Loire-Radweg: Orléans - Saint Nazaire

Wild-romantisch bis ans Meer.

Royal, romantisch, idyllisch, pulsierend, entspannt - all das und noch viel mehr ist unsere 10-tägige Radreise entlang der Loire, die im klingenden Orléans startet und im pittoresken Saint Nazaire an der Atlantikküste ihren Abschluss findet. Erkunden Sie mit uns die berühmten Schlösser, die kunstvollen Gärten, die wild-schöne Landschaft und die tollen Städte. Aber vergessen Sie auf keinen Fall die Genüsse der französischen Lebensart!

Details zur Radeise am Loire-Radweg

Wer an Orléans denkt, verbindet die ursprünglich keltische Stadt häufig mit Jeanne d’Arc, die 1429 die Stadt rettete. Die bewegte Geschichte findet sich in vielen Sehenswürdigkeiten, wie der Kathedrale, wieder. Verweilen Sie noch etwas am entzückenden Place du Martroi, bevor Sie mit gesammelten Kräften aufbrechen.

Blois, Tours, Chinon, Nantes und nicht zuletzt Saint Nazaire: auf Ihrer Reise entdecken Sie wunderschöne, quirlige Städte, in denen die französischen Traditionen mit der Moderne wunderbar verschmelzen. Frankreich ist weltbekannt für seine Kulinarik und Loire-Tal für seine regionalen Spezialitäten. Kosten Sie Tarte Tatin, Quittengelée, Ziegenkäse und je näher Sie dem Atlantik kommen auch die Spezialitäten des Meeres und natürlich die erstklassigen Weine.

Die Highlights der 10-tägigen Radreise am Loire-Radweg

  • Die eindrucksvollen Kulturdenkmäler der Loire-Schlösser: Rund 400 Schlösser machen diese Region so einzigartig und spektakulär. Sie werden u.a. das Cháteau d’Amboise kennenlernen, das vom mittelalterlichen Fort zum Renaissanceschloss umgebaut wurde und wo auch Leonardo da Vinci einige Jahre verbrachte. Auch die Schlösser Villandry, Lengeais und Saumur liegen auf der Route.
  • Idyllisches Naturerlebnis: Die wenigen Anstiege der Tour geben grandiose Ausblicke auf das Loire-Tal frei. Die Loire wird hier von keinen Dämmen und Schleusen gebremst, als einer der letzten Flüsse fließt sie völlig frei. Ab Nantes kann man zunehmend die maritimen Einflüsse bemerken, bevor sich die wild-schöne Atlantikküste vor einem ausbreitet.
  • Lebendige französische Städte: Erkunden Sie Blois mit der Kutsche, besuchen Sie einen der Weinkeller um Chinon, bummeln Sie durch die Gassen von Saint-Florent-de-Vieil und besichtigen Sie eine der weltgrößten Werften in Saint Nazaire - eines können wir Ihnen versprechen: Sie werden mit unzähligen neuen Eindrücken nach Hause kommen.
  • Ein kühner Sprung in die Wellen des Atlantiks: Wunderschöne Seebäder, sandige und felsige Küstenstreifen - der Atlantik lädt an dieser Stelle nicht nur zum Baden, sondern auch zum Verweilen ein. Hängen Sie doch nach Möglichkeit noch einige Tage Badeurlaub an...

Wissenswertes zur Radreise an die Atlantikküste

Die Route führt größtenteils an Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen entlang, deren Qualität sehr gut ist. Wir stellen Ihnen ausführliche Reiseunterlagen zur Verfügung, mit denen Sie spielend alle Ziele erreichen werden. Die Reise ist für Radler jeden Leistungsniveaus geeignet, die 40 bis 75 km langen Etappen weisen nur wenige stärkere Steigungen auf.

Mittel
Mittel
  • 10 Tage / 9 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Julia Bann
Julia Bann
+43 6219 60866 136 Kontaktieren
Zur Online-Version
QR-Code
collioure2_separator

Reiseverlauf

Hotelbeispiel: Des Cedres

Perfekt für den Start in die Radtour präsentiert sich der erste Tag. Ausgezeichnet beschildert, durchgehend flach und mit bester Wegbeschaffenheit zeigt der Loire-Radweg gleich was in ihm steckt. Schöne Ausblicke auf den Fluss, so manch herrschaftliche Villa und kleine Schlösser sorgen für Kurzweil auf dem Weg nach Blois. Neben dem Schloss sind hier die Kathedrale, die hervorragend restaurierte Altstadt und die steinerne Brücke über die Loire besonders sehenswert.

Hotelbeispiel: Anne de Bretagne

Faszinierende Ausblicke auf die goldschimmernden Sandbänke der Loire und die charakteristischen Felsenwohnungen dieser Region liegen heute vor Ihnen. Auf halber Strecke erwartet Sie das königlichste aller Loire-Schlösser: Schloss Amboise. Es beherbergte fünf Könige und einen römischen Kaiser. Auch ein Genie des 16. Jahrhunderts zieht seine Aufmerksamkeit auf sich, Leonardo da Vinci, der hier in Amboise seine letzten Jahre verbrachte. Sein Herrenhaus kann hier ebenfalls besichtigt werden.  Weiterfahrt an den Ufern der Loire bis Tours.

Hotelbeispiel: Ibis Styles Centre

Der Nebenfluss der Loire, die Cher, führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege, blumenumrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvoll angelegte Gemüsegarten versetzen hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter wechseln Sie wieder an das Ufer der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Lengeais. Ein Blick vom Wehrturm (dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken), und vor Ihnen liegen der Fluss und das gesamte Umland. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon, das mit seiner mächtigen Burganlage die Besucher beeindruckt.

Hotelbeispiel: Ibis Styles

Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen und folgen der Vienne nach Candes-St. Martin. Ein reizender Spaziergang durch das Dorf bis zum höchsten Punkt des Hügels ermöglicht einen beeindruckenden Ausblick auf den Zusammenfluss der beiden Wasserläufe Vienne und Loire. Kurz vor Ihrem heutigen Etappenziel wartet noch ein ganz besonderes Highlight. Der Radweg führt mitten durch die mythischen Felswohnungen von Souzey. Einen weiteren Panoramablick auf das weite Loiretal sollten Sie sich danach vom Schloss Saumur nicht entgehen lassen.

Hotelbeispiel: Hotel Kyriad Saumur Centre

Bereits nach wenigen Kilometern tauchen Sie in die Weingärten am südlichen Loire-Ufer ein. Sanft hügelig führt der Radweg hier mitten durch die Reben. Wieder zurück am Ufer radeln Sie durch stille, mittelaltliche Dörfer auf ihr nächstes großes Etappenziel Angers zu. Die lebhafte Universitätsstadt an der Maine wird Sie begeistern.

Hotelbeispiel: Le Progres

Angers liegt an der Maine, dem letzten bedeutenden Nebenfluss der Loire vor dem Atlantik. Sie folgen diesem Fluss bis zu seiner Mündung in die Loire bei La Pointe-Bouchemaine. Am Fuße eines Schiefer-Granitmassivs geht es nun entlang bis Savennières, mit der ältesten Kirche der Region. Hier gedeihen einige der größten Weine des Loiretales, fruchtige, trockene Weißweine – ein Besuch bei einem Winzer bietet sich an. Ab La Poissonnière führt Sie Ihr Weg über Deiche, mit schönen Aus- und Einblicken auf die Loire, in das schmucke Städtchen Saint-Florent-le-Vieil.

Hotelbeispiel: Logis Hostellerie la Gabelle

Ein weiterer Tag entlang der Loire durch ständig wechselnde Landschaften steht bevor. Die Loire tritt nun endgültig in die Bretagne ein und zwängt sich durch Schiefer- und Granitfelsen bis nach Nantes. Der Radweg wechselt mehrfach das Ufer, dabei müssen einige klienere Steigungen bewältigt werden - was Ihnen wiederum schöne Aussichten beschert. Ihr Weg führ Sie an Gartenbaubetrieben vorbei, in denen im großen Stil Feldsalat, Karotten und Maiglöckchen produziert werden. Die Loire "eskortiert" Sie bis in ds Zentrum der historischen Hauptstadt der Bretagne, Nantes. Obwohl es noch 70 km bis zur Mündung der Loire in den Atlantik sind, ist der Einfluss des Meeres hier bereits spür- und sichtbar.

Hotelbeispiele: Mercure Grand Hotel

Der Fluss wird nun immer breiter, die Landschaft zunehmend beschaulich. Durch kleine Dörfer geht es immer weiter stromabwärts bis zur Mündung der Loire in den Atlantik. Von Saint Nazaire trennt Sie nur noch die eindrucksvolle Brücke über die Loire. Statten Sie der Atlantischen Werft, die zu den größten Schiffbauunternehmen der Welt gehört, oder dem U-Boot Bunker, der auch per Rad passierbar ist, einen Besuch ab.

Hotelbeispiel: Comfort Hotel de l'Europe

Tourencharakter

Auf asphaltierten und gut geschotterten Radwegen, teils auch auf Nebenstraßen. Nur wenige, nennenswerte Steigungen sind auf der bestens ausgeschilderten Strecke zu überwinden, fallweise ist mit etwas Gegenwind zu rechnen.

Preise & Termine

Alle Daten für 2022 auf einen Blick
Anreiseort: Orléans
  Saison 1
09.04.2022 - 22.04.2022
01.10.2022 - 08.10.2022

Anreise Donnerstag
Saison 2
23.04.2022 - 20.05.2022
10.09.2022 - 30.09.2022

Anreise Donnerstag
Saison 3
21.05.2022 - 09.09.2022

Anreise Donnerstag
Loire-Radweg: Orléans - Saint Nazaire, 10 Tage, FR-LOROS-10X
Basispreis
949,00
999,00
1.049,00
Zuschlag Einzelzimmer 469,00 469,00 469,00

Kategorie: 3*** Hotels (franz. Klassifizierung)

Saison 1
09.04.2022 - 22.04.2022
01.10.2022 - 08.10.2022
Anreise Donnerstag
Saison 2
23.04.2022 - 20.05.2022
10.09.2022 - 30.09.2022
Anreise Donnerstag
Saison 3
21.05.2022 - 09.09.2022
Anreise Donnerstag
Loire-Radweg: Orléans - Saint Nazaire, 10 Tage, FR-LOROS-10X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
949,00
469,00
999,00
469,00
1.049,00
469,00

Kategorie: 3*** Hotels (franz. Klassifizierung)

Saison 1
09.04.2022 - 22.04.2022
01.10.2022 - 08.10.2022
Saison 2
23.04.2022 - 20.05.2022
10.09.2022 - 30.09.2022
Saison 3
21.05.2022 - 09.09.2022
Orléans
Doppelzimmer p.P.
Zuschlag Einzelzimmer
Saint Nazaire
Doppelzimmer p.P.
Zuschlag Einzelzimmer
79,00
65,00
55,00
45,00
79,00
65,00
55,00
45,00
79,00
65,00
55,00
45,00
Zusatznächte
Anreiseort: Orléans
  Saison 1
09.04.2022 - 22.04.2022
01.10.2022 - 08.10.2022

Anreise Donnerstag
Saison 2
23.04.2022 - 20.05.2022
10.09.2022 - 30.09.2022

Anreise Donnerstag
Saison 3
21.05.2022 - 09.09.2022

Anreise Donnerstag
Orléans
Doppelzimmer p.P. 79,00 79,00 79,00
Zuschlag Einzelzimmer 65,00 65,00 65,00
Saint Nazaire
Doppelzimmer p.P. 55,00 55,00 55,00
Zuschlag Einzelzimmer 45,00 45,00 45,00
Preis
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
99,00
99,00
155,00
219,00
Preise pro Person in EUR

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Tours bzw. Orléans jeden Samstag Vormittag, Kosten pro Person nach Tours € 79,- bzw Orleans € 99,-, für eigenes Rad zusätzlich € 19,-, Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.
Infos

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnhof Orléans, Tours oder St. Nazaire
  • Flughafen Paris
  • Öffentliche, kostenpflichtige Parkhäuser in Orléans
  • Hotelgarage für ca. € 40,- pro Woche in Tours. Keine Reservierung möglich/nötig.
  • An den Wochenenden durchgehende Zugverbindungen mit kostenloser Radmitnahme von St. Nazaire über Tours nach Orléans

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

 

Kontakt & Buchung
Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.
Julia Bann
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Julia Bann, Reisespezialistin
Jetzt buchen

Das könnte Sie auch interessieren

(1)
Tourencharakter
Mittel
Frankreich

Canal du Midi

10 Tage | Individuelle Einzeltour
Tourencharakter
Mittel
Frankreich

Bretagne

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(7)
Tourencharakter
Leicht
Frankreich

Burgund

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Tourencharakter
Ambitioniert
Frankreich

Atlantikküste I: Nantes - La Rochelle

8 Tage | Individuelle Einzeltour