Das wunderschöne Château de Chambord
Radfahrer in den Weinbergen
Blick auf das Schloss Azay-le-Rideau

Schlösser der Loire

Im Tal der Könige – Entdeckertour.

In die romantischen Täler der Loire und ihrer Nebenflüsse, in den "Garten Frankreichs", führt Sie diese Radreise, die ganz im Zeichen der vor Jahrhunderten hier erbauten fürstlichen Residenzen steht. Könige, Lehnsherren und Hofdamen, verführt vom landschaftlichen Reiz der Region, ließen sich hier nieder – und hinterließen ihre Spuren, denen Sie dieser Tage am besten mit dem Rad folgen: Villandry mit seinen herrlichen Gartenanlagen, das "Dornröschenschloss" Ussé, die königliche Abtei von Fontevraud, die zeitweise als Gefängnis genutzt wurde, das spektakuläre Schloss Chenonceaux, das auf dem Fundament einer Wassermühle direkt in den Fluss Cher gebaut wurde … Ein faszinierendes, einzigartiges Bauwerk folgt auf das nächste. Dazwischen erstrecken sich Weingärten und Winzerdörfer voller ländlichem Charme.

Entdeckungsfreudige Radfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten und können sich insbesondere für Schloss Chambord und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Blois und Amboise reichlich Zeit nehmen. Ohne Druck radeln Sie von Schloss zu Schloss, erfreuen sich an den prachtvollen Architekturen und schwelgen im royalen Lebensgefühl einer Region, in der die Reichen und Mächtigen vergangener Tage bevorzugt dem Müßiggang frönten und in der auch Sie sich fühlen werden wie Gott in Frankreich.

Mittel
Mittel
  • 10 Tage / 9 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Christine Pölzleitner
Christine Pölzleitner
+43 6219 7444 137 Kontaktieren
südfrankreich3_seperator

Reiseverlauf

Der Fluss Cher führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege, blumenumrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvoll angelegte Gemüsegarten versetzen hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter tauschen Sie das Ufer des Chers gegen das der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Langeais. Ein Blick vom Wehrturm (dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken) und vor Ihnen liegen der Fluss und das gesamte Umland. Am Rande des dunklen und geheimnisvollen Waldes von Chinon erhebt sich Schloss Ussé, das Dornröschenschloss. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon.

Die Vienne geleitet Sie zuerst in das kleine Dorf Candes-St-Martin. Am Sterbeort des Heiligen St. Martin wurde eine großartige romanische Kirche errichtet. In Montsoreau vereinigt sich die Vienne mit der mächtigen Loire – ein beeindruckendes Naturschauspiel. Die "Höhlengärten" haben eine Länge von über 800 Kilometern. Durch gepflegte Weingärten geht es nach Fontevraud l'Abbaye. Nirgends sonst auf der Welt findet man eine mittelalterliche Klosteranlage, die so vollständig erhalten ist wie Fontevraud. Es folgt eine "literarische Rückfahrt" nach Chinon. Ihr Weg führt Sie vorbei am Geburtshaus des bedeutenden Schriftstellers Francois Rabelais, sowie durch das Tal in dem die Handlung seines berühmten Buches "Gargantua" angesiedelt ist.

Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen, die sich zwischen Fluss und Feste drängen, in Richtung Norden. Ihr Weg führt Sie durch alte Weingärten und einsame Dörfer nach Crissay, das mit seinen Häusern aus dem 15. Jahrhundert zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. Natürlich können Sie auch heute wieder ein Schloss bestaunen und zwar eines der besonderen Güteklasse: Azay-le-Rideau, ein Renaissanceschloss in höchster Vollendung. "Ein Diamant mit tausend Facetten, eingefasst vom Indre" schreibt Balzac. Was könnten wir dem noch hinzufügen? Sie übernachten direkt im Ort und haben so die Gelegenheit, den Zauber des Schlosses mit seinen kulturellen Veranstaltungen zu genießen.

Ein landschaftlicher Höhepunkt steht bevor: Durch die romantische Flusslandschaft, immer dem Indre folgend, gelangen Sie in die hübsche Kleinstadt Montbazon. Ein kurzer Anstieg wartet, ein paar kräftige Tritte in die Pedale und Sie gelangen über einen kleinen Höhenrücken in das Tal des Flusses Cher. Auf Wiesenwegen geht es entlang des Chers nach Bléré, einem kleinen Marktflecken und weiter zu Ihrem geschichtsträchtigen Übernachtungsort Chenonceaux mit Schloss. Schloss Chenonceau ist wohl das schönste aller Loireschlösser und thront in einer einzigartigen Lage. Eine prächtige, zweigeschossige Brückengalerie spannt sich über den Fluss und davor begeistert der herrliche Schlossgarten… aber sehen und entdecken Sie selbst.

Langsam ändert sich nun die Atmosphäre der Dörfer, die alten Häuser sind mehr und mehr mit Ziegeln gebaut und gedeckt, man radelt durch weite Wälder, die Landwirtschaft ist weniger intensiv, der Boden sandig. Dieses Gebiet in unmittelbarer Nähe der Königsresidenzen war einst ein beliebtes Jagdrevier des Adels, bot aber den Menschen wenige Möglichkeiten und blieb daher dünn besiedelt. Umso lebhafter gebärdet sich die auf mehreren Hügeln errichtete Stadt Blois. Neben dem Schloss sind hier die Kathedrale, die hervorragend restaurierte Altstadt und die steinerne Brücke über die Loire besonders sehenswert.

Der heutige Tag ist vor allem Schloss Chambord gewidmet. Schon von weitem schimmert diese größte und prächtigste Residenz an der Loire durch die Bäume. Einen guten Eindruck von den unglaublichen Dimensionen der Anlage erhalten Sie, wenn Sie das Schloss entlang des Kanals umfahren. Allein der Park ist so groß wie die 20 Arrondissements von Paris und von einer 35 km langen Mauer umgeben. Ein halbes Jahrtausend französischer Geschichte hat in Chambord ihre Spuren hinterlassen: Erbaut in der Renaissance unter dem kunstsinnigen König Francois I., Schauplatz glanzvoller Feste und Jagdgesellschaften unter dem "Sonnenkönig" Ludwig XIV., geplündert während der Französischen Revolution und heute nach Versaille das am zweithäufigsten besichtigte Schloss Frankreichs. Es wird Ihnen sicher nicht schwerfallen, viele gute Gründe dafür zu entdecken.

Der Loire-Radweg führt Sie von Blois nach Chaumont-sur-Loire. Das hier gelegene Schloss war nie Königsresidenz und ist somit eher ein Geheimtipp. Sehenswert macht es vor allem der riesige Park, der alljährlich Schauplatz einer internationalen Gartenschau ist. Den Tag beschließen Sie in Amboise, dessen Schloss ein besonders frühes Beispiel für die Renaissancearchitektur im Loire-Tal ist. Einer der größten Künstler jener Zeit fand hier zudem seine letzte Ruhestätte: Das dem Schloss von Ambois angegliederte Herrenhaus Clos Lucé ist ganz dem Andenken Leonardo da Vincis gewidmet.

Die letzte Etappe Ihrer Radreise führt Sie noch einmal in die Weinberge auf den Hängen über der Loire, ins Weinbaugebiet Montlouis-sur-Loire und das gleichnamige Städtchen, das idyllisch am Fluss gelegen ist. Hier lohnt sich noch eine kurze Pause bevor es, nun wieder am Flussufer entlang, zurück nach Tours geht. Nutzen Sie die verbleibende Zeit nach dieser eher kurz gehaltenen Radetappe um Tours noch einmal ausgiebig zu erkunden. Möglichkeiten gibt es genug: Die Basilika Saint-Martin, der Botanische Garten, die historische Altstadt mit Place Plumereau, um nur einige zu nennen.

Preise & Termine

Alle Daten für 2020 auf einen Blick
Saison 1
18.04.2020 - 24.04.2020
19.09.2020 - 03.10.2020
Samstag und Donnerstag
Saison 2
25.04.2020 - 26.06.2020
22.08.2020 - 18.09.2020
Samstag und Donnerstag
Saison 3
27.06.2020 - 21.08.2020
Samstag und Donnerstag
Schlösser der Loire, 10 Tage, Kat. A, FR-LORTT-10A
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension
Schlösser der Loire, 10 Tage, Kat. B, FR-LORTT-10B
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension
949,00
379,00
229,00
799,00
369,00
195,00
999,00
379,00
229,00
849,00
369,00
195,00
1.049,00
379,00
229,00
899,00
369,00
195,00

Kategorie A: 3*** Hotels (franz. Klassifizierung)

Kategorie B: 2** und 3*** Hotels (franz. Klassifizierung)

Saison 1
18.04.2020 - 24.04.2020
19.09.2020 - 03.10.2020
Saison 2
25.04.2020 - 26.06.2020
22.08.2020 - 18.09.2020
Saison 3
27.06.2020 - 21.08.2020
Tours A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Tours A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
69,00
118,00
55,00
94,00
69,00
118,00
55,00
94,00
69,00
118,00
55,00
94,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
89,00
89,00
139,00
199,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein), in Tours ÜF
  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnhof Tours
  • Flughafen Paris
  • Hotelgarage, Kosten ca. € 50,- bis € 60,- für 10 Tage. Keine Reservierung möglich; zahlbar vor Ort.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Christine Pölzleitner
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Christine Pölzleitner, Kundenberatung

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!