Zum Inhalt
Zur Fußzeile
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Bunte Strandhütten in der Nähe von Göteborg

Schwedens Westküste

Auf der Kattegat-Route von Helsingborg nach Göteborg

8 Tage / 7 Nächte
Mittel
Bunte Strandhütten in der Nähe von Göteborg

„Hey och välkommen“ in Schweden! So oder so ähnlich werden Sie auf Ihrer achttägigen Radreise auf der Kattegat-Route bis nach Göteborg immer wieder begrüßt. Neben den klassischen Köttbullar mit Kartoffelpüree gibt es frischen Fisch und köstliche Meeresfrüchte an jeder Ecke. Ein Himmel für Genussradler! Abwechslungsreiche Landschaftsbilder, spannende Naturreservate, üppiges Ackerland und flache Felsen, die aus dem Kattegat ragen, werden Ihre Urlaubserinnerungen prägen.

Stellen Sie sich vor: sanftes Meeresrauschen ringsherum, über Ihnen die Geräuschkulisse der Möwen und vor Ihnen eine tiefgrüne Landschaft. Auf der achttägigen Radreise an Schwedens Westküste entlang erleben Sie diese typische Naturkulisse, gepaart mit nordischem Charme. An den Windmühlen in Särdal vorbei, durch spannende Naturreservate radeln Sie immer an der Küste entlang. Wenn Sie sich der Strandpromenade in Varberg nähern, erhebt sich die gleichnamige Festung davor. Hier können Sie den Bockstensmann bestaunen, eine mittelalterliche Moorleiche. Achtung, Gruselgefahr!

  • Weiße Sandstrände und kulinarische Highlights: In der Tennis-Metropole Båstad radeln Sie auf einem der längsten Sandstrände Schwedens vorbei bis Halmstad. Sie sind ein Meeresfrüchte-Liebhaber? Dann müssen Sie unbedingt den Hummer in Träslövsläge probieren!
  • Kulturelle Highlights in der Metropole Göteborg: Sie möchten die zweitgrößte Stadt Schwedens kennenlernen? Dann radeln Sie am besten rund um den Järntorget im Westen der Innenstadt. Neben dem bekannten Eisenmarkt ist auch das Reichsbankgebäude besonders sehenswert. Tipp: Die Sundbergs Konditorei ist die älteste Konditorei Schwedens und backt unglaublich leckere Kreationen!

Gestartet wird die achttägige Radtour in Helsingborg. Jeden Tag radeln Sie an der Küste des Kattegats entlang, durch schöne Parks, vorbei an Fischerdörfern und durch Häfen wie in Domsten und Viken. Jeden Tag kommen Sie Ihrem Ziel Göteborg ein Stückchen näher. Meist sind die Radwege entlang der Küstenlandschaft flach und gemütlich zu radeln. Doch ab und zu zeigt sich die Topografie auch sanft hügelig. Lassen Sie sich die schwedischen Köstlichkeiten entlang der Radroute schmecken und stoßen Sie mit einem lauten „Skål“ auf Ihre Gastgeber an!

Sie wollen frei von jeglichem Gepäck Ihre Radtour genießen? Kein Problem! Das Team von Eurobike transportiert Ihr Gepäck von Unterkunft zu Unterkunft. So folgen Ihnen Ihre Koffer stets unauffällig auf der gesamten Strecke. Buchen Sie jetzt!

Reiseverlauf im Überblick

Schwedens Westküste punktet mit weißen Stränden, sanftem Meeresrauschen und idyllischen Landschaften. Genießen Sie die Ausblicke und belohnen Sie sich in Träslövsläge mit Hummer oder in den Konditoreien Göteborgs mit süßen Sünden!

Nur eine kurze Fährfahrt vom dänischen Helsingör entfernt, liegt die schwedische Stadt Helsingborg. Durch die direkte Lage am Meer ist sie, über die Region Schonen hinaus, ein bedeutender Industriestandort. Das Hotel befindet sich im Zentrum von Helsingborg, nicht weit von den Sehenswürdigkeiten wie dem mittelalterlichen Wachturm ”Kärnan” und der Marienkirche.

Wir radeln entlang der Strandpromenade in Helsingborg und passieren bald Sofiero Schloss und Park. Der Park ist eine blühende Oase und wurde 2010 zum schönsten Park Europas ernannt. Wir fahren weiter entlang der Küste vorbei an den malerischen kleinen Fischerdörfern und Häfen von Domsten und Viken. Die Tour geht weiter in Richtung Höganäs (weltbekannte Höganäs Keramitk). Über die Halbinsel Kulla, an Weinbergen und kleinen Hofläden vorbei, kommen wir in Ängelholm an.

Von Ängelholm aus folgen wir der Küste nach Vejbystrand. Wir radeln an offene Wiesen und kleinen Küstengemeinden vorbei. In Magnarps Hafen liegt ein nettes kleines Fischrestaurant mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer. In Ängelbäcksstrand verlassen wir die Küste und radeln quer über die Halbinsel. Zunächst kommt eine kleine Steigung, die aber allmählich zunimmt. Wir fahren durch das Tal Sinarpsdalen und durch für die Bjärehalbinsel typischen kleinen Landwirtschaften und kommen in die schöne Sommerstadt Båstad, eine renommierte Tennis Metropole. Nun geht die Reise entlang einer der längsten Sandstrände Schwedens und den Orten Skummeslövsstrand und Mellbystrand. Wir radeln auch durch die Naturreservate Tönnrersa und Gullbranna bevor wir nach Halmstad kommen.

Die Radtour geht weiter durch Halmstad und zum berühmtesten Strand Schwedens: Tylösand und dem schönen Hotel Tylösand. Sowohl der Strand als auch das Hotel sind einen Besuch wert. Die Fahrt geht weiter in nördlicher Richtung entlang der Küste. An der Windmühle in Särdal gibt es ein Café und einen Hofladen. Das Meer, offene Landschaft, spannende Naturreservate und üppiges Ackerland liegen entlang dieser Strecke. Wir passieren Ugglarp, eine kleine Gemeinde an der Küste mit berühmten Gemüsegärten und einem schönen Badeort. Die Tour geht weiter über Grimsholmen bis nach Falkenberg und Skrea Strand.

Die Reise geht weiter durch Falkenberg, eine der ältesten mittelalterlichen Städte in der Provinz Halland. Wir radeln immer in Meeresnähe. Hier gibt es mehrere malerische Fischerdörfer wie Glommen und Träslövsläge, und viele Kunsthandwerker. In Träslövsläge kann man frisch gekochten Hummer schlemmen. In den älteren Teilen des Dorfes sind gemütliche alte Holzhäuser in den Gassen bewahrt. Wen wir uns Varberg entlang der Strandpromenade nähern, erhebt sich die Festung von Varberg vor uns. Hier kann man den Bockstensmann bestaunen, eine mittelalterliche Moorleiche. Die Besonderheit dieses Fundes ist die nahezu vollständig erhaltene Kleidung des Mannes.

Nördlich von Varberg verändert sich die Landschaft. Die Sandstrände werden weniger und kleiner, und es tauchen mehr und mehr Felsen auf. Die ersten Inseln werden im Meer sichtbar. Wir passieren kleine Dörfer wie Tångaberg, Frillesås und Åsa. Sie radeln wir  entlang von Feldern und Pferdefarmen bis wir Kungsbacka erreichen, eine gemütliche kleine ehemalige Handelsstadt mit einer Altstadt, die aus Holzhäusern besteht.

Von Kungsbacka aus radeln wir in westlicher Richtung wieder zum Meer. Wir passieren Vallda und nähern uns Särö, dem Vergnügnungsort der bürgerlichen Klasse im Göteborg des letzten Jahrhunderts. Nach Särö erreichen wir bald die ehemalige Bahnstrecke, die jetzt zu einen Radweg umgewandelt ist und zwischen Askim und Billdal immer in Meeresnähe geht. Felsen, üppige Wälder, Buchten und Häfen säumen unseren Weg. Wir passieren auch die malerische schöne Insel Stora Amundson. Danach nähern wir uns Göteborg, der zweitgrößten Stadt Schwedens. An der Hafeneinfahrt begrüßen uns die neue Werft und unter der Älvborgsbrücke Röda Sten mit Kulturreservat und Kunsthalle.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

Schwedens Westküste punktet mit weißen Stränden, sanftem Meeresrauschen und idyllischen Landschaften. Genießen Sie die Ausblicke und belohnen Sie sich in Träslövsläge mit Hummer oder in den Konditoreien Göteborgs mit süßen Sünden!

Nur eine kurze Fährfahrt vom dänischen Helsingör entfernt, liegt die schwedische Stadt Helsingborg. Durch die direkte Lage am Meer ist sie, über die Region Schonen hinaus, ein bedeutender Industriestandort. Das Hotel befindet sich im Zentrum von Helsingborg, nicht weit von den Sehenswürdigkeiten wie dem mittelalterlichen Wachturm ”Kärnan” und der Marienkirche.

Wir radeln entlang der Strandpromenade in Helsingborg und passieren bald Sofiero Schloss und Park. Der Park ist eine blühende Oase und wurde 2010 zum schönsten Park Europas ernannt. Wir fahren weiter entlang der Küste vorbei an den malerischen kleinen Fischerdörfern und Häfen von Domsten und Viken. Die Tour geht weiter in Richtung Höganäs (weltbekannte Höganäs Keramitk). Über die Halbinsel Kulla, an Weinbergen und kleinen Hofläden vorbei, kommen wir in Ängelholm an.

Von Ängelholm aus folgen wir der Küste nach Vejbystrand. Wir radeln an offene Wiesen und kleinen Küstengemeinden vorbei. In Magnarps Hafen liegt ein nettes kleines Fischrestaurant mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer. In Ängelbäcksstrand verlassen wir die Küste und radeln quer über die Halbinsel. Zunächst kommt eine kleine Steigung, die aber allmählich zunimmt. Wir fahren durch das Tal Sinarpsdalen und durch für die Bjärehalbinsel typischen kleinen Landwirtschaften und kommen in die schöne Sommerstadt Båstad, eine renommierte Tennis Metropole. Nun geht die Reise entlang einer der längsten Sandstrände Schwedens und den Orten Skummeslövsstrand und Mellbystrand. Wir radeln auch durch die Naturreservate Tönnrersa und Gullbranna bevor wir nach Halmstad kommen.

Die Radtour geht weiter durch Halmstad und zum berühmtesten Strand Schwedens: Tylösand und dem schönen Hotel Tylösand. Sowohl der Strand als auch das Hotel sind einen Besuch wert. Die Fahrt geht weiter in nördlicher Richtung entlang der Küste. An der Windmühle in Särdal gibt es ein Café und einen Hofladen. Das Meer, offene Landschaft, spannende Naturreservate und üppiges Ackerland liegen entlang dieser Strecke. Wir passieren Ugglarp, eine kleine Gemeinde an der Küste mit berühmten Gemüsegärten und einem schönen Badeort. Die Tour geht weiter über Grimsholmen bis nach Falkenberg und Skrea Strand.

Die Reise geht weiter durch Falkenberg, eine der ältesten mittelalterlichen Städte in der Provinz Halland. Wir radeln immer in Meeresnähe. Hier gibt es mehrere malerische Fischerdörfer wie Glommen und Träslövsläge, und viele Kunsthandwerker. In Träslövsläge kann man frisch gekochten Hummer schlemmen. In den älteren Teilen des Dorfes sind gemütliche alte Holzhäuser in den Gassen bewahrt. Wen wir uns Varberg entlang der Strandpromenade nähern, erhebt sich die Festung von Varberg vor uns. Hier kann man den Bockstensmann bestaunen, eine mittelalterliche Moorleiche. Die Besonderheit dieses Fundes ist die nahezu vollständig erhaltene Kleidung des Mannes.

Nördlich von Varberg verändert sich die Landschaft. Die Sandstrände werden weniger und kleiner, und es tauchen mehr und mehr Felsen auf. Die ersten Inseln werden im Meer sichtbar. Wir passieren kleine Dörfer wie Tångaberg, Frillesås und Åsa. Sie radeln wir  entlang von Feldern und Pferdefarmen bis wir Kungsbacka erreichen, eine gemütliche kleine ehemalige Handelsstadt mit einer Altstadt, die aus Holzhäusern besteht.

Von Kungsbacka aus radeln wir in westlicher Richtung wieder zum Meer. Wir passieren Vallda und nähern uns Särö, dem Vergnügnungsort der bürgerlichen Klasse im Göteborg des letzten Jahrhunderts. Nach Särö erreichen wir bald die ehemalige Bahnstrecke, die jetzt zu einen Radweg umgewandelt ist und zwischen Askim und Billdal immer in Meeresnähe geht. Felsen, üppige Wälder, Buchten und Häfen säumen unseren Weg. Wir passieren auch die malerische schöne Insel Stora Amundson. Danach nähern wir uns Göteborg, der zweitgrößten Stadt Schwedens. An der Hafeneinfahrt begrüßen uns die neue Werft und unter der Älvborgsbrücke Röda Sten mit Kulturreservat und Kunsthalle.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Mittel

Die Radtour führt meist auf gut ausgeschilderten Rad- und Schotterwegen sowie verkehrsarmen Nebenstraßen. Kurze Streckenabschnitte auf verkehrsreicheren Straßen. Flache bis leicht hügelige Streckenführung.

Preise & Termine

Kategorie A: 3*** und 4**** Hotels

Kategorie B: 2** und 3*** Hotels und Pensionen

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
     

  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Helsingborg
  • Flughafen Kopenhagen oder Göteborg
  • Parkplatz in Helsingborg für ca. SEK 240,- / Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort
  • Hotelgarage in Göteborg ca. SEK 395,- / Tag, öffentliche Garage ca. SEK 210,- / Tag, keine Reservierung möglich
  • Gute Bahnverbindung von Göteborg nach Helsingborg

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
     

  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • Navigations-App und GPS-Daten
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Helsingborg
  • Flughafen Kopenhagen oder Göteborg
  • Parkplatz in Helsingborg für ca. SEK 240,- / Tag, keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort
  • Hotelgarage in Göteborg ca. SEK 395,- / Tag, öffentliche Garage ca. SEK 210,- / Tag, keine Reservierung möglich
  • Gute Bahnverbindung von Göteborg nach Helsingborg

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.

Tragen Sie gemeinsam mit uns zu noch mehr Nachhaltigkeit bei und entscheiden Sie sich für unser digitales Routenbuch und somit gegen die gedruckte Variante. Als kleines Dankeschön erhalten Sie von uns einen Preisnachlass in Höhe von € 20,- pro Zimmer.

Carina Glück

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Carina Glück
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

4,83 von 5 Sternen

6 Bewertungen
5
83%
4
17%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 1.179,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.