Zum Inhalt
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Blick auf Siracusa

Sizilien Südost

Barockes Sizilien

7 Tage / 6 Nächte
Mittel
Blick auf Siracusa

Eine sehr abwechslungsreiche und wunderschöne Fahrradtour durch den Südosten Siziliens, ganz auf Ihren persönlichen Rhythmus und Ihre Interessen abgestimmt. Man durchquert das Val di Noto, dessen Städte nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 in der Hochblüte des Barock neu errichtet wurden, und das seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Unsere Tour führt uns durch das barocke Palazzolo Acreide, Ragusa Ibla, Modica, Scicli und Noto, die wichtigste Barockstadt Siziliens, sowie nach Syrakus, antike griechische Kolonie. Weitere Höhepunkte entlang der Küste sind das Natur- und Vogelschutzgebiet Vendicari, das Fischerstädtchen Marzamemi und die Inseln Capo Passero und Delle Correnti. Tauchen Sie ein in dieses wunderbare Zusammenspiel von Kultur und Landschaft und lassen Sie sich verwöhnen von den sizilianischen Gaumenfreuden. Es ist einfach wunderbar!

Reiseverlauf im Überblick

Tag
01
Anreise nach Palazzolo Acreide

Nach Besichtigung der sehenswerten Altstadt und seiner historischen Bauten radelt man durch die hybläische Landschaft - streckenweise kahl und schroff, dann wieder mit Baumbestand, doch stets abwechslungsreich und von bemerkenswerter Schönheit, zu der auch die vielen Trockensteinmauern beitragen, die die Felder und Straßen säumen. Eine anspruchsvolle Etappe, teils bergab und mit einem durchgehenden Anstieg von 3 km. Die Etappe macht Halt in einer der schönsten Barock-Städte des „Val di Noto“, Ragusa Ibla, malerisch gelegen auf einem Hügel und endet in Modica, einem weiteren Barockjuwel der Reise. Besonders sehenswert ist die Kirche San Giorgio.

Vor Verlassen der Stadt Modica bietet es sich an, die berühmte Schokolade mit Peperoncino zu probieren. In leichtem Gefälle gelangt man dann durch eine der typischen ibläischen Schluchten ins sehenswerte Scicli, bekannt auch durch den berühmten Comissario Montalbano in den Romanen von Andrea Camilleri, dessen Filme dort teilweise gedreht wurden. Nach dessen Besichtigung führt uns die Tour auf einsamen Wegen durch die weitläufigen Obst- und Gemüsegärten in die Hafenstadt Pozzallo mit ihren wunderbaren Sandstränden.

Diese durchwegs flache Tour führt Sie durch die Naturlandschaften Pantano Longarini und Pantano Cuba, die viele Zugvögel auf ihrer Reise zwischen Afrika und Nordeuropa als Zwischenstation nutzen. Entlang der Küste erreichen wir den südlichsten Punkt Siziliens, die Isola delle Correnti, auf dem Breitengrad von Tunis gelegen und Wasserscheide zwischen dem Ionischen und dem Mittelmeer. Die Etappe führt uns weiter durch Portopalo di Capo Passero, die südlichste Ortschaft Europas, und das einzigartige antike Fischerstädtchen Marzamemi und endet in San Lorenzo.

Es geht immer flach entlang der Küste nach Norden, und man erreicht das Naturschutzgebiet Vendicari, eine weitläufige unberührte Küstenzone mit reichhaltiger Flora und Fauna, insbesondere vielen seltenen Vogelarten. Ein herrlicher, einsamer Sandstrand lädt zum Verweilen und Baden ein. Wir lassen diese Naturoase hinter uns und radeln weiter Richtung Noto, der Hauptstadt des sizilianischen Barocks.

Ebenfalls eben führt uns die heutige Etappe entlang der Küste nach Norden und endet in Syrakus, Metropole des antiken Griechenlands. Hier sollten Sie unbedingt das Ausgrabungsgelände Parco Archeologico Neapolis und die Altstadt Ortigia (Unesco Weltkulturerbe) besuchen.

Nach dem Frühstück endet die Tour. Möglichkeiten zur Verlängerung, Stadtbesichtigung von Syrakus oder eine individuelle Radtour zum Naturschutzgebiet “Valle dell’Anapo” (Schlucht von Pantalica, die größte antike Nekorpole Europas mit über 5000 Höhlengräbern).

Reiseverlauf im Überblick

Barocke Städte und traumhafte Naturkulissen: Der kontrastreiche Südosten Siziliens führt Sie nach Palazzolo Acreide, Ragusa Ibla und in die Hafenstadt Pozzallo. Durch Obstgärten und den Naturpark Vendicari erreichen Sie Syrakus.

Tag
01
Anreise nach Palazzolo Acreide

Nach Besichtigung der sehenswerten Altstadt und seiner historischen Bauten radelt man durch die hybläische Landschaft - streckenweise kahl und schroff, dann wieder mit Baumbestand, doch stets abwechslungsreich und von bemerkenswerter Schönheit, zu der auch die vielen Trockensteinmauern beitragen, die die Felder und Straßen säumen. Eine anspruchsvolle Etappe, teils bergab und mit einem durchgehenden Anstieg von 3 km. Die Etappe macht Halt in einer der schönsten Barock-Städte des „Val di Noto“, Ragusa Ibla, malerisch gelegen auf einem Hügel und endet in Modica, einem weiteren Barockjuwel der Reise. Besonders sehenswert ist die Kirche San Giorgio.

Vor Verlassen der Stadt Modica bietet es sich an, die berühmte Schokolade mit Peperoncino zu probieren. In leichtem Gefälle gelangt man dann durch eine der typischen ibläischen Schluchten ins sehenswerte Scicli, bekannt auch durch den berühmten Comissario Montalbano in den Romanen von Andrea Camilleri, dessen Filme dort teilweise gedreht wurden. Nach dessen Besichtigung führt uns die Tour auf einsamen Wegen durch die weitläufigen Obst- und Gemüsegärten in die Hafenstadt Pozzallo mit ihren wunderbaren Sandstränden.

Diese durchwegs flache Tour führt Sie durch die Naturlandschaften Pantano Longarini und Pantano Cuba, die viele Zugvögel auf ihrer Reise zwischen Afrika und Nordeuropa als Zwischenstation nutzen. Entlang der Küste erreichen wir den südlichsten Punkt Siziliens, die Isola delle Correnti, auf dem Breitengrad von Tunis gelegen und Wasserscheide zwischen dem Ionischen und dem Mittelmeer. Die Etappe führt uns weiter durch Portopalo di Capo Passero, die südlichste Ortschaft Europas, und das einzigartige antike Fischerstädtchen Marzamemi und endet in San Lorenzo.

Es geht immer flach entlang der Küste nach Norden, und man erreicht das Naturschutzgebiet Vendicari, eine weitläufige unberührte Küstenzone mit reichhaltiger Flora und Fauna, insbesondere vielen seltenen Vogelarten. Ein herrlicher, einsamer Sandstrand lädt zum Verweilen und Baden ein. Wir lassen diese Naturoase hinter uns und radeln weiter Richtung Noto, der Hauptstadt des sizilianischen Barocks.

Ebenfalls flach führt Sie die heutige Etappe entlang der Küste nach Norden und endet in Syrakus, Metropole des antiken Griechenlands. Hier sollten Sie unbedingt das Ausgrabungsgelände Parco Archeologico Neapolis und die Altstadt Ortigia (UNESCO-Weltkulturerbe) besuchen. Längere und anspruchsvollere Variante durch das Landesinnere mit Aussichtspunkt und toller Abfahrt möglich.

Nach dem Frühstück endet die Tour. Möglichkeiten zur Verlängerung, Stadtbesichtigung von Syrakus oder eine individuelle Radtour zum Naturschutzgebiet “Valle dell’Anapo” (Schlucht von Pantalica, die größte antike Nekorpole Europas mit über 5000 Höhlengräbern).

Tourencharakter

Mittel

Herrliche, verkehrsarme Nebenstraßen. Der Streckenverlauf ist flach bzw. leicht hügelig. Bei Stadtein- und ausfahrten ist mit etwas mehr Verkehr zu rechnen; im Juli und August auch an der Küste. Bei der 5 Etappe gibt es die Möglichkeit, je nach Trainingszustand, zwischen zwei unterschiedlich anspruchsvollen Alternativen zu wählen, die sich im Höhenprofil und der Länge unterscheiden.

Preise & Termine

Kategorie: 3*** und 4****-Hotels

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Ausführliche Reiseunterlagen (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline (englisch-, teilweise auch deutschsprachig)

Optional

  • Bei Halbpension 3 gängiges Abendessen
  • Transfer Flughafen Catania - Hotel Acreide, Kosten € 69,-/ Person, zahlbar vor Ort, Reservierung erforderlich (ab 2 Personen) (Gruppenpreise ab vier Teilnehmen auf Anfrage)
  • Transfer Hotel Syrakus - Flughafen Catania, Kosten € 59,-/ Person, zahlbar vor Ort, Reservierung erforderlich (ab 2 Personen) (Gruppenpreise ab vier Teilnehmer auf Anfrage)
  • Helmmiete

Anreise / Parken / Abreise

  • Flughafen Catania

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie aufgeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten
  • Service-Hotline (Englisch)

Optional

  • Bei Halbpension 3 gängiges Abendessen
  • Transfer Flughafen Catania - Hotel Acreide, Kosten € 79,-/ Person, zahlbar vor Ort, Reservierung erforderlich (ab 2 Personen) (Gruppenpreise ab vier Teilnehmen auf Anfrage)
  • Transfer Hotel Syrakus - Flughafen Catania, Kosten € 59,-/ Person, zahlbar vor Ort, Reservierung erforderlich (ab 2 Personen) (Gruppenpreise ab vier Teilnehmer auf Anfrage)

Anreise / Parken / Abreise

  • Flughafen Catania

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.
Isabella Graf

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Isabella Graf
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

4,73 von 5 Sternen

15 Bewertungen
5
73%
4
27%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 729,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.