Villach - Maribor

Der Drauradweg.

Diese Radreise führt Sie durch den weniger bekannten Teil des Drauradweges, der aber durch Ursprünglichkeit, Naturnähe und landschaftliche Schönheit begeistert. Im österreichischen Teil ist er als 5-Sterne-Radweg vom ADFC klassifiziert, der slowenische Teil ist aktuell noch weniger erschlossen – hier wird aber sehr viel Neues entstehen. Ihre Radreise beginnt in Villach. Direkt an der Drau empfängt Sie die Radhauptstadt Kärntens. Die lebenslustige Stadt mit schönem Stadtkern hat mediterranes Flair, die vielen Cafes und Plätze im Freien sind ideale Rastplätze. In unmittelbarer Nähe sind auch die beiden bekannten Seen, der Faaker See und der Ossiacher See. Sie verlassen Villach in östliche Richtung und tauchen ein in Naturschutzparadiese und erreichen bald die Weite des Rosentals mit den sanften Bergkuppen im Norden und den schroffen Karawanken im Süden als einmalige Kulisse. Bevor es über die Landesgrenze nach Slowenien geht, bietet sich der Klopeiner See als Ausflugspunkt an.Ab dem Grenzort in Slowenien Dravograd führt der Radweg nicht am Talboden, sondern begleitet den Fluss etwas oberhalb in den Hängen der sanften Berge. Belohnt werden Sie mit herrlichen Ausblicken auf das slowenische Drautal. Ziel ist die Stadt Maribor/Marburg – einst Kulturhauptstadt. Die charmante 2. größte Stadt Sloweniens liegt direkt an der Drau, punktet mit vielen kulturellen Highlights und hat als Studentenstadt ein sehr lebensfrohes junges Flair.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Sie radeln unmittelbar an der Drau entlang Richtung Osten. Im ersten Abschnitt begleitet der Radweg den Fluss, führt vorbei an einem kleinen Badesee, durch ein Naturschutzgebiet in den kleinen Ort Rosegg. Dieser Ort markiert den Eingang zum Rosental und bietet Kultur und Geschichte. Das Schloss Rosegg mit seinem Labyrinth sowie die Keltenwelt Frög sind sicherlich einen Besuch wert.

Heute radeln Sie durch das Rosental, ein sehr naturbelassener Landschaftsabschnitt begleitet von sanften Bergen im Norden und den schroffen, hohen Gipfeln der Karawanken, die zu den Südalpen zählen. Sie radeln großteils direkt am Fluss entlang. Die südlichste Stadt Österreichs, Ferlach ist einen Abstecher wert. Hier entstehen in den Werkstätten der Büchsenmacher kunstvoll verzierte Waffen, die weltweit bekannt und begehrt sind. Einblick in dieses immaterielle Welterbe gibt das Büchsenmachermuseum im schönen Ambiente des Schlosses Ferlach. Ziel ist heute der Klopeiner See.

Ausgehend vom Klopeiner See, der wärmste Badesee der Alpen – immerhin erreicht er Badetemperaturen bis zu 28 Grad – geht die Radtour weiter durch das sogenannte Jauntal. Vorbei an kleinen ursprünglichen Orten queren Sie dann vor dem Etappenziel die Hängebrücke St. Lucia, die sich abenteuerlich über die Drau spannt. Interessant ist auch eine weitere Brücke. Die Jauntal Brücke ist die höchste Eisenbahnbrücke Mitteleuropas und wird von Wagemutigen zum Bungy Jumping genutzt.

Die Radtour beginnt gemütlich der Drau entlang und führt über die Landesgrenze zu Slowenien in den ersten Ort des slowenischen Drautals, Dravograd oder zu deutsch Unterdrauburg. Hier sollten Sie in jedem Fall die berühmten slowenischen Cremeschnitten verkosten. Die Bäckerei am Ortseingang hat immer welche im Sortiment. In Dravograd wechseln Sie über den Fluss und der Radweg wird anspruchsvoller. Er führt nicht mehr am Talboden, sondern in den den Fluss begleitenden Berghängen. Es sind kleine selten befahrene Nebenstraßen, die genutzt werden. Vor dem Etappenziel queren Sie dann erneut den Fluss und können Sich noch im schönen Naturbadeteich in Radlje ob Dravi abkühlen.

Zu Beginn ist das slowenische Drautal breit und Sie passieren wunderschöne, kleine Dörfer. Gegen Maribor/Marburg verengt sich das Tal zu einer Schlucht, die auf dem Radweg großzügig umfahren wird. Diese Strecke ist allerdings etwas anspruchsvoller. Alternativ können Sie ein Stück des Weges mit dem Zug abkürzen. Sie erreichen dann Maribor/Marburg. Hier können Sie viele verschiedene Museen besichtigen, wie das Museum, im Schloss von Maribor (der Archäologie, Ethnologie, Kunst, Kultur und Mode Sloweniens gewidmet) oder das Flair einer Studentenstadt direkt am Fluss genießen.

Tourencharakter

Einfache/mittelschwere Radreise. In Österreich einfach– großteils auf asphalitertem, teils befestigten Radwegen in flachem Gelände. In Slowenien anspruchsvoller, teilweise Steigungen, dieser Streckenabschnitt kann aber durch eine Zugfahrt – auch in Teilstrecken – abgekürzt werden. Die Radreise ist für Kinder ab 14 Jahren geeignet.

 

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
06.05.2018

|

30.09.2018

|

Anreise Sonntag
Saison 2
07.05.2018 - 22.06.2018
09.09.2018 - 29.09.2018
Anreise Sonntag
Saison 3
23.06.2018 - 08.09.2018
Anreise Sonntag
Villach - Maribor, 7 Tage, AT-DRRVM-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
549,00
149,00
649,00
149,00
699,00
149,00
Saison 1
06.05.2018 - 06.05.2018
30.09.2018 - 30.09.2018
Saison 2
07.05.2018 - 22.06.2018
09.09.2018 - 29.09.2018
Saison 3
23.06.2018 - 08.09.2018
Villach
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Maribor
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Maribor) 3***
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF (Maribor) 4****
Zusatznacht im EZ/ÜF (Maribor) 3***
Zusatznacht im EZ/ÜF (Maribor) 4****
59,00
76,00
55,00
67,00
73,00
85,00
59,00
76,00
55,00
67,00
73,00
85,00
59,00
76,00
55,00
67,00
73,00
85,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
75,00
75,00
165,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Villach
  • Flughafen Klagenfurt, Salzburg oder Ljubljana, weiter per Bahn nach Villach.
  • Unbewachter Parkplatz je nach Anreisehotel entweder direkt beim Hotel oder in der Nähe. Öffentliche Parkgarage zum Preis von ca. € 35,- pro Woche. Reservierung nicht möglich, zahlbar vor Ort.
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Villach jeden Samstag, Kosten pro Person € 85,- inkl. Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.
Kundenberatung
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Beloch, Kundenberatung

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!