Reisebericht Prosecco Sternfahrt

Spätsommersonne in Treviso

Nach bereits vier interessanten Saisonen bei Eurobike durfte ich nun selbst in die Radlerhose schlüpfen und die Prosecco Sternfahrt Venetien vom roten Euro-Bike aus genießen.

Italienisches Flair, Spätsommersonne und Prosecco, was will man mehr?

Weinanbau mit Dorf

Tag 1: Ausflug nach Treviso

Am ersten Tag starteten wir um 10:30 aus dem herbstlichen Österreich in Richtung Süden nach Italien, um noch einmal Vitamin D zu tanken.
Am späten Nachmittag angekommen, nahmen wir die direkte Strecke nach Treviso mit dem Rad. Eine kurze, leichte Etappe zum Auftakt des Trips. Durch die nette Stadt mit den typischen italienischen Gassen stellte sich nun endgültig das Urlaubsgefühl bei uns ein. Nach einer gemütlichen Heimfahrt von einer Stunde wurden wir im Country Hotel Relais Monaco mit einem wunderbarem 4-Gänge-Menü verwöhnt. Genau so stellt man sich einen ersten Tag vor.

Radfahrer im Weingarten

Tag 2: Der Fluss Piave und seine Weinstrasse

An Tag 2 ging es am späten Vormittag wieder auf die Tour. Typische italienische Dörfer, charmante kleine Häuser. Hier wohnen also die Giovannis und Pedros Italiens!

Auf einem Teil der Strecke radelten wir an einem Damm entlang und da wurde uns klar warum man diesen Teil das Land der Weine und der Villen nannte. Soweit man sehen konnte erstreckten sich Weinreben und an diesem Tag sahen wir vielleicht insgesamt fünf Autos, perfekt für Radfahrer! Obwohl die Strecke durch kleine Ortschaften führte, war alles sehr gut beschrieben und wir mussten oft schmunzeln, wo die Eurobike-Streckensticker aufgeklebt waren. Im kleinen Cimadolmo gönnten wir uns einen Cappuccino bevor wir uns wieder Richtung Hotel aufmachten.

Nach 70 Tageskilometern hat man sich dann das abendliche 4-Gänge-Menü wirklich verdient.

Aussicht von der Terrasse auf die Weinberge

Tag 3: Ausflug nach Castelfranco Veneto

Bei Sonne und 21 Grad starten wir an Tag drei mit den ersten Metern vom Hotel weg durch die Weingärten. Auf dem Weg Richtung Sonne und Richtung Castelfranco Veneto fuhren wir wieder auf gut beschilderten und verkehrsarmen Wegen.

In der typisch italienischen Innenstadt genossen wir natürlich Pizza und Aperol. Mit der Sonnenbrille auf der Nase und einem Espresso in der Hand fühlt man sich gleich ein bisschen wie ein Einheimischer. Genauso wie man an Wegen entlangfuhr, die scheinbar nur ein Ortskundiger kennen konnten und wir dank der Eurobike-Pfeile.

Nach der Mittagspause ging es weiter nach Montebelluna an der Villa Emo vorbei.

Tag 4: Ein wohlverdienter Ruhetag

An Tag 4 gönnten wir uns einen SPA-Tag im neu umgebauten Wellnessbereich des Hotels Relais Monaco. Nach den fast 160 Kilometern, die wir in den letzten Tagen geradelt sind, war das wunderschöne Indoor-Pool eine tolle Gelegenheit sich zu entspannen.

Auch die Sauna und der Indoor-Whirlpool waren perfekt für den etwas verregneten Tag.

Frisch und erholt brachen wir am Nachmittag dann in die Villa Emo auf: ein schöner Landsitz mit historischem Hintergrund. Durch einen breiten Pflasterweg konnte man zur Villa schlendern und die zahlreichen Statuen und Beete im giardino italiana bewundern.

Prosecco-Degustation

Tag 5: Radeln durch die Prosecco-Hügel

Am fünften Tag starteten wir wieder mit dem Rad in den Tag und wurden pünktlich vom sympathischen Marco abgeholt, der uns ins Prosecco-Gebiet brachte. Nach einem schnellen Espresso mit Marco starteten wir dann unsere Tour in die märchenhafte Prosecco-Welt.

Sanfte Hügelchen, geprägt von den zahlreichen Weinreben und ab und an einer kleinen Steigung, die eine nette Abwechslung bot. Die vielen niedlichen Einkehrmöglichkeiten luden zu Verkostung ein. Diese Chance ließen wir uns natürlich nicht entgehen. Wenn man schon mal in der Prosecco-Region ist …

Das empfohlene Lokal von unserem Kollegen Andreas war ein sehr guter Tipp, denn das Mittagessen war köstlich und das Ambiente sehr nobel gehalten. Bei Sonnenschein und einem Gläschen Prosecco ließen wir den gelungenen Tag nach 60 Tageskilometern ausklingen.

Radfahrerin schiebt das Rad am Radweg

Tag 6: Erneut Richtung Treviso

Den letzten Tag starteten wir mit perfektem Radlerwetter bei 19 Grad und Sonnenschein geradeaus Richtung Treviso.

Entlang der Stadtmauer durchquerten wir die längste Radweg-Schotter-Allee die wir je gesehen haben. Nach einer Kaffeepause am Piazza Indipendenza ging es weiter durch kleine Örtchen bis zur Villa Corner della Regina, einem Luxus-Hotel.

Die letzten Pedaltritte für diesen Ausflug, begleitet von der Herbstsonne Italiens, brachten uns in unser Wohlfühl-Hotel zurück

Urlaub in Italien mal anders. Sport, Kultur, gutes Essen und Prosecco! Es waren wunderschöne Tage mit Eurobike vor den Toren der Stadt Treviso.

Robi
Petra Reiter
Eure Petra von Eurobike
Petra Reiter, Buchhaltung
2019
Wunderschöner Blick auf die Weinberge
Tourencharakter
Mittel
(9)
Italien

Prosecco Sternfahrt Venetien

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Was würde auf Ihrer Postkarte aus dem Radurlaub in Venetien stehen? Bestimmt, dass die Radrouten direkt durch herrliche Weingärten führen, fast wie im Paradies. Oder dass die Ausblicke über die Prosecco-Hügel einfach einmalig sind. Die Küche Venetiens darf natürlich auch nicht fehlen, die mit Polenta, frischem Fisch und Gemüse zum Schlemmen verführt. Machen Sie sich mit Eurobike auf zu einem siebentägigen Radurlaub in den Osten Venetiens, und erleben Sie selbst, was auf Ihrer Ansichtskarte stehen könnte. Details zum Radurlaub in der Prosecco-Region Das Gebiet zwischen den Flüssen Piave und Sile wurde bisher von Touristen noch wenig frequentiert und ist daher wie geschaffen für einen entspannten Radurlaub. Acht Tage lang erkunden Sie die Region, die für Prosecco ebenso bekannt ist wie für Pinot Grigio – und natürlich die architektonischen Highlights. Aber sehen Sie selbst, was Sie im Radurlaub in Venetien erwartet! Die Highlights der Sternfahrt in Venetien auf einen Blick: 4-Sterne-Country-Hotel Relais Monaco in Treviso: Das elegante Ambiente der Villa wird Sie bestimmt gleich bei der Ankunft in seinen Bann ziehen. Die Gebäude des Hotels sind idyllisch eingebettet in einen großen Park. Genießen Sie die Zeit nach den Ausflügen beim Relaxen am großzügigen Pool! Prosecco-Verkostung für das gewisse Mehr an Wissen: Damit Sie nach dem Radurlaub als Schaumwein-Experte nach Hause zurückkehren, lernen Sie alles Wissenswerte zum regionaltypischen Prosecco bei einer Verkostung direkt im Hotel. Architektonische Highlights: Ob die Villa Emo von Andrea Palladio in Castelfranco Veneto oder Treviso mit seinen verschlungenen Kanälen – ein zweiter und dritter Blick lohnt sich in den Städten ganz bestimmt. Wissenswertes zur Sternfahrt in Venetien In Ponzano Veneto beginnt die Radtour mit dem Check-In im bezaubernden Hotel Relais Monaco und einem Welcome-Drink auf der Terrasse. Jeden Tag „erradeln“ Sie sich ein Stück mehr Venetien und legen dabei zwischen 25 und 65 Kilometer zurück. Die Route führt meist über verkehrsarme Nebenstraßen und Wirtschaftswege und ist großteils flach. Einzig die Etappe „Prosecco“ weist drei längere Steigungen auf, die jedoch mit einzigartigen Ausblicken auf die Prosecco-Hügel belohnt werden.
Details anzeigen
Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!