(2)

Maas & Vennbahn

Die Europa-Tour ab/bis Maastricht.

Zwei herrliche Routen entlang des Flusses Maas und über den „Vennbahn“-Radweg bilden die Basis für eine „Europa-Tour“. Ausgehend von Maastricht, der Stadt in der 1992 mit der Unterzeichnung des Maastrichter Vertrages der Grundstein für die europäische Zusammenarbeit gelegt wurde. Die „Internationale Maas-Route“ ist eine Radtour entlang der Maas von der niederländischen Stadt Maastricht bis zur nordfranzösischen Stadt Sedan, wo die größten Burg Europas zu finden ist. Auf dem Verbindungsstück Richtung „Vennbahn“ im Süden Belgiens (Wallonie) führt die ruhige Strecke über eine hügelige Hochebene. Hier flankieren weitläufige Äcker und Weiden ihre Route. In diesem landwirtschaftlichen Gebiet zeugen imposante Bauernhöfe vom Wohlstand dieser Gegend. Genießen Sie einzigartige Ausblicke und charakteristische Ardenner Dörfer. Das historische Kleinod Bouillon und das Städtchen Bastogne, bekannt durch die Ardennenoffensive Ende des Zweiten Weltkrieges, sind nur einige von vielen historischen Höhepunkten während dieser Radtour und daher auch Übernachtungsorte auf ihrer Route. Der 125 km lange „Vennbahn“-Radweg ist auf einer ehemaligen Bahntrasse angelegt, die drei Länder durchquert. Aachen ist nicht nur Endstation der „Vennbahn“ sondern vor allem eine sehr geschichtsträchtige Stadt. Der Dom und das gotische Rathaus im historischen Stadtzentrum sind die architektonischen Höhepunkte. Die „Vennbahn“ wurde zur Radstrecke des Jahres 2014 gekürt.

Urlaubs-Radler

Urlaubs-Radler
  • 10 Tage / 9 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Als Willkommensgruß erhalten Sie in Maastricht eine Tasse Kaffee/Tee und Limburger Obstkuchen! Anschließend startet die Radtour von Maastricht nach Lüttich (B), auch „Die feurige Stadt“ genannt. Auf dem Weg nach Belgien fahren Sie durch das Tal der Jeker, die in Maastricht in die Maas mündet, bis zum malerischen Dörfchen Kanne. Kurz danach können Sie dem „besonderen Erlebnis“, der Schifffahrt in der neuen Schleuse von Ternaaien/Lanaye zuschauen, diese ist 225 m lang und 25 m breit. Von hier aus geht es über den RAVeL „la Meuse à vélo“ durch das gemütliche Städtchen Visé nach Lüttich (auf französisch: Liège). Die letzten Kilometer führen vorbei an früheren aber noch lebhaften Industriegeländen mit großen Kränen und alten Booten.

Angenehm zu radeln ist der sichere Radweg entlang der Maas quer durch Lüttich. Danach folgen Sie zunächst den „Spuren“ von John Cockerill, um das Lütticher Ballungsgebiet zu verlassen. Folgen Sie der RAVeL-Beschilderung „la Meuse à vélo“. Auf der weiteren Strecke liegt die beeindruckende Hochofenanlage von Seraing. In der Nähe befindet sich der „Shop“ der Kristallfabrik „Val St. Lambert“, der ebenfalls eine Rast wert ist und besichtigt werden kann. Weiter geht es auf ruhigen Wegen durch typische wallonische Dörfer (nahe der Maas) Richtung Huy. Kurz vor Huy folgen Sie wieder dem Radweg längs der Maas, wo sich das Kernkraftwerk von Tihange befindet, ebenfalls eine sehr auffällige Industrieanlage. Der „Grand Place“ von Huy bietet ideale Gelegenheit für eine Mittagspause. Auf der Route längs der Maas nach Namur bestimmt die Natur wieder nach und nach die Strecke.

Für diejenigen, denen eine Radtour nach Haybes (Frankreich) zu weit ist, besteht die Möglichkeit, die Route entlang der Maas zwischen Namur und Dinant mit dem Zug zu fahren. Wer schon in Namur auf das „Stahlross“ steigt, ist schnell wieder am Maasufer. Bis Dinant folgen Sie dem RAVeL „la Meuse à vélo“. Sie durchqueren u.a. das Erdbeeren-Dorf Wépion. Auch die „Gärten von Annevoie“ sind sicherlich einen Besuch wert. In Dinant sollten Sie sich Zeit nehmen, um das Städtchen und die zahlreichen Biergärten entlang der Maas zu genießen. Unweit von Dinant fahren Sie am prächtigen Schloss „Chateau Freyr“ vorbei. Dann geht es weiter nach Hastière, wo Sie einige Kilometer RAVeL „la Meuse à vélo“ auf der ehemaligen Bahntrasse L156 von Hastière nach Mariembourg folgen. Im französischen Givet mit seinem beeindruckenden „Fort von Charlemont“, verlassen Sie diese Route, um durch das gemütliche Zentrum wieder zurück zum Maasufer zu gelangen. Dort beginnt die „Voie Verte Trans-Ardennes“, der Sie bis Haybes folgen.

Fortsetzung der Radtour entlang der Maas von der „Voie Verte Trans-Ardennes“ Richtung Charleville Mézières. Einer der Höhepunkte des Tages ist der Besuch des reizenden Ortes Monthermé. Heutige Endstation ist Charleville-Mézières, bekannt durch sein prächtiges historisches Zentrum.

Im September 2015 erfolgte die Eröffnung der neuen Erweiterung der „Voie Verte Trans-Ardennes“ entlang der Maas bis kurz hinter der Stadt Sedan. Sie fahren entlang der Maas durch eine malerische Landschaft bis Sedan, weltberühmt durch seine Burganlage, eine der größten ihrer Art in Europa. Hier endet die Route entlang der Maas. Nach dem Mittagessen folgt der erste Teil der „Verbindungsroute“ zum historischen Städtchen Bouillon mit seiner imposanten Burg von Godfried von Bouillon. Die weitere Route nach Bouillon geht über eine ruhige Strecke Richtung französisch-belgische Grenze.

Die Fortsetzung der „Verbindungsroute“ führt durch den Süden Belgiens. In Cugnon erwartet Sie die Wirtin vom Hotel Des Roches für Kaffee und Kuchen und lässt so die Anstrengungen des heutigen Strecke leicht vergessen. Danach folgen Sie einem aussichtsreichen, romantischen Weg, inmitten von Agrarlandschaft mit zahlreichen charakteristischen Dörfern, in denen die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Genießen Sie die prächtigen Panoramen! Am Ende der Etappe folgen Sie wieder einem Stück der RAVeL-Route (auf der ehemaligen Bahntrasse L163 von Libramont über Bastogne nach Gouvy). In Bastogne befinden sich viele Monumente, die an die Ardennenschlacht Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern.

Vom „Gare du Sud“ in Bastogne ausgehend folgen Sie in Richtung Norden dem RAVeL 163, einem der schönsten Radwege des RAVeL-Netzes. Südlich von Gouvy, am Ende dieser RAVeL-Route, fahren Sie ostwärts Richtung belgisch-luxemburgische Grenze. Etwas später radeln Sie durch eine leicht hügelige luxemburgische Landschaft über ruhige Wege Richtung „Vennbahn“-Route. In Huldange, der höchste Punkt Luxemburgs, erreichen Sie die „Vennbahn“ und überqueren kurz danach die luxemburgisch-belgische Grenze. Die landschaftlich reizvolle Route, jetzt wieder in Belgien, führt Sie nach Burg Reuland. Dies ist ein erneuter „Höhepunkt“. Die Burgruine von Reuland ragt in beeindruckender Art und Weise hoch über das Dorf. Weiter geht es dann über Hemmeres, eine deutsche Enklave, nach St. Vith, dem Tagesziel.

Auf dem neu asphaltierten Radweg zwischen St. Vith und Weismes kann man wunderbar in Richtung deutsch-belgischer Naturpark „Hohes Venn-Eifel“ radeln. Über Montenau (Ardenner Schinkenräucherei) und Sourbrodt (ehemaliger „Vennbahn“-Bahnhof) erreichen Sie Kalterherberg, wo Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für eine genüssliche Mittagspause geboten werden. Nach einigen Kilometern verlassen Sie den „Vennbahn“-Radweg, um eine kurze Strecke durch das Rurtal nach Monschau zu radeln. Dort ist heute Endstation. Im gemütlichen Eifelstädtchen finden Sie schöne Fachwerkhäuser, interessante Geschäfte, gemütliche Außengastronomie und gute Restaurants.

Am letzten Tag fahren Sie von Monschau zurück auf die „Vennbahn“-Route. Ein Besuch des historischen Städtchen Kornelimünster ist ein Muss. Nach einer langen Abfahrt erreichen Sie Aachen, die Stadt Karls des Großen. Von dort sind es nur noch einige Kilometer bis zur niederländischen Grenze und dem Städtchen Kerkrade. Hier nehmen Sie den Zug nach Maastricht und durch die südlimburgische Hügellandschaft erreichen Sie das Endziel dieser „5-Länder-Radtour.

Tourencharakter

Diese Radtour folgt fast durchgängig verschiedener Radweg entlang der Maas und weiter der Vennbahn entlang. Einige Etappen sind hügelig, es sollte also eine gute Grundkondition vorhanden sein.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
23.05.2018

|

06.06.2018

|

20.06.2018

|

18.07.2018

|

01.08.2018

|

15.08.2018

|

22.08.2018

|

29.08.2018

|

12.09.2018

|

Maas & Vennbahn, 10 Tage, NL-MARMM-10X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension
795,00
338,00
270,00

Kategorie: 3*** und 4**** Hotels

Saison 1
23.05.2018 - 23.05.2018
06.06.2018 - 06.06.2018
20.06.2018 - 20.06.2018
18.07.2018 - 18.07.2018
01.08.2018 - 01.08.2018
15.08.2018 - 15.08.2018
22.08.2018 - 22.08.2018
29.08.2018 - 29.08.2018
12.09.2018 - 12.09.2018
Maastricht
Zusatznacht p.P. im DZ/HP
Zusatznacht im EZ/HP
Maastricht
Zusatznacht p.P. im DZ/HP
Zusatznacht im EZ/HP
85,00
125,00
85,00
125,00
Preis
21-Gang Unisex
24-Gang Unisex
Elektrorad
125,00
125,00
190,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension 9x 3-gängiges Abendessen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Kostenlose Parkplätze am Hotel (keine Reservierung notwendig)
  • Bahnfahrt Kerkrade – Maastricht inkl. Rad
  • Tasse Kaffee/Tee und Limburger Obstkuchen
  • Kaffee und hausgemachter Apfelkuchen in Cugnon
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Maastricht
  • Flughafen Maastricht
  • Kostenloser Hotelparkplatz in Maastricht, keine Reservierung möglich/nötig

Hinweis

  • Mittagessen auf einem Bauernhof am 6. Tag buchbar, Kosten € 12,- pro Person (sonst nur wenige Einkehrmöglichkeiten am Weg)

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Angelika Spindler
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Angelika Spindler, Kundenberatung

Bewertungen

4 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
4 Sterne
Karin Bauer DE | 21.08.2017
schön zusammengestellte Tour
Die Tour ist ohne E-Bike anstrengend, aber sehr schön. Die Streckenführung und die Unterkünfte sind tadellos. Nur im Carat-Hotel in Monschau möchten wir nicht mehr übernachten.
4 Sterne
Neil Taylor GB | 16.08.2017
4 counntries tour
THE tour to get acquainted with the amazingly beautiful Ardennes, visiting 4 countries on the way. Partly on the re-used rail track of Vennbahn, Europes longest vehicle free path. Particular highlights: Maastricht, Eurpen, the Our valley, and the stunnlngly unspoilt Monschau. Unforgettable.

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!