Zum Inhalt

Tipps & Tricks zur Reiseplanung

So planen Sie den perfekten Radurlaub


Reiseunterlagen

Würden Sie nicht auch am liebsten sofort auf Ihr Fahrrad steigen, den Wind in den Haaren spüren und mühelos zu fernen Orten radeln? Bevor Sie jedoch Ihren Koffer packen, den Helm aufsetzen und sich auf den Sattel schwingen, sollten sie sich einige wichtige Fragen stellen, um sicherzustellen, dass Ihr Radurlaub in Europa unvergesslich wird. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks für die Reiseplanung für Sie zusammengestellt. Außerdem verrät Ihnen unsere Reisespezialistin Antonia den ein oder anderen Geheimtipp, damit auch Ihr Radurlaub perfekt wird.

Reiseunterlagen

Tipp Nr: 1 Die Recherche

Die Recherche ist das um und auf vor jeder Reise, so auch bei einem Radurlaub. Deshalb sollten Sie unbedingt genügend Zeit dafür investieren, dabei können Ihnen folgende Fragen eine Hilfe sein:

  • Was ist mir im Urlaub wichtig?
  • Worauf möchte ich auch im Radurlaub nicht verzichten?
  • Welches Reiseziel schwebt mir vor?
  • Möchte ich mit einem E-Bike fahren, oder einem normalen Fahrrad?

Während manche sportliche Radreisen bevorzugen, möchten andere bei einer Radreise kulturell viel erleben. Deshalb sollten Sie sich bereits vor der Buchung damit beschäftigen, was Ihnen beim Radurlaub persönlich besonders wichtig ist. Auch das Reiseziel sollte mitgedacht werden. Möchten Sie lieber in den sonnigen Süden, oder in den kühleren Norden? Soll der Sprung ins Meer auf der Reise möglich sein, oder ist Ihnen der Bergblick lieber?

Sobald Sie sich diese Fragen selbst gestellt haben, können Sie auch schon mit dem Inspirationen sammeln beginnen, zum Beispiel auf Webseiten, in Reiseberichten oder in Reisekatalogen.

Tipp Nr. 2: Die Reisedauer

Möchten Sie lieber eine kürzere Radtour machen oder gemütlich in 8-10 Tagen die Landschaft erkunden? Auch die Reisedauer spielt bei der Planung einer Radreise eine wichtige Rolle. Je nachdem, wie viel Zeit Sie sich nehmen wollen oder können, entdecken Sie Ihr Reiseziel genauer oder können an einem Ort mehr Zeit einplanen.

Auch Ihr persönlicher Fitness-Level sollte hier mit einbezogen werden. Während Sie bei manchen Touren weniger Kilometer pro Tag radeln, können auch Routen oder Etappen enthalten sein, bei denen Sie mehr Kilometer pro Tag zurücklegen oder Steigungen meistern müssen. Hier sollten Sie sich bereits vor der Buchung Gedanken machen, welches Anspruchslevel Sie sich selbst zutrauen wollen und ob eventuell ein E-Bike eine gute Möglichkeit für Sie wäre, längere Strecken problemlos zurückzulegen.

Radlergruppe am Lechradweg vorbei an Schloss Neuschwanstein

Tipp Nr. 3: Die Vorbereitung

Sie haben sich für eine Radreise entschieden, die Vorfreude ist riesig und nun taucht die Frage auf, was Sie eigentlich alles für Ihren Radurlaub benötigen, beziehungsweise vorbereiten sollen? Zunächst würden wir einen Blick auf die eigene Fitness legen. Wie fühle ich mich aktuell und kann ich bis zum Beginn der Reise noch ein paar Mal aufs Rad steigen, damit ich später Muskelkater und Co auf der Reise entgegenwirken kann? Vielleicht können Sie bereits vor der Reise ein paar Runden mit dem Rad drehen, so wird später der Radurlaub problemlos gemeistert und macht zudem noch mehr Spaß, wenn man eine bessere Kondition hat.

Auch die Planung des Gepäcks ist nicht außer Acht zu lassen, so benötigt man bei manchen Reisen mehr als bei anderen. Dank des Gepäcktransports bei Eurobike brauchen Sie sich beim Koffer packen keine Sorgen machen, wie Sie Ihr Gepäck von A nach B bringen und können im Zweifel ruhig etwas mehr einpacken. Sie sind sich noch unsicher, was alles in Ihr Gepäck gehört? In unserer Reisecheckliste finden Sie die wichtigsten Dinge auf einen Blick.

Damit Ihr Urlaub entspannt startet, sollten Sie sich zeitig um die Anreise kümmern. Möchten Sie mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug zu Ihrem Startpunkt reisen? Bei unseren Eurobike Radreisen ist die Anreise immer individuell, deshalb sollten Sie bereits bei der Planung die Anreise unbedingt mitdenken und organisieren.

Kofferabgabe im Salzkammergut

Tipp Nr. 4: Planung der Aktivitäten

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Urlaubsplanung ist die Organisation des Rahmenprogramms. Was möchten Sie unbedingt auf der Reise sehen? Was liegt auf Ihrer Route und wie viel Zeit sollten Sie für die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Ihrer Radreise einplanen? Das sind Fragen, die Ihnen bei der Planung weiterhelfen können. Unsere Reisen sind vollgepackt mit spannenden Highlights und wundervollen Sehenswürdigkeiten, die bei einer Radtour auf Sie warten. Auf unserer Webseite unter der Rubrik Reiseinspirationen finden Sie weitere Impulse für die Planung nach Themen. So können Sie sich durch unsere kulinarischen Radreisen, Fluss- & Küstenradreisen oder Inselradtouren klicken und so die passenden Highlights für Ihre Radreise entdecken.  

Gruppe von Radfahrern vor der Arena in Verona

Tipp Nr. 5: Die richtige Ausrüstung

Ein Sprichwort sagt, es gibt kein schlechtes Wetter nur eine schlechte Ausrüstung. Deshalb lohnt es sich, hier etwas Zeit zu investieren und sich Gedanken darüber zu machen, was auf einer Radreise Sinn macht und was man besser zuhause lassen sollte. Bequeme und funktionale Kleidung sollte unbedingt Platz in Ihrem Koffer finden, schließlich sind Sie mehrere Tage auf dem Fahrrad unterwegs. Oft kann man auch das Wetter nicht zu 100% einschätzen, deshalb sollten Sie für alle Witterungsbedingungen gerüstet sein. Packen Sie also gerne auch die Regenjacke und kurze wie lange Kleidung für Ihren Radurlaub ein. In unserem Blogpost Fehler im ersten Radurlaub finden Sie weitere Tipps, damit Ihr Radurlaub kein Flopp wird. Ein kleines Erste-Hilfe-Set im Gepäck kann ebenfalls nicht schaden. Packen Sie genügend Bargeld und Ihren Ausweis so ein, dass diese immer griffbereit sind.

Radfahrer

Das sind die Geheimtipps unserer Eurobike Reisespezialistin Antonia

Mittlerweile arbeite ich bereits 1 ½ Jahre bei Eurobike. Unfassbar, ehe man sich versieht, hat man schon die zweite Radreise Saison hinter sich. Es gibt viele Dinge, die meine Arbeit so besonders machen. Zum einen ist der Zusammenhalt in unserem Team wirklich toll. Zum anderen ist unsere Arbeit als Reisespezialistin sehr abwechslungsreich. Wir bereiten die Reisen unserer Gäste wirklich von Anfang bis Ende vor, vom Buchen der Hotels bis zur Prüfung der Gepäcklogistik hin zum Verschicken der Reiseunterlagen. Zu meinen Lieblingsaufgaben gehört definitiv das Schreiben von Berichten nach einer erfolgreichen Radreise. Es ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis und dieses Abenteuer dann niederzuschreiben gibt mir zusätzlich die Möglichkeit meine Erfahrungen zu teilen. Schon in meiner Kindheit war das Radfahren ein wichtiger Teil meines Lebens. Das hat sich bis zum Erwachsenenalter kaum geändert, denn auch heute gibt es mir noch ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit. Diese Leidenschaft, dann auch noch mit dem Entdecken neuer Länder und Regionen zu verbinden, macht es für mich perfekt.

Antonia Kreiseder

Häufige Fragen, schnell beantwortet:

Bei Eurobike wird Ihnen bereits ein großer Teil der Reiseplanung abgenommen. Wir kümmern uns um fahrradfreundliche Hotels, Gepäcktransfer, Reiseunterlagen, Leihräder etc. Selbstverständlich stehen die Eurobike Reisespezialisten auch für weitere Fragen telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Dennoch ist es sehr wichtig, sich vor einer Buchung genügend Informationen über Ihr Wunschreise einzuholen.

 

Zuallererst sollte man sich Gedanken über das gewünschte Reiseziel und den angebotenen Routen machen. Zwar ist es uns nicht möglich auf jeden individuellen Wunsch, die perfekte Lösung zu haben jedoch verfügen wir über einen breiten Pool an Reisen in ganz Europa, wo bestimmt auch für Sie die richtige Reise dabei ist!

Checken Sie unbedingt auch die enthaltenen und die optional buchbaren Leistungen.
„Welche Transfers, Voucher oder Bahnfahrten sind bei meiner Reise inkludiert? Worum muss ich mich vorab noch selbst kümmern?“ Um unerwartete Überraschungen zu vermeiden ist es wichtig sich vorab einen Überblick über die angebotenen Leistungen zu schaffen.

Stellen Sie über unsere Homepage sicher, dass Ihr gewünschter Reisezeitraum verfügbar ist. Beachten Sie dabei auch, dass die klimatischen Bedingungen zu dieser Zeit für eine Radreise in der Region geeignet sind. Selbstverständlich orientieren wir uns beim Festlegen unserer Saison bereits an idealen Jahreszeiten für das jeweilige Gebiet. Zudem klären unsere Reisespezialisten gerne weitere Fragen über die Wettersituation Ihrer Wunschdestination.

Auch wenn Eurobike direkt keine Reiseversicherung anbietet, ist es wichtig sich für jegliche Eventualitäten abzusichern. Am besten informieren Sie sich hierzu auf unserer Homepage, wo Sie schnell und unbürokratisch eine Reiseversicherung über die Allianz abschließen können.
Viele Kreditkarten beinhalten mittlerweile auch schon eine Reiseversicherung bei der Bezahlung oder Sie wenden sich an die Versicherung Ihres Vertrauens. Zusätzlich sollten Sie auch die Stornobedingungen checken, um sich über Ihre Möglichkeiten im Falle einer Storno bewusst zu sein.  

Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.