Wundervolles Natur-Farbenspiel
Mittelmeerküste
Hafen mit anliegenden Booten
(4)

Zypern

Die Sonneninsel im Mittelmeer.

Ihre Radreise Zypern führt in die abgelegene Karpas Halbinsel im türkischen Teil der Insel. Urtümliche zyprische Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist. Johannesbrot-, Mandel- und Ölbaumhaine prägen das Landschaftsbild. Hibiskus- Jasmin- Bougainvillea und Oleanderblüten, Orangen- und Zitronenbäume begleiten Ihre Fahrt. Weitläufige, unberührte Traumstrände und einsame Buchten, wie es sie nirgendwo in Europa mehr gibt, laden zum Schwimmen oder zur Strandwanderung ein. Millionen Zugvögel rasten hier, Meeresschildkröten kommen aus dem Meer und vergraben ihre Eier im Sand; vielleicht kommt es auch zu einer Begegnung mit einem Rudel scheuer Wildesel. Weitere Höhepunkte sind die mittelalterliche Famagusta, das antike Salamis, die Königsgräber, das Barnabas Kloster  und natürlich die unverfälschte zypriotische Gastfreundlichkeit mit hervorragendem landestypischem Essen.

Mittel

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Valerian Höfler
Valerian Höfler
+43 6219 7444 146 Kontaktieren

Reiseverlauf

Individuelle Anreise nach Famagusta. Osmanische Moscheen, gotische Kirchen und venezianische Festungsbauten prägen das Stadtbild. Übernachtung im historischen Zentrum. Der Strand ist zu Fuß zu erreichen.

Mit dem Rad geht es zunächst nach Tuzla. Dann können Sie zu den weltberühmten Königsgräbern und zum Kloster Sankt Barnabas radeln. Es lohnt sich sehr die weitläufige antike Ruinenstadt Salamis zu erkunden. Äußerst reizvoll ist die Kombination von Ruinen, Sanddünen und Meerespanorama. Im Frühjahr ist das weitläufige Areal von den gelben Blüten der Akazien bedeckt. Weiter radeln Sie über Iskele nach Bogaz, welches für seine hervorragenden Fischrestaurants bekannt ist.

Sie radeln quer durch die Karpas-Halbinsel. Oliven- und Johannisbrotbäume säumen den Wegesrand. Die traditionellen Dörfer sind mit Bougainvillea, Hibiscus und duftenden Jasminsträuchern geschmückt. Schattige Kahvehane laden zur Rast ein. Ihr Etappenziel, das beschauliche Hotel Nitovikla, ist inselweit durch die hervorragend zyprische Küche bekannt.

Heute geht es zunächst dicht am Meer entlang, bevor Sie das exponierteste Dorf der Halbinsel erreichen, Dipkarpaz. Es besteht aus vielen kleinen, weit verstreuten Gehöften mit kleinen Gärten und Feldern. In dieser arkadischen Umgebung gibt es sehr viel zu beobachten und erkunden.

Heute radeln Sie an die Südküste. Unser erstes Ziel ist der kilometerlange traumhafte Sandstrand. Es ist einer der wenigen Plätze im Mittelmeer wo die Caretta-Caretta und auch die Grüne Schildkröte noch ihre Eier ablegen können. Auch Wildeseln sind hier immer wieder zu sehen. Sie erreichen das Cap Andreas mit dem einsamen Kloster, wo nur mehr zwei Mönche ausharren. Korallenmöwen und Wanderfalken sind hier zu Hause und auch Syrien ist nur einen Katzensprung von hier entfernt.

Wahrscheinlich wollen Sie heute nochmals zum Golden Beach (ca. 50 km)

Bevor Sie der Nordküste dicht entlang nach Agios Thyrsos radeln, lohnt sich ein Abstecher zur Basilika Agios Philon mit dem antiken Hafen und weiter nach Aphrendrika. Diese Gegend ist nur durch einige Schäferhütten gezeichnet. Hier lohnt es sich bei einem Spaziergang die zahlreichen Mauerreste, Gräber und Tonscherben der vergangene Zeiten zu erkunden.

Tourencharakter

Sie fahren auf verkehrsarmen Landstraßen (um Famagusta mehr Verkehrsaufkommen), flach mit einigen Hügeln.

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
01.11.2018 - 30.06.2019
01.09.2019 - 31.12.2019
täglich
Zypern, 8 Tage, ZY-ZYRSK-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
595,00
160,00

Kategorie: 3*** Hotels und geschmackvoll renovierte Gästehäuser (Dipkarpaz)

Saison 1
01.11.2018 - 30.06.2019
01.09.2019 - 31.12.2019
Famagusta
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Agios Tyrsos
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
35,00
45,00
40,00
60,00
Preis
Leihrad 24-Gang
65,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Optional:

  • Flughafen Taxi Transfer (pro Taxi) Larnaca – Salamis/Famagusta € 70,-, Ercan € 40,-, Kumyali – Larnaca € 90,-, Kumyali – Ercan € 75,-, Kumyali – Salamis/Famagusta € 35,-, Kyrenia/Girne – Ercan € 60,-, Kyrenia/Girne - Larnaca € 75,-Transfers zahlbar vorab.

Anreise / Parken / Abreise:

  • Flughafen Larnaca (griechischer Teil) oder (Ercan (türkischer Teil)

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Valerian Höfler
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Valerian Höfler , Kundenberatung

Bewertungen

4,8 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
5 Sterne
Alfred B. AT | 20.05.2019
Schönheiten abseits des Massentourismus
Die Karpas Halbinsel auf Zypern gehört zu den wenigen sehr ursprünglichen Landschaften des Mittelmeerraumes. Naturbelassene Sandstrände, Wildesel, schöne einsame Straßen mit sehr wenig Autoverkehr und dazu steinerne Zeugen einer einstmals großen Vergangenheit. Dass die Region vom Massentourismus noch nicht entdeckt wurde, geht zwar Hand in Hand mit einer insgesamt schwachen Infrastruktur und gewissen Verwahrlosung und Verschmutzung. Dafür sind die Zyprioten ausgesprochen hilfsbereit und freundlich und die Preise sensationell niedrig. Das Essen, insbesondere die Vorspeisen und der Fisch war ausgezeichnet, die Quartiere o.k., einige sogar excellent.
Valerian Höfler
Valerian Höfler antwortete:
Vielen Dank für dieses sehr hilfreiche Feedback! Wie Sie es so schön beschreiben, handelt es sich bei der Zypern-Tour um eine sehr authentische Radtour, die gerade deswegen äußerst interessant ist. Schön, dass Sie so zufrieden waren.
5 Sterne
Christian B. DE | 27.12.2018
Interessantes Nordzypern
Die Unterkünfte waren einfach, aber in Ordnung. Das Frühstück war immer sehr lecker. Die Streckenführung durch Famagusta könnte für Nicht-Navi-Nutzer einfacher sein oder sollte zusätzlich in einen Stadtplan detailliert eingezeichnet werden. Besonders anzumerken ist die Gastfreundlichkeit der Nordzyprioten. Auch die Betreuung vor Ort war sehr gut. Uns hat es sehr gut gefallen.
4 Sterne
Helmut J. DE | 24.09.2018
Nordzypern
Es war eine interessante Tour. Die Unterkünfte waren teilweise sehr einfach. Insgesamt war es aber autentisch. Es war interessant.
5 Sterne
Andrew Lawson DE | 30.03.2015
Schöne Tour, erstklassige Betreuung
Ruhige Straßen, unberührte Küstenstrecken. Der Partner vor Ort war äußerst hilfsbereit und zuverlässig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!