Zum Inhalt
Zur Fußzeile
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Der Henkersteg in Nürnberg

Bayerische Biertour

Brautradition in Franken

8 Tage / 7 Nächte
Ambitioniert
Der Henkersteg in Nürnberg

Bekannt für die reiche Biertradition und die lieblichen Landschaften, durchqueren Sie während dieser Reise die idyllischen Dörfer und quirligen Städte des Frankenlands. An den Etappenzielen kehren Sie selbstverständlich in gemütlichen Gasthöfen ein, schließlich sind Sie in der Region mit der größten Brauereidichte der Welt! Auch Architektur und Kultur kommen neben der Aktivität in diesem Urlaub nicht zu kurz – während der acht Tage dieser Reise besichtigen Sie Nürnberg, Bamberg und Rothenburg ob der Tauber.

Widmen Sie zunächst dem historischen Stadtkern von Nürnberg eine ausgiebige Erkundungstour, bevor Sie in die erste Etappe in Richtung der Universitätsstadt Erlangen starten. Weiter durch das Regnitztal führt die Route ins schöne Bamberg. Am Tag darauf geht es zurück nach Hirschaid und im Anschluss nach Neustadt an der Aisch.

Nach einem Besuch im Fränkischen Freilandmuseum und einer Bierverkostung im anliegenden Gasthof, erwartet Sie mit Rothenburg ob der Tauber die nächste Städteperle. Innerhalb der historischen Stadtmauern sollten Sie auf jeden Fall dem Weihnachtsmuseum einen Besuch abstatten. Durch das Taubertal und über die Burgenstraße radeln Sie schließlich zurück nach Nürnberg.

  • Bratwürste und das Christkindl in Nürnberg: Die reiche Geschichte, mittelalterliche Architektur und eine lebendige Kulturszene prägen die fränkische Metropole – weltbekannt ist zudem das Nürnberger Christkindl. Besuchen Sie das Germanische Nationalmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, spazieren Sie entlang der Stadtmauer und entdecken Sie die Kaiserstadt.
  • Ein Juwel der Bierkultur: Bamberg ist für seine Vielfalt an Brauereien und einzigartigen Biersorten bekannt. Die Stadt bietet zahlreiche traditionelle Brauhäuser und Biergärten, in denen Sie lokale Spezialitäten wie das rauchige "Bamberg Aecht Schlenkerla" probieren können. Bummeln Sie auch in aller Ruhe durch die historische Altstadt und das Fischer- und Gerberviertel.
  • Die fränkische Burgenstraße: Die faszinierende Landschaft im Frankenland ist gespickt mit mittelalterlichen Burgen und Schlössern. Besuchen Sie das Markgrafenschloss bei Roth, erkunden Sie die romantische Ruine der Burg Colmberg und genießen Sie die Aussicht vom Schloss Schwarzenberg in Scheinfeld.

Gemütliches Einkehren in den Biergärten und Gasthöfen der Region wechselt sich während unserer bayerischen Biertour mit sportlichen Herausforderungen ab. Die Etappen mit einer Länge zwischen 30 und 65 Kilometern können durchaus als hügelig bezeichnet werden – wir empfehlen eine gute Grundfitness. Abwechslungsreiche Programmpunkte sind im Reisepaket inbegriffen, etwa eine Führung mit dem Nachtwächter in Rothenburg und der Besuch im fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim.

Der Süden Deutschlands verzaubert mit traumhaften Seen, spektakulären Gebirgswelten und facettenreicher Kulturlandschaften. Bei unseren Radreisen in Bayern trifft zudem feine Kulinarik auf regionales Bier und Wein, entzückende Dörfer auf spannende Metropolen.

Reiseverlauf im Überblick

Burgen und Schlösser treffen in Franken auf Biergenuss! Das mittelalterliche Rothenburg und die Domstadt Bamberg laden zu Erkundungstouren ein, während am Weg grüne Landschaften, schattige Wälder und idyllische Flussauen warten.

Nürnberg – tausend Jahre Geschichte: Die alte Reichsstadt mit imposanter Kaiserburg, berühmten Kirchen und Museen zieht Touristen aus nah und fern an. Inmitten der Halbmillionen- Metropole sind Bürgerhäuser, stolze Kirchen, die Burg und der fünf Kilometer lange Mauerring wiedererstanden.

Der Regnitz-Radweg beginnt direkt in der Altstadt von Nürnberg – größte Stadt Frankens. Durch grüne Wiesen und schattigen Auwald geht‘s heute weiter gen Norden. Auf den für das Regnitztal typischen Sandfluren rollen Sie in die Hugenotten-, Universitäts- und Industriestadt Erlangen.

Mit dem Steigerwald zu Ihrer Linken und der Fränkischen Schweiz zur Rechten radeln Sie flussabwärts durchs Tal der Regnitz und erfreuen sich an schönen Landschaften aber auch an eindrucksvollen Wehranlagen. Zweimal, bei der Schleuse Strullendorf und am Wasserkraftwerk Hirschaid, überqueren Sie den Main- Donau-Kanal.

Der erste Teil der heutigen Etappe führt Sie zunächst ein Stück des gestrigen Weges zurück. Bis Hirschaid lässt sich die Strecke mit der Bahn abkürzen (in Eigenregie). Hinter Hirschaid folgen Sie dann dem Tal des Flüsschens Aisch nach Neustadt, wo auf dem Rathaus jede Stunde ein Geißbock seine Runden dreht.

Die Radstrecke führt Sie nach Bad Windsheim, wo Sie neben einer schönen Altstadt auch das Fränkische Freilandmuseum finden. Auf einem weitläufigen Gelände wurden historische Gebäude wiederaufgebaut. Im dortigen Wirtshaus können Sie natürlich wieder selbst gebrautes Bier kosten, bevor Sie weiterradeln. Wieder zurück in Rothenburg können Sie Ihre Reise in mittelalterlicher Kulisse ausklingen lassen. Falls Sie abends in Rothenburg noch Platz für ein Dessert im Magen haben, sollten Sie (außer dem obligatorischen Bier) unbedingt die Rothenburger Schneeballen probieren.

Sie verlassen das romantische Taubertal und folgen dem Radweg Burgenstraße. In Colmberg thront die mächtige Zollernburg über der Stadt. Von hier geht es entlang der fränkischen Rezat nach Ansbach, prunkvolle, markgräfliche Residenzstadt. Sie folgen der Burgenstraße weiter über Lichtenau nach Wolframs-Eschenbach. Der mittelalterliche Ort steht ganz im Zeichen des Parzival-Dichters und des Deutschordens. Es gibt also viel zu sehen!

Sie folgen weiter dem Radweg Burgenstraße vorbei an der Wasserburg in Lichtenau bis nach Roth, wo Sie das Markgrafenschloss Ratibor besichtigen sollten. Dann treffen Sie auf den Main-Donau-Kanal, der Sie nach Nürnberg geleitet. Über der alten Reichsstadt thront die mächtige Burg, die zahlreiche Kaiser und Könige beherbergt hat.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

Burgen und Schlösser treffen in Franken auf Biergenuss! Das mittelalterliche Rothenburg und die Domstadt Bamberg laden zu Erkundungstouren ein, während am Weg grüne Landschaften, schattige Wälder und idyllische Flussauen warten.

Nürnberg – tausend Jahre Geschichte: Die alte Reichsstadt mit imposanter Kaiserburg, berühmten Kirchen und Museen zieht Touristen aus nah und fern an. Inmitten der Halbmillionen- Metropole sind Bürgerhäuser, stolze Kirchen, die Burg und der fünf Kilometer lange Mauerring wiedererstanden.

Der Regnitz-Radweg beginnt direkt in der Altstadt von Nürnberg – größte Stadt Frankens. Durch grüne Wiesen und schattigen Auwald geht‘s heute weiter gen Norden. Auf den für das Regnitztal typischen Sandfluren rollen Sie in die Hugenotten-, Universitäts- und Industriestadt Erlangen.

Mit dem Steigerwald zu Ihrer Linken und der Fränkischen Schweiz zur Rechten radeln Sie flussabwärts durchs Tal der Regnitz und erfreuen sich an schönen Landschaften aber auch an eindrucksvollen Wehranlagen. Zweimal, bei der Schleuse Strullendorf und am Wasserkraftwerk Hirschaid, überqueren Sie den Main- Donau-Kanal.

Der erste Teil der heutigen Etappe führt Sie zunächst ein Stück des gestrigen Weges zurück. Bis Hirschaid lässt sich die Strecke mit der Bahn abkürzen (in Eigenregie). Hinter Hirschaid folgen Sie dann dem Tal des Flüsschens Aisch nach Neustadt, wo auf dem Rathaus jede Stunde ein Geißbock seine Runden dreht.

Die Radstrecke führt Sie nach Bad Windsheim, wo Sie neben einer schönen Altstadt auch das Fränkische Freilandmuseum finden. Auf einem weitläufigen Gelände wurden historische Gebäude wiederaufgebaut. Im dortigen Wirtshaus können Sie natürlich wieder selbst gebrautes Bier kosten, bevor Sie weiterradeln. Wieder zurück in Rothenburg können Sie Ihre Reise in mittelalterlicher Kulisse ausklingen lassen. Falls Sie abends in Rothenburg noch Platz für ein Dessert im Magen haben, sollten Sie (außer dem obligatorischen Bier) unbedingt die Rothenburger Schneeballen probieren.

Sie verlassen das romantische Taubertal und folgen dem Radweg Burgenstraße. In Colmberg thront die mächtige Zollernburg über der Stadt. Von hier geht es entlang der fränkischen Rezat nach Ansbach, prunkvolle, markgräfliche Residenzstadt. Sie folgen der Burgenstraße weiter über Lichtenau nach Wolframs-Eschenbach. Der mittelalterliche Ort steht ganz im Zeichen des Parzival-Dichters und des Deutschordens. Es gibt also viel zu sehen!

Sie folgen weiter dem Radweg Burgenstraße vorbei an der Wasserburg in Lichtenau bis nach Roth, wo Sie das Markgrafenschloss Ratibor besichtigen sollten. Dann treffen Sie auf den Main-Donau-Kanal, der Sie nach Nürnberg geleitet. Über der alten Reichsstadt thront die mächtige Burg, die zahlreiche Kaiser und Könige beherbergt hat.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Ambitioniert

Hügelige Strecken mit vielen kleinen Anstiegen, meist auf ruhigen Wirtschaftswegen, selten auf befestigten Wald- und Feldwegen. Grundkondition empfohlen.

Preise & Termine

Kategorie: Hotels im 3*** Niveau

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN, NL)
  • 1 Stadtführung Nachtwächter Rothenburg
  • Gutschein für 4 x 0,5 l Bier pro Person (ab 18 Jahren) einlösbar in Bamberg
  • 1 Eintritt fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Nürnberg
  • Flughafen Nürnberg, München oder Frankfurt am Main
  • Öffentliche Parkplätze, Kosten ca. € 35,-/Woche, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Bahnfahrt Bamberg – Hirschaid in Eigenregie ca. € 14,– pro Person inkl. Rad
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN, NL)
  • 1 Stadtführung Nachtwächter Rothenburg
  • Gutschein für 4 x 0,5 l Bier pro Person (ab 18 Jahren) einlösbar in Bamberg
  • 1 Eintritt fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim
  • 1 Stadtführung Nachtwächter Rothenburg
  • GPS-Daten
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • Bahnfahrt Bamberg – Hirschaid in Eigenregie, Kosten ca. € 12,-/Person inkl. Rad

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Nürnberg
  • Flughafen Nürnberg, München oder Frankfurt am Main
  • Öffentliche Parkplätze, Kosten ca. € 35,-/Woche, keine Reservierung möglich

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.
Paula Plafinger

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Paula Plafinger
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

5 von 5 Sternen

3 Bewertungen
5
100%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 799,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.