Kinder auf der Weide im Vinschgau
Versunkener Turm im Reschensee
Apfelblüte entlang der Etsch

Etsch-Radweg für Familien

Vom Reschensee nach Bozen.

Verschneite Gletscher, atemberaubende Aussicht auf hohe Gipfel, Wildbäche und glitzernde Seen. Nicht nur aufgrund des herrlich warmen Wetters gilt der Etsch-Radweg als eine der schönsten Radtouren Südtirols. Hier scheint fast jeden Tag die Sonne. Klar, dass der Vinschgau auch allseits bekannt für seinen Obst- und Weinbau ist. So begleiten Sie entlang Ihrer Radreise vom Reschensee bis nach Bozen duftende Apfelwiesen, fruchtbare Obstplantagen und malerische Orte. Die köstlich schmeckenden Naturprodukte lassen sich während Ihrer Reise herrlich einfach verkosten. Auf bestens gepflegten Radwegen entlang der Etsch radeln Sie vom Reschenpass durch den Naturpark Stilfserjoch, eines der größten Naturschutzgebiete im gesamten Alpenraum, bis ins Meraner Becken. So vielfältig die Landschaft Südtirols - so vielfältig ist auch eure Radreise: Ruhige Biotope, erlebnisreiche Freibäder und spannende Schlösser entdecken Sie dabei ebenso, wie die wunderbare regionale Küche.  

Leicht

Leicht
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Kein Mindestalter
  • Ca. 145 Radkilometer
suedtirol12_separator

Reiseverlauf

Anreise nach Reschen und Bezug der Unterkunft. Die Reiseunterlagen und Mieträder (sofern gebucht) stehen im Hotel bereit.

Genießen Sie das unvergleichliche Panorama in Reschen und atmen Sie die frische Bergluft ein. Dann geht´s los: Zwei herrlich glitzernde Seen erwarten Sie gleich auf der ersten Radetappe. Sie radeln vorbei an romantisch verschneiten Berggipfeln und durch unverbaute Natur. Machen Sie einen kurzen Sprung in den erfrischenden Reschensee mit seinem berühmten Kirchturm im Wasser oder in den etwas kleineren Haidersee. Infoschilder erklären Ihnen so einiges über die tierischen Bewohner. Dann radeln Sie entspannt bergab auf dem bestens gepflegten Radweg über Glurns, der kleinsten Stadt Südtirols, weiter bis Schluderns. Ritterfans kommen in der Churburg voll auf ihre Kosten: Hier können Sie die weltweit größte private Rüstkammer besuchen!

ca. 25 km

Vorbei am Biotop Prader Sand, einer der letzten Auenlandstriche Südtirols, radeln Sie heute weiter nach Laas. Dort wird auch der weltberühmte weiße Marmor abgebaut. Sie sollten die Gelegenheit nutzen und die schmackhaften, gelb-orangen Vinschger Marillen kosten oder zumindest ein Glas der herrlich-süßen Marmelade für zu Hause erstehen. Gut gestärkt setzten Sie Ihren Weg durch Obstgärten bis nach Schlanders fort, dem heutigen Etappenziel. Im Vinschger Hauptort können Sie den höchsten Kirchturm des Landes bewundern und im Freibad vom 3-Meter Turm ins kühlende Nass springen.

ca. 30 km

Apfelwiesen, Obstplantagen und malerische Orte säumen auch heute wieder Ihren Radweg durch den Vinschgau. Vergnügt radeln Sie nach Latsch. Sie haben Zeit, dass AquaForum zu besuchen. Das Bad bietet mit Sportbecken, Kinderbereich mit Wasserattraktionen und 50 Meter Röhrenrutsche viel Spaß für Familien. Weiter geht es vorbei an Kastelbell und seinem malerischen Schloss in Ihr heutiges Ziel Naturns. Wenn Sie noch nicht genug vom Planschen haben, bietet Ihnen Naturns noch einmal Gelegenheit dazu: Ein Besuch im Erlebnisbad mit Riesenrutsche ist eine hervorragende Idee vor allem an heißen Sommertagen. Doch auch lustige Kinderspielplätze, ein Funpark und sogar einen Erlebnisbahnhof gibt´s in Naturns zu entdecken.

ca. 20 km

Und wieder schwingen Sie sich in den Sattel! Im ebenen Tal entlang des Etschdammes ist das Radfahren für Groß und Klein ein einziges Vergnügen. Auf dem heutigen Weg begleitet Sie stets das beeindruckende Panorama auf den Meraner Talkessel und die umliegende Bergwelt. Machen Sie gemütlich Rast am malerischen Teich des Biotops Rabland. Vorbei am Freischwimmbad von Algrund erreichen Sie schließlich vergnügt Meran. Es macht einfach Spaß, durch das Zentrum der wunderschönen Kulturstadt mit mediterranem Flair zu schlendern. Dann können Sie nach Belieben weiter ins Passeiertal radeln, wo der Obst- und Weinbau weit bis ins Tal hinab reicht. Zurück geht es wieder auf demselben Weg nach Meran.    

ca. 15 - 35 km

Haben Sie bereits die Therme von Meran besucht? Sonst bietet sich heute noch einmal die Gelegenheit, bevor Sie zu Ihrer letzten Radetappe starten. Noch einmal geht es entlang der Etsch gemütlich bergab. Schier endlos wirken dabei die fruchtigen Apfelplantagen entlang der Strecke. Vorbei an Lana wo sich ein kurzer Besuch bestimmt lohnt, um die Schlösser und Burgruinen zu besuchen, radeln Sie nach Bozen. In der lebendigen Landeshauptstadt können Sie noch das Naturmuseum besuchen und im Archolgiemuseum alles über den wahrscheinlich bekanntesten Südtiroler erfahren – den Ötzi! Ein spannender Abschluss Ihrer wundervollen Radreise durch Südtirol.

ca. 35 km

Heute müssen Sie dem italienischen Flair Lebe Wohl sagen. Ode Sie verweilen noch ein paar Tage länger im sonnigen Bozen?

Tourencharakter

Stets auf sehr gut ausgebauten und bestens gepflegten Radwegen oder wenig befahrenen Straßen, meist entlang der Etsch. Die Strecken können durch Bahnfahrten abgekürzt werden.

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
27.04.2019 - 10.05.2019
28.09.2019 - 05.10.2019
Anreise Freitag - Montag Anreise täglich von 22.06. - 06.09.
Saison 2
11.05.2019 - 21.06.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Anreise Freitag - Montag Anreise täglich von 22.06. - 06.09.
Saison 3
22.06.2019 - 06.09.2019
Anreise Freitag - Montag Anreise täglich von 22.06. - 06.09.
Etsch-Radweg für Familien, 7 Tage, IT-BZARB-07X-EB
Basispreis
Basispreis 12 - 14 Jahre
Basispreis 6 - 11 Jahre
Basispreis 0 - 5 Jahre
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension 6x (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
Zuschlag Halbpension 6x Kinder 6-14 J. (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
565,00
455,00
295,00
0,00
175,00
135,00
95,00
595,00
455,00
295,00
0,00
175,00
135,00
95,00
625,00
455,00
295,00
0,00
175,00
135,00
95,00

Kategorie: 3***-Hotels und Gasthöfe

Kinderpreise gültig im Zimmer mit 2 Vollzahlenden. Kosten für Kinder unter 6 Jahren (z.B. Kinderbett) sind zahlbar vor Ort.

Saison 1
27.04.2019 - 10.05.2019
28.09.2019 - 05.10.2019
Saison 2
11.05.2019 - 21.06.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Saison 3
22.06.2019 - 06.09.2019
Reschen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Bozen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
65,00
75,00
75,00
114,00
65,00
75,00
75,00
114,00
65,00
75,00
75,00
114,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
Kinderrad
Kindernachläufer
Kinderanhänger
Follow-Me inkl. Kinderrad
80,00
80,00
180,00
65,00
65,00
65,00
95,00
Preis
Transfer
55,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

Enthalten

  • 6 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Vinschgau-Card mit vielen Inklusiv-Leistungen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Persönliche Toureninformation
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer mit Streckenkarten, Streckenbeschreibung, u.v.m.
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Rücktransfer per Kleinbus Samstag und Sonntag auf Anfrage möglich, ca. EUR 55,- pro Person, zahlbar vor Ort

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

  • Fluganreise nach Innsbruck, München oder Verona.
  • Bahnanreise nach Landeck und per Bus in ca. 1,5 Stunden nach Reschen. Oder Bahnanreise über Bozen und Meran nach Mals und per Bus in ca. 30 Minuten nach Reschen.
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Reservierung nötig.
  • Rückreise von Bozen per Vinschgaubahn in ca. 1,5 Stunden nach Mals und von dort in ca. 30 Minuten nach Reschen.

 

  • Kein Mindestalter.
  • Voraussetzungen: Grundkondition und Radfahrkenntnisse. Eine Route nicht nur aufgrund der kurzen Etappen ideal für Familien geeignet.
  • Stets auf sehr gut ausgebauten und bestens gepflegten Radwegen oder wenig befahrenen Straßen, meist entlang der Etsch. Die Strecken können durch Bahnfahrten abgekürzt werden.

 

Tatjana Glawian
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Glawian, Kundenberatung

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!