Blick auf den Mirabellgarten
Radler an der Salzach
Zwei Radler machen Pause in einem Heustadel
(5)

Mozart-Radweg

Auf den Spuren von Wolfgang Amadeus.

Ausgehend von seiner Geburtsstadt Salzburg besuchen wir bei dieser Tour am Mozartradweg zahlreiche Orte in denen Wolfgang Amadeus Mozart auf seinen Reisen Station machte. Die Route führt uns über den Chiemsee ins Inntal. Von dort aus geht es über das nördliche Tirol und das kleine deutsche Eck zurück in die Mozartstadt.

Mittel
Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Elena Pötzelsberger
Elena Pötzelsberger
+43 6219 60866 135 Kontaktieren
Zur Online-Version
QR-Code
salzburg1_seperator

Reiseverlauf

Unsere erste Etappe führt uns entlang der Salzach am Tauernradweg nach Oberndorf (Stille Nacht Kapelle). Nachdem wir die sehenswerte Altstadt von Laufen am anderen Ufer der Salzach passiert haben, geht es landeinwärts zum wärmsten Badesee Oberbayerns, dem Waginger See. Über Nussdorf gelangen wir an den Chiemsee. Übernachtung in der Umgebung von Chieming oder in Ausnahmefällen auch in Traunstein.

Von Chieming über Seebruck radeln wir nach Seeon, dessen Kloster Mozart mehrfach besuchte und hier auch komponierte. Von Seeon geht es nochmals zurück zum Chiemsee bis nach Breitbrunn und weiter über Amerang nach Wasserburg. Hier legte der berühmte Künstler öfter Rast ein, wenn er auf Reisen war. All jene die heute in Traunstein starten, fahren statt nach Seeon gleich am Chiemse entlang bis Gstadt und dann weiter über Breitbrunn und Amerang nach Wasserburg.

Wir sollten Wasserburg nicht verlassen, ohne vorher einen Spaziergang durch die Altstadt dieses schönen Städtchens zu machen, welches vom Inn fast vollständig umflossen wird. Der Inn begleitet uns heute den ganzen Tag auf unserer Etappe in die österreichische Stadt Kufstein, die „Perle Tirols“. Da wir das wunderschöne Inntal heute nie verlassen, müssen wir fast keine Anstrengungen in Kauf nehmen und können die Fahrt über Rosenheim ins Tiroler Land so richtig genießen.

Die ersten Kilometer radeln wir heute noch dem Inn entlang, bevor wir über Ebbs in den etwas hügeligen Kaiserwinkl Tirols fahren. Wir passieren den Ort Walchsee und radeln über Waidach, vorbei an Kössen, durch die imposante Tiroler Berglandschaft in unseren heutigen Etappenort St. Johann in Tirol.

Heute führt uns unsere Route vorerst nach Waidring und dann nach Lofer. Beide Orte waren wiederum Stationen auf Mozarts Reisen Richtung Süden. Ab Lofer fahren wir an der Saalach entlang auf einem wildromantischen Radweg über Unken und Schneizlreuth nach Bad Reichenhall. Bei seinem letzten Aufenthalt in Salzburg 1780 machte Mozart einen Ausflug in diesen bekannten Kurort. Übernachtung in Bad Reichenhall oder Bayerisch Gmain.

In Berchtesgaden bietet sich ein entspannter Zwischenstopp in der Therme an. Auch ein Ausflug zum nahe gelegenen, idyllischen Königssee ist möglich, bevor Sie dann wieder in Salzburg einrollen und einen letzten Abend hier verbringen.

Tourencharakter

               Die Strecke verläuft auf teilweise flachem aber auch hügeligem Gelände, zwischen dem Inntal und Salzburg müssen wir einige Steigungen bewältigen, können dafür aber auch schöne Abfahrten genießen. Wir fahren überwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, die großteils asphaltiert sind. Einige kurze Abschnitte (nie länger als ein bis zwei Kilometer) müssen auch auf mäßig befahrenen Straßen zurückgelegt werden.


 

Preise & Termine

Alle Daten für 2023 auf einen Blick
Anreiseort: Salzburg
  Saison 1
01.05.2023 - 09.05.2023

Anreise täglich
Saison 2
10.05.2023 - 31.05.2023
04.09.2023 - 05.10.2023

Anreise täglich
Saison 3
01.06.2023 - 03.09.2023

Anreise täglich
Mozart-Radweg, 8 Tage, AT-CSRMO-08X
Basispreis
649,00
899,00
939,00
Zuschlag Einzelzimmer 269,00 269,00 269,00

Kategorie: Hotels und Gasthöfe 3*** oder 4**** Niveau

Saison 1
01.05.2023 - 09.05.2023
Anreise täglich
Saison 2
10.05.2023 - 31.05.2023
04.09.2023 - 05.10.2023
Anreise täglich
Saison 3
01.06.2023 - 03.09.2023
Anreise täglich
Mozart-Radweg, 8 Tage, AT-CSRMO-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
649,00
269,00
899,00
269,00
939,00
269,00

Kategorie: Hotels und Gasthöfe 3*** oder 4**** Niveau

Preis
21-Gang Unisex
21-Gang Herren
Elektrorad
89,00
89,00
209,00
Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Bei Leihrad inklusive Leihradversicherung
Infos

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnhof Salzburg
  • Flughafen Salzburg
  • Parkplatz in Salzburg ca. € 10,- bis € 15,- pro Tag

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Kontakt & Buchung
Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.
Elena Pötzelsberger
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Elena Pötzelsberger, Reisespezialistin
Jetzt buchen

Bewertungen

4,6 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
4 Sterne
Ute Roos-Noga DE | 07.07.2022
Mozart und herrliche Berge
Abwechslungsreich durchdachte und gut organiserte Touren durch die schöne Natur. Routenplanung per GPS-Daten war kein Problem. Die Hotels waren durchweg gut bis sehr gut. Erholung vollkommen gelungen! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Danke, liebe Frau Glück, für die problemlose Umbuchung wegen der Flut im letzten Jahr und Ihre sehr gute Betreuung.
Carina Glück
Carina Glück antwortete:
Es freut uns, dass Sie mit unserem Service zufrieden waren! Bis nächstes Jahr!
5 Sterne
Hartmut Uchtmann DE | 24.05.2022
Eine sehr abwechslungsreiche Reise
Das schöne Salzburg, dann an der Salzach entlang bis Oberndorf und Laufen = schöne Städte. Weiter durch das bayerisches Voralpenland. Die Hügel sind nicht zu unterschätzen. Am Chiemsee entlang von Chieming über Seebruck nach Gstadt. Hier habe ich die Route etwas geändert. Wieder durch hügelige Landschaft und durch unzählige Dörfer, deren Namen ich mir unmöglich merken konnte. In Wasserburg hatte ich von meinem Balkon aus einen herrlichen Blick auf die Altstadt, die übrigens sehr schön ist. Die nächste Etappe verlief zum großen Teil direkt auf dem Deich des Inn. In Rosenheim war dann ein Abstecher zum "Kommissariat der Rosenheim Cops" ein Muss. Weiter ging es bis Kufstein, immer den Inn in der Nähe. Jetzt kamen die Berge in Sicht. Auch Kufstein ist absolut sehenswert. Am nächsten Tag stand die Etappe durch den landschaftlich sehr schönen Kaiserwinkel auf dem Programm. Spätestens hier bewährte sich das E-Bike. Vom Etappenziel St. Johann in Tirol habe ich noch einen Abstecher zum "Bergdoktor" gemacht. Also nach Ellmau und Going. Und wieder eine landschaftlich tolle Etappe am nächsten Tag. Waidring, der Pass Strub, Lofer, die schöne Gegend an der Saalach entlang. Bis nach Bad Reichenhall. Hier bin ich spontan mit der Gondelbahn auf den Predigtstuhl gefahren. Nur um die Aussicht zu geniessen und ein Bier zu trinken. Da waren mir die 49 Euro für die Gondelfahrt egal. Das hatte ich mir verdient. Die letzte Etappe habe ich dann auf Grund der Wettervorhersage geändert. Ich war leider nicht in Berchtesgaden und am Königssee. Stattdessen bin ich mit dem Zug nach Salzburg gefahren und habe dort noch einige Runden gedreht. Schloss Mirabell, die Festung, Mozarts Geburtshaus, die schöne Altstadt usw. Mein Fazit: Es war eine sehr schöne und landschaftlich abwechselungsreiche Reise. Das E-Bike war für mich ein Muss. Die Organisation hat einwandfrei geklappt. OK, ich hätte mir hier und da eine noch bessere Ausschilderung gewünscht. Das hätte mir einige Verfahrungen erspart. Um so erfreuter war ich, Herrn Mozart mal wieder auf den Schildern zu sehen. An den Quartieren gab es auch nichts auszusetzen. Nur bei einem Quartier fand ich es nicht so schön, dass der Check in von 12-14 Uhr und dann erst wieder ab 17 Uhr war. Aber auch darauf kann man sich vorbereiten. Mein Verbesserungsvorschlag wäre, bei Etappenzielen in größeren Orten bessere Stadtpläne mitzuliefern. So war es nicht immer ganz einfach, das Quartier auf Anhieb zu finden. Ansonsten: ein großes Dankeschön an Eurobike und an Austria Radreisen, die die Tour durchgeführt haben.
5 Sterne
Dominik Scheiberer AT | 06.02.2019
Liebliche Tour durch Bayern und Tirol
Wohl besser zu Rad zu meistern als Mozart in seiner Kutsche. Ganz bequem beginnt die Tour an der Salzach an der linke Seite bis zu Stillen Nacht Kapelle in Oberndorf. Danach durchs hügelige Bayern am wunderschön gelegenen Waginger See und weiter zum Chiemsee. Unbedingt sollte man sich bei Schönwetter den tollen Sonnenuntergang mit einem kühlen Weizen gönnen. Danach schön am Inn entlang nach Kufstein. Wenn man zeit findet sollte man sich die Burg anschauen. Durchs Tiroler Land Richtung Salzburg unbedingt eine Schiffahrt am Königsee machen. Hat uns toll gefallen. In Salzburg zurück noch ein wenig Kultur mit Stift Sankt Peter und dem Sattler Panorama das Salzburg in einem riesigen Bild zur Zeit Mozarts zeigt. Die Tour war hat uns ausgesprochen gut gefallen und man sollte seine Badehose mithaben denn man kommt an einigen Seen vorbei.
5 Sterne
Karin Kwiatkowski DE | 21.08.2018
Gut - sehr gut
Strecke von Kufstein nach Salzburg und Chiemsee
4 Sterne
Philippe Allirol FR | 19.08.2018
S’enrichir gute reise

Das könnte Sie auch interessieren

(5)
Tourencharakter
Leicht
Österreich

Salzburg - Wien

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(45)
Tourencharakter
Ambitioniert
Österreich

Zehn Seen-Rundfahrt

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(32)
Tourencharakter
Leicht
Österreich

Schärding - Wien

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(11)
Tourencharakter
Mittel
Österreich

Seenland Sternfahrt

7 Tage | Individuelle Einzeltour