Zum Inhalt
Zur Fußzeile

Die Entstehung unserer neuen Radreise im Friaul

Joscha berichtet von der Idee bis zur fertigen Eurobike-Radreise im Friaul

Wie entstehen eigentlich neue Eurobike-Originaltouren in weiteren Regionen? Durch den Alpe-Adria-Radweg sind wir erst auf das schöne Friaul-Julisch Venetien aufmerksam geworden. In der wunderbaren Region im Norden Italiens gibt es alles in Kombination, was das Radfahrerherz begehrt: Berge, Wasser, Küste, Städte, Kultur, Wein und mediterranes Essen. Wir haben ideale Strecken entdeckt und somit stand einer Produktentwicklung einer neuen Radreise im mediterranen Friaul nichts mehr im Wege. Mein Name ist Joscha, ich arbeite seit vielen Jahren im Produktmanagement bei Eurobike und ich berichte euch gerne mehr.

Heute zählt die Region Friaul-Julisch Venetien zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Österreicher und Deutschen. Das Friaul begeistert allerdings nicht nur klassische Sommertouristen oder Kaffeeliebhaber, die es in die ehemalige Habsburgerstadt Triest zieht. Auch uns Radfahrer begeistert die beliebte Provinz im Norden Italiens, die so vieles zu bieten hat. Die Region Friaul-Julisch Venetien baut ihren Radtourismus neu auf, die Infrastruktur für Radtouristen beginnt zu wachsen. Egal ob Hotels, die sich auf Biker spezialisieren oder die wachsende Infrastruktur: Beschilderung von Radwegen, Picknickplätze oder beispielsweise Radabstellplätze. Im Friaul sind Radfahrer sehr willkommen! 

Phase 1: Die Idee

„Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit“, sagte Victor Hugo einmal.

Nachdem wir die Region Friaul-Julisch Venetien für den Radurlaub neu entdeckt haben und die touristischen Voraussetzungen seitens der hiesigen Tourismusdestination ideal und weiter aufstrebend sind, konnte die Idee auch tatsächlich umgesetzt werden. Wir erfüllen drei bedeutende Parameter: Eine atemberaubende Landschaft, kulturelle Highlights und Kulinarik vom Feinsten.

Jetzt wird an der Idee getüftelt: Wie soll die Route verlaufen – wo startet die Tour und wo endet sie? Plane ich eine Rundfahrt, Sternfahrt oder Streckentour? Wir arbeiten eifrig an Streckenvorschlägen und kalkulieren Tagesetappen, eruieren Wegbeschaffenheiten, recherchieren Hotels und erkunden kulinarische und kulturelle Points of Interest.

Phase 2: Vorbereitung im Büro in Obertrum

Bevor wir in der Praxis dann wirklich losradeln, geht es jetzt ans Eingemachte. Wir studieren die Reiseverläufe intensiv mit Karten, Reiseführer und Google Maps. Auch die Streckenführung ist grob vorgeplant. Ein Online-Planungstool bereitet uns bereits im Büro auf topografische Gegebenheiten vor. Von großer Bedeutung ist auch die Hotelsuche, denn je nach Etappenverlauf benötigen wir geeignete Hotelpartner am richtigen Etappenort. Auch die Auswahl der richtigen Hotels ist von großer Bedeutung. Einerseits möchte niemand auf Qualität und Komfort verzichten, andererseits sollen Hotels über passende Infrastruktur für Radtouristen verfügen. Die Etappen sollen in Bezug auf Länge und Topografie gut für unsere Gäste schaffbar sein und dennoch Raum für kulinarische und kulturelle Genüsse sowie Entspannung bieten.

Sobald die Vorbereitung am Schreibtisch abgeschlossen ist, geht es weiter zum Tourencheck in die Region selbst.

Eurofun Zentrale in Obertrum

Phase 3: Tourencheck vor Ort

Endlich sind wir im wunderbaren Friaul angekommen. Erst hier wird nach einer ersten Inspektion vor Ort entschieden, ob aus unserer Idee und Planung auch wirklich eine neue Radreise entstehen kann. Wir hatten Glück – in Friaul-Julisch Venetien ist die Umsetzung möglich. Dazu treffen wir uns mit Hotelpartnern und sehen uns vor Ort die Betriebe an. Können die Fahrräder auch sicher abgestellt werden? Stimmen alle geplanten Details mit der Realität überein? Zuletzt fahren wir die Etappen Kilometer für Kilometer persönlich für Sie ab. Nur so können wir in unserem umfangreichen Routenbuch und in der digitalen Eurobike & Eurohike on Tour-App alle Details, Wegbeschreibungen, Routenvarianten und Tipps für Sie bereitstellen.

 

Thomas Alva Edison sagte einst: „Der Wert einer Idee liegt in ihrer Umsetzung‘“.

Friaul-Julisch Venetien in Hülle und Fülle - unsere Empfehlungen

Da wir unsere vielfältigen Ideen zu Papier bringen und in die Praxis umsetzen konnten, dürfen wir Ihnen hier unsere Radurlaube empfehlen:

  • Friaul Rundfahrt: Genießen Sie acht wunderbare Tage einer Eurobike Originalreise bei der Friaul-Rundfahrt zwischen Weinreben und zum Meer.
  • Alpe-Adria-Radweg Salzburg - Grado: Bevorzugen Sie lieber eine Streckenfahrt, so radeln Sie am Alpe-Adria-Radweg von Salzburg nach Grado.
  • Alpe-Adria-Radreise Salzburg - Triest: Möchten Sie gerne bis in die Kaffeemetropole Triest reisen? So nutzen Sie die Vorteile unserer 12-tägigen Alpe-Adria-Radreise von Salzburg nach Triest.
  • Friaul-Doppelsternfahrt: Genießen Sie weitere Reisen wie die Friaul-Doppelsternfahrt mit Ziel Triest.

Video Eurobike Plauderstunde!

Unsere Weinempfehlung: Genießen auch Sie den Ribolla Gialla, eine alte autochthone Weißweinsorte aus Friaul-Julisch Venetien und Slowenien, die zur kleinen Familie der Ribolla-Reben zählt. Ein leichter, trockener und frischer Weißwein, der seit dem 13. Jahrhundert in der Region gekältert und getrunken wird.

 

Hören Sie doch rein in unser Video - die Eurobike Plauderstunde zu unseren Radreisen 2024.

 

Radeln Sie selbst im wunderschönen Friaul und genießen Sie die beeindruckende Landschaft, kulinarische Leckerbissen, Wein und viel Kultur!

Joscha Koob

Joscha Koob

Produktmanagement

Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.