück zum Hotel geht.

Morgens rollen Ihre Räder an einem alten Grenzbächlein entlang. Apfelbäume und Weinstöcke säumen den Thermenradweg hinauf nach St. Anna am Aigen. Vorbei an Burg Kapfenstein fahren Sie hinunter ins Raabtal. Nach einem Stopp bei der bekannten Edelbrand- und Essigmanufaktur Gölles ist es nicht mehr weit zu Ihrem Genusshotel in Riegersburg (zwei Übernachtungen). Hier essen Sie auch zu Abend.

Auf Ihrer letzten Radetappe besuchen Sie die Schinkenmanufaktur Vulcano und die Schokoladenmanufaktur Zotter. Vor dem Abschlussessen im renommierten Gasthof Haberl-Fink verkosten Sie die in Handarbeit hergestellten steirischen Delikatessen von Frau Fink.

 

Nach dem Frühstück endet die Steiermark-Radreise. Flugreisende und PKW-Fahrer gelangen per Transfer zurück nach Graz (Fahrzeit ca. 1 Std., Kosten inklusive).

Tourencharakter

Die Radstrecken verlaufen meist auf gut ausgebauten, überwiegend asphaltierten Radwegen. In den Wein- und Obstgärten gibt es mehrere kurze Steigungen (50 bis 100 Höhenmeter), auf denen Sie Ihr Rad auch mal ein Stück schieben können.

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
22.06.2019 | 20.07.2019 | 31.08.2019 |
Anreise Samstag
Die südliche Steiermark, 8 Tage, geführt, AT-STRGB-08G
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
1560,00
190,00

Kategorie: 4****-Hotels

Preis
Elektrorad
100,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • 5x Abendessen (Bad Radkersburg ÜF)
  • Begleitung durch einen landeskundigen Reiseleiter
  • Begleitfahrzeug während der gesamten Reise
  • Gepäcktransfer
  • Alle Führungen, Eintritte und Transfers gemäß Programm
  • Leihrad mit Satteltasche
  • Freier Thermeneintritt
  • Kernöl-, Essig-, Edelbrand-, Schinken-, Schokoladen- und Delikatessenprobe

Anreise / Parken / Abreise

  • Flughafen Graz
  • Bahnhof Graz
  • Sichere Abstellmöglichkeit in der Tiefgarage des Starthotels (kostenpflichtig)
  • Gute Bahnverbindung von Bad Radkersburg nach Graz

 

Hinweis

  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Joscha Koob
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Joscha Koob, Kundenberatung

Bewertungen

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Bernd Obracaj DE | 02.06.2015
Sehr schöne Fahrradreise
Dieser Urlaub hat uns sehr gut gefallen und wir haben uns bei unseren Gastgebern sehr wohl gefühlt. Die kulinarische Betreuung in der Pension Steirerland verdient eine glatte 1A. Herzlich, gastlich, steirisch ist das Motto der Familie Troicher und das haben wir sehr wörtlich empfunden.Sehr positiv, daß man bei dieser Sterntour die Etappen individuell planen konnte. Fest war nur die Bahnfahrt nach Graz, alles andere konnte man nach Lust und Laune planen. Auch die Therme in Bad Radkersburg, die Ölmühle Sixt und die Führung im Weingut Polz kann man als Highlights betrachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!