(4)

Lübeck - Flensburg

Von Lübeck nach Flensburg.

Von der alten Hansestadt Lübeck führt diese Tour durch das etwas hügeligere Holstein (Holsteinsche Schweiz) entlang, bevor Sie auf dem Ostseeradweg die Flachküste nach Flensburg nahe der dänischen Grenze radeln. Stimmungsvolle Altstädte und eine grandios weite und offene Landschaft werden Sie begeistern. Die Sandstrände können sich durchaus mit karibischen messen, wenn auch das Wasser eine Kleinigkeit kühler ist. Freundliche Menschen und eine hervorragende Küche tragen zum Gelingen Ihres Urlaubes bei.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Sabine Steinleitner
Sabine Steinleitner
+43 6219 7444 148 Kontaktieren

Reiseverlauf

In der alten Hansestadt Lübeck angekommen, empfiehlt sich ein ausgedehnter Bummel durch die Altstadt, die 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Hier locken nette Geschäfte und gemütliche Lokale. Holstentor, Salzspeicher oder das Buddenbrookhaus sind nur einige weitere Stationen, die einen Besuch lohnen. Übernachtung in Lübeck

Ihre erste Etappe führt Sie nahe den bekannten Badeorten Travemünde und Timmendorfer Strand vorbei, entlang der Lübecker und Neustädter Bucht. Ihr erstes Tagesziel Neustadt bietet eine hübsche Altstadt, sowie einen ungewöhnlichen ehemaligen Kornspeicher. Übernachtung in der Region Neustadt.

An der Ostküste entlang passieren Sie heute das Seebad Grömitz. Von dessen 400 m langen Seebrücke, einer der längsten Deutschlands, bietet sich ein Panoramablick über die Lübecker Bucht sowie den stadteigenen 8 km langen Sandstrand. Weiter geht es vorbei an dem Ort Großenbrode, der Verbindung zur Insel Fehmarn, welche Skandinavien und Deutschland verbindet. Übernachtung in Heiligenhafen.

An der Küste passieren Sie wunderschöne Strände und bekannte Seebäder, alte Herrenhäuser und Knicks, die charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. In Schönberg lohnt sich in den Sommermonaten eine Fahrt mit der historischen Museumseisenbahn. Übernachtung in Schönberg.

Heute radeln Sie zunächst nach Laboe, der Schwanenstadt. Von dort aus nehmen Sie die Fähre nach Friedrichsort und es geht weiter: Sie machen sich auf den Weg nach Eckernförde. Überwiegend verläuft die Strecke entlang der Küste, aber einige waldige Strecken werden Sie vor Ankunft auch durchradeln. Übernachtung in Eckernförde.

Die Fahrt geht heute durch die Landschaft Schwansen mit schnuckeligen Dörfern und vielen Hünen- und Hügelgräbern. Am Abend sollten Sie eine Besichtigung von Kappeln einplanen. Im Museumshafen liegen historische Fischer- und Frachtsegler, und die Mühle "Amanda" ist die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Übernachtung in der Region Kappeln.

Auf dem Weg nach Flensburg ist ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk lohnenswert, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Sanddünen. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, dem Land zwischen Schlei und Flensburg. Zum Schluss radeln Sie entlang der Flensburger Förde bis zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands – dem Renaissanceschloss in Glücksburg. Übernachtung in Flensburg.

Tourencharakter

Die Radwanderroute des Ostsee-Radweges führt Sie durch teils flaches, teils leicht hügeliges Gelände. Sie radeln vorwiegend auf ruhigen Landstraßen, Radwegen, Feld- und Waldwegen. Die Route verläuft nicht immer entlang der Küste, teilweise kommen Abstecher in das abwechslungsreiche Hinterland.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
21.04.2018 - 04.05.2018
16.09.2018 - 07.10.2018
Anreise täglich
Saison 2
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 15.09.2018
Anreise täglich
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
Anreise täglich
Ostsee-Radweg I Lübeck-Flensburg, 8 Tage, DE-MBRLF-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
599,00
200,00
749,00
200,00
769,00
200,00

nationales 2** und 3*** Niveau

Saison 1
21.04.2018 - 04.05.2018
16.09.2018 - 07.10.2018
Saison 2
03.06.2018 - 29.06.2018
25.08.2018 - 15.09.2018
Saison 3
05.05.2018 - 02.06.2018
30.06.2018 - 24.08.2018
Lübeck
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Flensburg
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
60,00
85,00
70,00
95,00
60,00
85,00
70,00
95,00
60,00
85,00
70,00
95,00
Preis
Leihrad 24-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
75,00
75,00
175,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie aufgeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Fährfahrt Laboe – Falckenstein inkl. Rad
  • Schifffahrt Glücksburg – Flensburg inkl. Rad (im April, Mai und September montags nicht möglich)
  • Leihradversicherung
  • Service Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Lübeck
  • Öffentliches Parkhaus in Lübeck ca. € 6,- pro Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort. Kostenfreie Parkplätze auf Anliegerstraßen.
  • Rücktransfer Lübeck-Flensburg jeden Samstag buchbar (Mai-Sept.). Preis pro Person: 70,00 Euro. Zahlbar vorab, Reservierung erforderlich
  • Bahnverbindung von Flensburg nach Lübeck: Dauer ca. 2,5 Stunden, 2 x umsteigen, Normalpreis ca. € 30,- exkl. Rad

Hinweis

  • Die Schifffahrt Glücksburg – Flensburg findet im April, Mai und September montags und im Oktober montags, Donnerstag und freitags nicht statt!

Diese Tour hat 2 weitere Reisevarianten

Sabine Steinleitner
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Sabine Steinleitner, Kundenberatung

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
4 Sterne
Burkhard K. DE | 13.10.2017
Ostseeküstenradweg von Lübeck nach Stralsund ist eine Reise wert !!
Sehr abwechslungsreiche Streckenführung, gelungener Wechsel von interessanten Städten und unberührter Natur. Trotz des Titels "Ostseeküstenradweg" führt der Weg öfter auch ins Landesinnere. Absolutes Highlight war der Darßer Weststrand ; der liegt allerdings abseits der vorgeschlagenen Route. Daher Empfehlung, von der vorgeschlagenen Reiseroute unbedingt einen Abstecher dorthin zu machen bzw. Empfehlung an den Veranstalter, den Darßer Weststrand in die Reiseroute mitaufzunehmen. Durchweg gute Hotels, sehr gutes Fahrrad. Gepäcktransport fast immer reibungslos , an einem Tag waren die Koffer allerdings erst um 17 Uhr angekommen. Dies lag zwar noch im Rahmen der AGBs (dort wurde Gepäcktransport bis 18 Uhr zugesichert) , dennoch sollte m.E. das Gepäck spätestens um 14 Uhr im nächsten Hotel ankommen. Denn wenn man die Strecke zur Abwechslung mal in einem sehr zügigen Tempo radelt, ist man meist schon gegen 14 Uhr angekommen. Reiseunterlagen gut, allerdings eine Fehlinformation beim Abfahrtsort der Fähre von Travemünde nach Priwall: Abfahrt ist hier nicht an der Prinzenbrücke, sondern ca. 300 Meter weiter in Richtung des Maritim-Hotels an dem Ticketverkaufsstand. Insgesamt uneingeschränkte Weiterempfehlung der Reise !
Joscha Koob
Joscha Koob antwortete:
Vielen Dank für Ihre Bewertung Herr Kaup! Wir bemühen uns, den Gepäcktransfer stets so schnell wie möglich durchzuführen, allerdings kann es gelegentlich zu Verzögerungen aufgrund des Verkehrs kommen. Zum Glück kommt das aber sehr selten vor!
5 Sterne
Ernst Wardemann DE | 14.08.2017
Ostseeradweg
Hotelauswahl gut bis sehr gut, Etappenlängen sehr gut, Streckenkennzeichnung nicht immer gut, landschaftlich sehr schön und durch die hügelige Streckenführung durchaus anspruchsvoll,Rücktransport hervorragend
4 Sterne
Hans van Kuik Nederland | 14.07.2017
vorzüglich
Strecke zwischen Rakow und Kuelingsborn nicht ganz befahrbar wegen Küstenabbruch.Weiter kein Anmerkungen.Alles pico belloSehr gute Räder!
5 Sterne
Karin Krause DE | 14.06.2017
Eine sehr schöne Tour
Gut organisiert, gut ausgewählte Hotels, Reiseunterlagen perfekt, Tourenbuch bestens. Negativ kann nur das Wetter sein. Wenn gut wie bei uns: tolle Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!