Ruine in Les Baux-de-Provence
Hausfassade
Flamingos
(2)
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:

Provence und Camargue

Sur le pont d'Avignon...

Der Radurlaub in Provence und Camargue ist ein Urlaub für alle Sinne! Ihre Augen werden sich kaum sattsehen können an all den Bildern, die während der Radfahrten an Ihnen vorbeiziehen. Die Nase schnuppert Lavendel und Meer und auf den Märkten frisch gebackenes Brot und Obst. Ziehen Sie ruhig in einer Pause einmal die Schuhe aus und erfühlen Gras und warme Steine unter den Fersen. Natürlich kommt auch der Geschmack in Frankreich nicht zu kurz. Oder was sagen Sie zu Bouillabaisse, Ratatouille oder knusprig gebratenem Fisch?

Details zum Radurlaub in Provence und Camargue

Nichts ist besser geeignet als ein Radurlaub, um einzutauchen in die Natur der schönsten Regionen Europas. Dazu zählt ganz bestimmt Südfrankreich mit Provence und Camargue. Acht Tage lang gehen Sie auf Entdeckungstour zu den schönsten Orten und Logenplätzen und sammeln Erinnerungen, die noch lange zuhause nachhallen. Sie werden sehen: Am Ende der acht Tage hat Sie die südliche Gelassenheit bestimmt angesteckt.

Die Highlights der Südfrankreich-Radreise auf einen Blick:

  • Bilderbuchlandschaft Provence: Kräftiges Violett der Lavendelfelder, strahlendes Rot der Tomaten auf den Märkten, tiefblauer Himmel – die Provence steht für eine wahre Explosion der Farben.
  • Beeindruckende Camargue: Die naturgeschützte Sumpflandschaft im Rhônedelta ist bekannt für rosafarbene Flamingos und weiße Pferde. Ein spektakulärer Kontrast zur Provence!
  • Von der Antike über das Mittelalter bis heute: Kultur spiegelt in Südfrankreich die bewegte Geschichte der Region wieder. Sei es bei einem Besuch des Papstpalastes in Avignon, dem Carré d’art von Norman Foster in Nîmes oder dem berühmten Aquädukt Pont-du-Gard.

Wissenswertes zur Rad-Rundreise in Südfrankreich

Die alte Römerstadt Orange ist Start und Ende des Radurlaubs gleichzeitig. Auf Ihrem Weg durch pittoreske Dörfer und die einmalige Natur radeln Sie Tag für Tag zwischen 45 und 55 Kilometer. Insgesamt legen Sie 305 Radkilometer zurück. Die mittelschwere Tour verläuft auf vorwiegend kleinen, verkehrsarmen Sträßchen, und nur wenige kleine Anstiege sind zu meistern.

Tipp: In der „Radeln mit Charme“-Variante des Urlaubs übernachten Sie in Unterkünften mit dem gewissen Etwas, liebevoll ausgesucht und in bester Lage.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Valentina Stankovic
Valentina Stankovic
+43 6219 7444 135 Kontaktieren

Reiseverlauf

Individuelle Anreise nach Orange, der Stadt mit den herrlichen Baudenkmälern aus der Römerzeit. Das grandiose Theater und der Triumphbogen sind historische Zeugen aus dieser Epoche. Die Altstadt besticht durch provenzalischen Charme mit kleinen hübschen Geschäften und Cafés.

Die erste Etappe führt in den weltberühmten Weinort Châteauneuf-du-Pape. Ein Bummel durch den Ort sollte mit eingeplant werden. Entlang der Rhône erreichen Sie auf Radwegen und fast ohne Autoverkehr die Stadt Avignon. Wir empfehlen einen Bummel durch die Altstadt mit Gelegenheit zum Besuch des Papstpalastes, der zum nationalen Kulturerbe erklärt wurde.

Ihr Weg führt Sie heute zunächst nach St. Rémy, dem vielleicht schönsten, aber sicherlich typischsten Städtchen der Provence. Unter den Schatten spendenden Platanen in den alten Gassen der Altstadt ist das bunte Treiben, die Farbenpracht und die Fülle von Kräuterdüften kaum zu übertreffen. Ein Anstieg in den Alpilles wird mit einem tollen Blick auf Les Baux belohnt und entschädigt für die kleine Anstrengung. Les Baux wird wegen der harmonischen Anlage des Ortes und der Festungsruinen auch „Stadt im Fels“ genannt. Ausgesuchte kleine Wege und Sträßchen führen nach Arles. Römische Kultur und romanisches Erbe prägen das Stadtbild und die Geschichte von Arles. Arles war die zweitgrößte Stadt des römischen Imperiums, ist aber auch die Stadt Vincent van Goghs. Ihr Hotel beherbergt Sie für die nächsten zwei Nächte.

Halb Meer, halb Land ist die Camargue ein einzigartiger Naturraum mit Brackwasserseen, weiten Salzsteppen, wilden Pferden und den berühmten rosafarbenen Flamingos. Kleinen Sträßchen führen bequem in das einmalige Naturgebiet. In Mejanes mit der Arena haben Sie Gelegenheit mit einer kleinen Eisenbahn die unberührte Natur und mit etwas Glück Flamingos und wilde Stiere zu bewundern. Auf fast autofreien Sträßchen führt der Weg wieder zurück nach Arles.

Von Arles führt die Route durch das Gebiet der so genannten kleinen Camargue. Die weißen Camargue Pferde und wilden Stiere säumen den Weg bis St. Gilles. Hier lohnt ein Besuch der weltberühmten Abteikirche mit dem romanischen Portal, das zum Weltkulturerbe gehört. Durch liebliche Reis- und Weinfelder erreichen Sie Ihr Etappenziel, die Stadt Beaucaire/Tarascon.

Die hoch über der Rhone liegende Burg von Tarascon begleitet Sie noch ein Stück durch die Weinberge des Costières-de-Nimes. Gegen Mittag sehen Sie schon den Pont-du-Gard, das berühmte Aquädukt aus der Römerzeit und ebenfalls Weltkulturerbe. Aromatisch duftende Pflanzen wie Lavendel, Thymian und Rosmarin sind Weggefährten in das schmucke, provenzalische Städtchen Uzès, das mit zauberhaften, mittelalterlichem Charme besticht. Sehenswert ist u. a. der einzigartige, arkadenumsäumte Marktplatz.

Heute ändert sich die Landschaft nochmals. Ihre letzte Etappe führt durch die von Kermes-Eichen und mediterranen Kräutern bewachsene Hügellandschaft der Garrigue. Später dominieren wieder der Weinanbau und die lieblichen Obstgärten der Provence. Sie überqueren die Rhône und auf der anderen Uferseite durchradeln Sie Caderousse und erreichen am Nachmittag wieder die Stadt Orange.

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung in Orange.

Tourencharakter

Leicht - mittelschwer. Die Radtouren sind zwischen 45 und 55 km lang und führen durch die unterschiedlichen Landschaften der Provence. Bis auf kleine Anstiege im Hügelland der Garrigue und in den Alpilles erwartet Sie eine mittelschwere und abwechslungsreiche Tour. Diese verläuft überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Sträßchen und asphaltierten Wirtschaftswegen. Mit unserem Elektrorad wird diese Reise zu einer leichten Tour für Jedermann.

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:
Saison 1
24.03.2018 - 06.07.2018
29.09.2018 - 15.10.2018
Anreise Samstag und Montag
Saison 2
07.07.2018 - 28.09.2018
Anreise Samstag und Montag
Provence und Camargue, 8 Tage, Kat. A, FR-PRRHP-08A
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
Provence und Camargue, 8 Tage, Kat. B, FR-PRRHP-08B
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
820,00
200,00
210,00
695,00
180,00
195,00
855,00
200,00
210,00
720,00
180,00
195,00

Kategorie A: komfortable 2**- und 3***-Hotels (franz. Klassifizierung)

Kategorie B: gepflegte 2**-Hotels (französische Klassifizierung), in den angegebenen Etappenorten oder deren Umgebung

Saison 1
24.03.2018 - 06.07.2018
29.09.2018 - 15.10.2018
Saison 2
07.07.2018 - 28.09.2018
Orange A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Orange B Standard
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
65,00
105,00
55,00
85,00
65,00
105,00
55,00
85,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
80,00
80,00
180,00

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension mehrgängiges Abendmenü oder Buffet
  • Persönliche Toureninformation
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Orange
  • Flughafen Marseille oder Lyon
  • Kategorie A: kostenlose Parkplätze auf dem Hotelgelände, keine Reservierung möglich und erforderlich.
  • Kategorie B: Parkmöglichkeit in der zentralen, öffentlichen Tiefgarage, Kosten ca. € 10,–/Tag, keine Reservierung möglich und erforderlich.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Valentina Stankovic
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Valentina Stankovic, Kundenberatung

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
5 Sterne
Helmuth Erlacher IT | 12.07.2018
Abwechslungsreiche Tour durch wunderschöne Landschaften
4 Sterne
Manfred Köster DE | 06.07.2018
Bewertung_koester

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!