8 Tricks für den Radstart im Frühling

Wie Sie Ihr Fahrrad fit für den Frühling machen

Spüren Sie ihn schon, den Frühling? Spätestens im März ist es an der Zeit, das geliebte Fahrrad aus dem Keller zu holen und fit für die neue Radsaison zu machen. Mit den Tipps & Tricks der Eurobike-Radexperten starten Sie bestens gewappnet in die erste Ausfahrt!

Fahrrad-„Auswintern“ für Eilige

Eines ist klar: Bei milden Plusgraden und Sonnenschein möchte niemand allzu viel Zeit im Keller oder der Werkstatt verbringen. Ein paar Handgriffe sollten es jedoch immer sein, wenn Sie Ihr geliebtes Bike zum ersten Mal ausfahren möchten. Sicherheit geht schließlich vor!

  • Reifencheck: Werfen Sie einen genauen Blick auf die Bereifung. Ist sie brüchig, müssen meistens neue Reifen her. Nach vielen Monaten ohne Benützung ist den Fahrradschläuchen meist die Luft ausgegangen, also sollten Sie unbedingt eine Luftpumpe zur Hand haben.
  • Fahrradkette: Hat sich etwas Rost auf der Kette angesammelt, hilft ein Kettenreiniger und anschließend ein paar Tropfen Kettenöl wieder beim reibungslosen Start. Testen Sie auch immer, ob die Kettenglieder noch schön ineinandergreifen. Ist dies nicht der Fall, sollte die Kette getauscht werden.
  • Bremsen & Schaltung: Was für jede Ausfahrt gilt, trifft natürlich umso mehr auf die erste Ausfahrt zu! Testen Sie also Bremsen und Schaltung auf Herz und Nieren. Bei Bedarf empfehlen wir eine Radwerkstatt Ihres Vertrauens aufzusuchen.
  • Lichtanlage: Ob die Lichtanlage funktioniert, können Sie ebenfalls einfach selbst überprüfen. Zur Not einfach Batterien und Glühlampen tauschen oder den Dynamo neu einstellen.
  • Grundreinigung: Besonders pflichtbewusste Radurlauber haben vielleicht das Rad im Herbst geputzt, bevor es in den Keller gewandert ist. Wer das nicht getan hat, sollte auf jeden Fall im Frühling den Putzlappen zur Hand nehmen! Milde Seifenlauge, Schwamm und eine weiche Stielbürste reichen meist völlig für die Grundreinigung aus. Außerdem fährt man das eigene Zweirad viel lieber aus, wenn es blitzblank glänzt!
  • Rahmen, Sattel & Lenker: Widmen Sie auch ein paar Minuten der korrekten Einstellung von Rahmen, Sattel und Lenker. Damit beugen Sie Fehlbelastungen und Krämpfen beim späteren Radfahren vor.
  • Zubehör: Auch dem Zubehör sollten Sie einige Minuten widmen. Prüfen Sie den Ersatzschlauch auf Risse oder Löcher, die Luftpumpe auf Ihre Funktionalität und, dass das Werkzeug komplett vorhanden ist. So sind Sie auch bei Pannen gut vorbereitet.

Tipp: Eingriffe an Schaltung und Bremsen überlassen Sie bitte unbedingt der Radwerkstatt Ihres Vertrauens!

Fit in den Radfahr-Frühling

Wer nicht auch den Winter über tapfer geradelt ist, wird sich im Frühling vermutlich erst wieder an die neuen Bewegungsabläufe gewöhnen müssen. Die erste Ausfahrt sollte daher von moderater Distanz und mit wenigen Steigungen sein.

Ebenfalls ist es wenig sinnvoll, seine erste Tour am Tempolimit zu meistern. Viel besser: langsam beginnen und mit der Zeit schneller werden. Das wird Ihnen auch der Körper danken, denn schmerzhafter Muskelkater bleibt so meistens aus.

Sie sehen: Mit diesen einfachen Tipps starten Sie bestens vorbereitet in Ihr Radjahr 2018!

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!