(4)

Reschensee - Gardasee

Am Etsch-Radweg bis zum Lago.

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen. Egal ob Natur- oder Kulturliebhaber, dieser Radweg hat für jeden genau das Richtige zu bieten! Burgen und Schlösser am Weg und große Kultur in den Etappenorten werden die Interessierten begeistern. Ebenso wie Wein- und Obstgärten, herrliche Bergpanoramen, gute Luft und intakte Natur entlang der wunderschön angelegten Wege das Herz eines jeden Radlers höher schlagen lassen. 1.500 Höhenmeter führt Sie dieser Radweg bergab von den Alpen durch das sonnige Italien bis an den Gardasee!!

Gelegenheits-Radler

Gelegenheits-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Am Abend persönliche Toureninformation und Radausgabe.

Beispielhotel:

Alpenhotel Panorama

Am Reschensee entlang mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun in das mittelalterliche Städtchen Glurns (vollständig erhaltene Stadtmauer). Ziel ist Schlanders, der Hauptort des Vinschgaus.

Beispielhotel:

Lanhotel Anna

Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen während man hinunterrollt in das beschauliche Meran mit seiner mediterranen Vegetation.

Beispielhotel:

Hotel Flora

Zwei Wegvarianten führen nach Bozen: einmal entlang der Etsch oder landschaftlich eindrucksvoller durch die Obstgärten über Lana und Eppan. Hier liegt auch das Messner Mountain Museum in der gut renovierten Ruine Sigmundskron am Weg. Ötzi, der Mann aus dem Eis, lohnt sicher einen Besuch.

Beispielhotel:

Hotel Scala Stiegl

Durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen Burgen, Schlössern und Ruinen in das Weindorf Eppan und weiter an den Kalterer See und nach Auer.

Beispielhotel:

Bio-Hotel Residence & Kaufmann

Meist am herrlichen Radweg der Etsch entlang, teilweise durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Die Dammwege führen bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt.

Beispielhotel:

Hotel NH Trento

Auf Radwegen der Etsch entlang über die alte Tiroler Grenzstadt Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg am kleinen Passo S. Giovanni (150 m) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole oder Riva.

Beispielhotel:

Hotel Caravel

Tourencharakter

Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten.               

 

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Anreise täglich
Reschensee - Gardasee, 8 Tage, IT-ETRRG-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
739,00
199,00
785,00
199,00
829,00
199,00

Kategorie: überwiegend 3***-Hotels, teilweise 4****-Hotels

Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Reschen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Torbole/Riva
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
64,00
74,00
69,00
98,00
64,00
74,00
69,00
98,00
64,00
74,00
69,00
98,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • 1x Pistazieneis am Weg zum Gardasee
  • Eigene Strecken-Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.
  • Flughäfen Innsbruck, München und Verona
  • Kostenlose Parkplätze direkt oder nahe am Hotel.
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Reschen jeden Samstag, Montag Vormittag und Dienstag Nachmittag, Kosten pro Person € 75,- inklusive Rad; Reservierung erforderlich.
  • Öffentlicher Bus nach Rovereto und von dort per Bahn über Bozen und Meran nach Mals. Weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!

Unterkünfte

Kundenberatung
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Beloch, Kundenberatung
Robi

Bewertungen

5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
5 Sterne
Hans Kolb DE | 22.06.2017
Die Fahrradreise hat sich sehr gelohnt
Route landschaftlich meist sehr reizvoll. Highlight: Blick von Nago auf den Gardasee. Entfernungen angemessen. Unterkünfte gut bis sehr gut. Subjektiver Eindruck war im Caravel am besten. Gut: Fast überall Swimmingpool vorhanden.
5 Sterne
Franz Baumüller DE | 07.06.2017
Top-Tour
Klare Streckenführung, beste Radwege, eindeutige Markierungen, perfekt organisierter Rücktransport. Wunderbare Kulturlandschaft. Bekannte schöne Städte. Ein ganz großes Erlebnis. Mit die schönste Radtour, die wir je gemacht haben.
5 Sterne
Dora Huber CH | 22.09.2016
Sehr gut
Start am Reschensee, rechte Seeseite schöne Dörfer und guter Radweg. Sehr gute Hotels meistens an der Radroute. Kein langes Suchen nach den Hotels. Beim Grand Hotel in Trient muss man sogar einen roten Teppich zum Eingang überschreiten. Pompöse Eingangshalle. Als Vergleich sind die Matratzen hart und dieses Einzelzimmer im 1. Stock kostet 95.-- Euro. Zimmerbewertung keinen Stern. Die sollten doch den roten Teppich einfach aufrollen...Aber super Lage.
Eurofun Touristik GmbH antwortete:
Eurobike - Eva
Liebe Frau Huber, vielen Dank für Ihre sympathische Bewertung. Ihre Anmerkung zum Grand Hotel leite ich gerne an unseren Hoteleinkauf weiter! Leider sind Einzelzimmer auch im Einkauf immer deutlich teurer als der Doppelzimmeranteil pro Person. Herzliche Grüße, Eva
5 Sterne
Irmtraud Lüder DE | 12.09.2016
Sehr gute Senioren-Reise
Eine fantastische Strecke, guter abwechslungsreicher Radweg mit viel schattenspendender Vegetation, wunderschöne, interessante Bergdörfer. Die Hotels ausreichend gut bis sehr gut, gute Küche - auch für Vegetarier.

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!