(1)

Schlösserschönheiten im Münsterland

Märchenhaft gemütlich.

Auf der Route liegen mit der Burg Vischering und dem Schloss Nordkirchen die beiden bekanntesten Wasserschlösser des Münsterlandes. Entdecken Sie zusätzlich viele imposante typische Gutshöfe und Herrensitze der berühmten „100 Schlösser Route“. Lassen Sie sich beschaulich und gemütlich auf überschaubaren Tagesetappen treiben. Durch die beiden Doppelübernachtungen in Billerbeck und Lüdinghausen brauchen Sie die Koffer nicht täglich neu packen. Sie radeln ohne Hast und haben viel Zeit für kurze und längere Besichtigungen und Einkehrstopps am Wegesrand.

Gelegenheits-Radler

Gelegenheits-Radler
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Münster, ein lohnenswerter Start- und Zielort Ihrer Rundreise, lockt mit alten Giebelhäusern, modernen Museen, dem Dom, dem Friedenssaal, dem Prinzipalmarkt, dem Aasee, mit dem Schloss und vielen urigen Studentenkneipen. Kommen Sie frühzeitig nach Münster und unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt per Fahrrad in dieser Radlermetropole.

Umrunden Sie die Altstadt von Münster auf der berühmten Promenade, bevor Sie am Schloss vorbei aus der Stadt herausradeln. Legen Sie eine lohnenswerte Pause ein am „Haus Rüschhaus“ mit dem Droste-Hülshoff-Museum und der Burg Hülshoff mit weitläufiger Parkanlage. Besuchen Sie in Havixbeck das interessante Sandsteinmuseum und kehren Sie in eines der schönen Cafés oder einen der Biergärten am Wegesrand ein. Als höchste Erhebung im ganzen Münsterland bietet der Longinusturm mitphantastischen Rundumblick einen echten Höhepunkt auf dieser Etappe. Freuen Sie sich anschließend auf Billerbeck, das malerisch eingebettet in den sanften „Höhenzügen“ der Baumberge liegt und mit mittelalterlichen Gassen aufwartet.

Durch die reizvolle Parklandschaft des Westmünsterlandes radeln Sie zunächst zum bezaubernden Schloss Darfeld und Schloss Varlar, welche beide privat bewohnt werden. Besuchen Sie die sehenswerte Lambertikirche in Coesfeld am großen Marktplatz im alten Ortskern und legen Sie eine Pause in der ortsansässigen urigen Gasthausbrauerei Stephanus ein. Am Nachmittag streifen Sie die Ausläufer der Baumberge und rollen schließlich entlang der Berkel zurück nach Billerbeck.

Viel zu schön waren die Radwege bisher, eine Steigerung kaum möglich. Doch es geht! Sie kommen ins Land der Radfahrer. Nach nur einem Kilometer radeln Sie über die kaum sichtbare Grenze nach Holland, wo sich das Landschaftsbild ändert und die Häuschen niedlicher erscheinen. Über Alleen, schönste Radwege und kleine Bauernwege radeln Sie nach Winterswijk, wo am Mittwoch Markttag ist und durch die "Antiquitätenstadt" Bredevoort ehe Sie ins südliche Münsterland einrollen. Die 100-Schlösser Route empfängt Sie wieder und führt direkt zum schönen Wasserschloss Raesfeld.

Freuen Sie sich heute auf einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise. Schon nach wenigen Kilometern entdecken Sie Schloss Nordkirchen, „das Westfälische Versailles". Nicht nur die kostbare Innenausstattung mit den kunstvollen Stuckdecken, die wertvollen Gemälden, die hohen Säulen, die Kamine aus schwarzem Marmor sind sehenswert, sondern auch der weitläufige Park mit seiner wunderschönen Gartenanlage und der Orangerie. Auch die Fasanerie und die Oranienburg wollen entdeckt werden. Anschließend radeln Sie nach Selm, wo das Strandbad am Ternscher See mit hervorragender Wasserqualität zum Baden lockt und die Sonnenterrasse zum Verweilen einlädt. Frisch gestärkt radeln Sie am Nachmittag über die „Schlösser Route“ wieder zurück nach Lüdinghausen.

Heute lockt Nottuln mit barockem Ortskern und einem der schönsten Plätze im ganzen Münsterland. Besuchen Sie die älteste Blaudruckerei Westfalens. Feuen Sie sich anschließend auf Ihre Radstrecke vorbei an Burg Kakesbeck und Schloss Senden bis Sie schließlich Seppenrade oder Lüdinghausen erreichen Hier sollten Sie unbedingt die mittelalterliche Wehrburg Burg Vischering besichtigen mit Zugbrücke, Rundburg und sehenswertem Münsterlandmuseum.

 

 

Mit vielen Eindrücken im Gepäck endet Ihre imposante Rundtour durch das Herz des Münsterlandes nach dem Frühstück im Hotel.

Tourencharakter

Schwierigkeitsstufe leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände.

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
20.04.2019 - 10.05.2019
15.09.2019 - 29.09.2019
Anreise Samstag
Saison 2
11.05.2019 - 14.09.2019
Anreise Samstag
Schlösserschönheiten im Münsterland, 7 Tage, Kat. A, DE-SLRMM-07A
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Schlösserschönheiten im Münsterland, 7 Tage, Kat. B, DE-SLRMM-07B
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
527,00
175,00
464,00
162,00
576,00
175,00
501,00
162,00

Kategorie Charme: Hotel Mövenpick Münster, Hotel Domschenke Billerbeck, Hotel No11 Lüdinghausen
Kategorie A: komfortable Mittelklassehotels
Kategorie B: gute Gasthöfe und Hotels

Saison 1
20.04.2019 - 10.05.2019
15.09.2019 - 29.09.2019
Saison 2
11.05.2019 - 14.09.2019
Münster A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Münster B Standard
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
68,00
95,00
51,00
85,00
68,00
95,00
51,00
85,00
Preis
Leihrad 27-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
70,00
70,00
180,00

Leistungen & Infos

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen (1x pro Zimmer DE, EN mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Münster
  • Garage, Kosten ca. € 15,- pro Nacht, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort
  • Kostenlose Park&Ride Parkplätze mit Busverbindung zum Hotel. Keine Reservierung möglich.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Semiramis Feitler
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Semiramis Feitler, Kundenberatung

Bewertungen

5 von 5 Sternen (1 Bewertung)
5 Sterne
Fabienne D. DE | 18.09.2018
Lovely cycling tour
I would highly recommend this cycling tour which is rather flat. It crosses beautiful landscapes and it was very peaceful! One of the most peaceful tour I did in the last 14 years. However you need to follow the path using the GPX file on your smartphone because it is not easy to follow the marking on the roads. Also despite it is flat, each trekking is rather long : 65-70km per day!! So this is quite tiring and not much time to relax and visit.
Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!