Atlantikküste
Schloss Amboise
Schloss Azay-le-Rideau
(4)

Loire & Atlantik

Tours - Saint Nazaire

Als einer der letzten unregulierten Flüssen Europas fließt die wild-romatische Loire durch sanft welliges Terrain in Richtung Atlantik. Den kulturliebenden Radurlauber, der ihrem Verlauf am Loire-Radweg von Tours bis Saint Nazaire folgt, geleitet sie vorbei an prunkvollen Schlössern und blühenden Gärten zurück in die glorreiche Vergangenheit Frankreichs – und hinein ins königliche Radreisevergnügen. Freuen Sie sich auf eine der Welterbstätten der UNESCO, genießen Sie das süße Leben a la francaise und bewundern Sie beeindruckede Naturspektakel.

Mittel

Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Christine Pölzleitner
Christine Pölzleitner
+43 6219 7444 137 Kontaktieren
collioure2_separator

Reiseverlauf

Individuelle Anreise nach Tours.

Der Nebenfluss der Loire, di eCher, führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege blumenumrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvolle angelegte Gemüsegarten versetzen hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter wechseln Sie wieder an das Ufer der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Lengeais. Ein Blick vom Wehrturm (dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken), und vor Ihnen liegt der Fluss und das gesamte Umland. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon, das mit seiner mächtigen Burganlage die Besucher beeindruckt.

Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen und folgen der Vienne nach Candes-St. Martin. Ein reizender Spaziergang durch das Dorf bis zum höchsen Punkt des Hügels ermöglichen einen beeindruckenden Ausblick auf den Zusammenfluss der beiden Wasserläufe Vienne und Loire. Einen weiteren Panoramablick auf das weite Loiretal vom Schloss Saumur sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Danach tauchen Sie in die Weingärten am südlicehn Loire Ufer ein und radeln auf Ihr nächstes größes Etappenziel Angers zu. Sollte Ihnen die Etappe zu anstrengend erscheinen, gibt es ab Saumur Überbrückungsmöglichkeiten per Bahn.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für die kleine, lebhafte Universitätsstadt Angers. Insbesondere für die Burg, in der in einer eigens errichteten Galerie die weltberühmte "Apokalypse von Angers", eine monumentale Wandteppichfolge aus dem 14. Jhd. ausgestellt ist. Angers liegt an der Maine, dem letzten bedeutenden Nebenfluss der Loire vor dem Atlantik. Sie folgen diesem Fluss bis zu seiner Mündung in die Loire bei La Pointe-Bouchemaine. Am Fuße eines Schiefer-Granitmassivs geht es nun entlang bis Savennières, mit der ältesten Kirche der Region. Hier gedeihen einige der größten Weine des Loiretales, fruchtige, trockene Weissweine – ein Besuch bei einem Winzer bietet sich an. Einen Abstecher nach Béhuard, dem einzigen Dorf in der Loire, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Béhuard liegt auf einer der zahlreichen Inseln, die die Loire bildet. Ab La Poissonnière führt Sie Ihr Weg über Deiche, mit schönen Aus- und Einblicken auf die Loire, in das schmucke Städtchen Saint-Florent-le-Vieil.

Ein weiterer Tag entlang der Loire durch ständig wechselnde Landschaften steht bevor. Die Loire tritt nun endgültig in die Bretagne ein und zwängt sich durch Schiefer- und Granitfelsen bis nach Nantes. Der Radweg wechselt mehrfach das Ufer, dabei müssen einige klienere Steigungen bewältigt werden - was Ihnen wiederum schöne Aussichten beschert. Ihr Weg führ Sie an Gartenbaubetrieben vorbei, in denen im großen Stil Feldsalat, Karotten und Maiglöckchen produziert werden. Die Loire "eskortiert" Sie bis in ds Zentrum der historischen Hauptstadt der Bretagne, Nantes. Obwohl es noch 70 km bis zur Mündung der Loire in den Atlantik sind, ist der Einfluss des Meeres hier bereits spür- und sichtbar (Boote, Ebbe und Flut,...).

Der Fluss wird nun immer breiter, die Landschaft zunehmend beschaulich. Durch kleine Dörfer geht es immer weiter stromabwäts zum Badeort Saint-Brevin-les-Pins, das eingebettet zwischender Mündung der Loire und dem Atlantik liegt. Von Saint Nazaire trennt Sie nur noch die eindrucksvolle, ca. 3,5 km langeBrücke, weshalb wir für deren Überquerung am Nachmittag einen Sammeltransfer zum Zielhotel inklidiert haben. Saint Nazaire zählt zu den beeindruckendsten Städten im Loiredelta. Statten Sie der Atlantischen Werft, die zu den größten schiffbauunternehmen der Welt gehört, oder dem U-Boot Bunker, der auch per Rad passierbar ist, einen Besuch ab.

Zum Abschluss der Reise können Sie hre Seele baumeln lassen und nach LUst und Laune aus verschiedenen Tourenvorschlägen wählen. Zum einen bietet sich eine rundfahrt entlang der Küste mit Buchten und Badeorten ins Seebad La Baule. Zurück durchs Hinterland oder über die mittelalterliche Stadt Guèrande zurück nach St. Nazaire.
Ein anderer Tourenvorschlag ist eine Radtour entlang der Küste über La Baule bis Batz-sur-Mer und zum FIschereihafen Le Croisic. Rücktransfer nach St. Nazaire per Bahn.
Eine Rundfahrt ins Moorgebiet der Brière ist eine dritte Möglichkeit an diesem Etappenort. Hier haben Sie die Gelegenheit zu einer Bootstour durch die Kanäle dieser ganz besonderen Landschaft

Eine ausgedehnte Genussreise entlang der Loire ist somit zu Ende. Sie möchten die Gelegenheit nutzen und noch einige Tage am Atlantik entspannen? Gerne buchen wir Ihre Zusatznächte.

Tourencharakter

             Die gut beschilderte Route folgt dem Flussverlauf und ist ohne nennenswerte Steigungen zu bewältigen. Der Großteil der Strecke führt auf ruhigen, asphaltierten Landstraßen oder Radwegen. Einzig die Lage der Tagesetappen und etwas gegenwind vom Atlantik erfordern mehr als "Einsteigerkondition". Überbrückungsmöglichkeiten per Bahn sind auf der gesamten Strecke gegeben.
 

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
11.05.2019 - 07.06.2019
31.08.2019 - 21.09.2019
Samstag
Saison 2
08.06.2019 - 30.08.2019
Samstag
Loire und Atlantik, 8 Tage, FR-LORSM-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
719,00
234,00
754,00
234,00

Kategorie: Hotels des landestypischen 2** oder 3*** Niveau meist in zentraler Lage bzw. Nähe zum Meer, in Mesquer-Quimac.

Saison 1
11.05.2019 - 07.06.2019
31.08.2019 - 21.09.2019
Saison 2
08.06.2019 - 30.08.2019
Tours
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
46,00
72,00
46,00
72,00
Preis
Nuvinci stufenlos Unisex
21-Gang Herrenrad
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
95,00
95,00
95,00
95,00
185,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Sammel-Transfer inkl. Rad über die Brücke nach St. Nazaire (6. Tag)

 

  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar

Anreise/Parken/Abreise:

  • Bahnhof Tours oder St. Nazaire
  • Hotelgarage für ca. €40,- pro Woche. Keine Vor Reservierung möglich.

Hinweis:

  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

 

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Christine Pölzleitner
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Christine Pölzleitner, Kundenberatung

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
5 Sterne
Hans-W. M. DE | 19.09.2018
Schöne Loire - Schönes Briere
Insgesamt gute Streckenführung mit vielen Highlights. Bis auf 1 Hotel gute Unterkünfte. Zwei Hotels mit hervorragendem Restaurant!!
Angelika Spindler
Angelika Spindler antwortete:
Es freut uns immer sehr ein Feedback von zufriedenen Kunden zu erhalten! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!
4 Sterne
Anja Weber DE | 21.08.2018
Loire und Atlantik
4 Sterne
Rolf J. CH | 30.07.2018
Loire bis Atlantik
Insgesamt hatten wir eine sehr schöne Veloreise mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Interessant waren die Salz- und Moorlandschaft. Sehr schön waren auch die Burgen/Schlösser in Saumur, Angers und Nantes. Die Routenwahl ist sehr gut konzipiert! Die Unterkünfte waren im ersten Teil der Reise sehr klein, aber sauber. Die Fahrräder waren schwer, aber robust. Lediglich die Wartung des Herrenfahrrades könnte besser gewesen sein: Bereits am ersten Tag hatten wir einen platten Reifen, da der Pneu von Beginn weg ein einmal geflicktes Loch aufwies. Die Unterlagen waren sehr ausführlich, jedoch teilweise nicht chronologisch (3. Radtag).
5 Sterne
Michael Alleweldt DE | 07.09.2017
Super-Loire-Reise
Unser Highlight war Schloss Chambord und die riesigen Sonnenblumenfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!