Blick auf ein italienisches Dorf
Mauer mit Holztüren und Rosen
Weinberge aus der Vogelperspektive
(18)

Piemont Sternfahrt

Italiens Geheimtipp.

Im Norden Italiens liegt mit dem Piemont ein echtes Juwel für Radurlauber. Das Piemont gilt als Geheimtipp unter Reisenden, die es möglichst authentisch und unberührt mögen. In der Region Canavese erwarten Sie neben historischen Schlössern natürlich auch die typischen edlen Tropfen Italiens. Nicht ohne Grund trägt die Weinstraße den klingenden Namen „Strada Reale dei Vini“. Der Radurlaub in Norditalien ist durch seine einfache Streckenführung besonders für Neulinge und Genussradler geeignet. Sie werden begeistert sein von Canavese, einem Fleckchen Italien, das vom Tourismus bisher weitestgehend unberührt blieb.

Details zur Sternfahrt im Piemont

Sieben aktive Radtage, rund 225 Kilometer, ein Urlaubszuhause und unzählige Eindrücke: Darauf dürfen Sie sich auf der Sternfahrt im Piemont freuen. Von Ihrem Ausgangspunkt, dem idyllischen Ort Romano Canavese, erkunden Sie täglich ein neues Stück Piemont. So zeigt sich diese vom Tourismus noch wenig berührte Region Italiens von ihrer schönsten Seite.

Die Highlights der Radsternfahrt im Piemont

  • Übernachtung in der Villa aus dem 18. Jahrhundert: Fast schon herrschaftlich nächtigen Sie im 4-Sterne-Hotel Sina Villa Matilde. Im hoteleigenen Park, dem Pool und dem kleinen Wellnessbereich kann man wunderbar die Seele baumeln lassen.
  • Kulinarisch rundum verwöhnt: Das Küchenteam des Hotels Sina Villa Matilde zaubert bei Halbpension ein 4-Gänge-Menü aus typisch italienischen Zutaten auf Ihre Teller.
  • Bahnfahrt nach Turin: Am vierten Tag Ihrer Radreise nehmen Sie den Zug in die Regional-Hauptstadt Turin (im Preis inbegriffen) und haben dort ausreichend Zeit, die eine oder andere Piazza zu besichtigen. Zurück geht es auf einem idyllischen Radweg entlang des Po.

Wissenswertes zur Sternfahrt im Piemont

Damit Sie die siebentägige Radreise in vollen Zügen genießen können, ist Ihr Urlaubszuhause das mittelalterliche Romano Canavese. Von dieser kleinen italienischen Stadt aus erkunden Sie das Piemont jeden Tag ein Stückchen mehr. Die Tagestouren sind zwischen 35 und 60 Kilometer lang und verlaufen großteils auf flachen bis hügeligen Wegen, die meisten davon verkehrsarm. Mit Eurobike starten Sie bestens vorbereitet in Ihr Radabenteuer, den ausführlichen Reiseunterlagen sei Dank.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
piemont1_seperator

Reiseverlauf

Übergabe der Reiseunterlagen und Mieträder durch Mitarbeiter des Hotels. Ein erster Spaziergang durch den mittelalterlichen Ort bietet sich an.

Der erste Radausflug führt auf schönen Wegen zunächst Richtung Süden entlang des Flusses Dora Baltea. Bald ist der wunderschön gelegene Candia See erreicht. Herrliche Bademöglichkeiten locken zu einer Abkühlung im klaren Wasser. Durch eine längere Steigung (4 km) gelangt man auf die Moränenhügel und herrliche Ausblicke eröffnen sich ins Umland. Entlang der königlichen Weinstraße geht’s wieder zurück ins Quartier.

Durch Wiesen und Felder führt die heutige Etappe nach Ivrea. Der Fluss Dora Baltea hat sich hier tief in sein Flussbett gegraben und bietet somit spektakuläre Aussichten. Nach kurzer Rast im mittelalterlichen Stadtkern geht’s weiter zu zwei Bergseen in unmittelbarer Nähe. Romantisch gelegen laden sie zum Baden sein. Zurück führt die Strecke entlang des alten Franziskanerweges, der für die Mönche eine wichtige Pilgerachse nach Rom darstellte. 

Morgens per Bahn in die Hauptstadt Turin. Hier beeindruckt nicht nur die große Piazza Vittorio Veneto. Viel gibt es zu entdecken in dieser quirligen Stadt. Ein schöner Radweg am Po entlang führt zurück nach Norden. In Chiavasso sollte Halt gemacht werden. Die kleine Stadt am Po vermittelt mit seinen Straßencafés italienische Lebensart. Zurück führt die Strecke noch am Castello Mazze vorbei. Von hier wurde Jahrhunderte lang das Tal bewacht.

Sehr sportliche Radler können zu Beginn das beeindruckende Castello di Masino besuchen (sehr steiler Anstieg für ca. 2 km). Wer es gemütlicher mag folgt der Streckenführung über sanfte Hügel durch kleine Ortschaften mit historischen Kirchen und kleinen Schlössern. Schöne Bademöglichkeiten bietet die Seepromenade bei Viverone. Weiter geht’s durch viel Landwirtschaft. Kiwis, Pfirsiche und Wein werden direkt entlang der Radstrecke angebaut.

Durch die Maisfelder führt die Etappe zunächst zum Castello Pavone. Nach kurzer Steigung sind die Moränen-Hügel erreicht. Schöne Ausblicke ins Tal entschädigen für so manch kleine Steigung. Kleine Burgen und Schlösser wachen über die Radstrecke entlang der königlichen Weinstraße. Nach einer berauschenden Abfahrt wird zum letzten Mal das Wohlfühlhotel erreicht.

Tourencharakter

Eine Sternfahrt mit flachen und hügeligen Etappen. Täglich sind ein bis zwei kürzere Steigungen zu bewältigen. Auf der gesamten Reise ein größerer Anstieg von ca. 4 km Länge. Sie fahren überwiegend auf Nebenstraßen und Wirtschaftsstraßen, teilweise Radwege, hauptsächlich auf asphaltierten Strecken. Mit etwas mehr Verkehr ist nur in den Städten und auf kurzen Verbindungsstücken zu rechnen.

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
27.03.2018 - 27.04.2018
29.09.2018 - 13.10.2018
täglich
Saison 2
28.04.2018 - 25.05.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
täglich
Saison 3
26.05.2018 - 07.09.2018
täglich
Sternfahrt Piemont, 7 Tage, IT-PIRRC-07VM
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension (3x)
Zuschlag Halbpension (6x)
559,00
159,00
110,00
215,00
615,00
159,00
110,00
215,00
639,00
159,00
110,00
215,00

Hotel: Sina Villa Matilde 4**** in Romano Canavese

Saison 1
27.03.2018 - 27.04.2018
29.09.2018 - 13.10.2018
Saison 2
28.04.2018 - 25.05.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Saison 3
26.05.2018 - 07.09.2018
Romano Canavese
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
65,00
89,00
65,00
89,00
65,00
89,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen im Relais Villa Matilde****L
  • Frühstücksbuffet
  • Bei Halbpension 3x oder 6x 4-gängiges Abendessen
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarte, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Bahnfahrt Strambino – Turin inkl. Rad
  • Kostenlose Benützung des Wellnessbereichs (Pool ist ab ca. 01.06. geöffnet)
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Strambino
  • Flughäfen Turin und Mailand Malpensa
  • Kostenlose Parkplätze, Garage ca. € 25,- / Tag

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • In Saison 1 ist eine Verlängerungsnacht gratis!

Unterkünfte

Claudia Wallner
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Claudia Wallner, Vertrieb

Bewertungen

4,4 von 5 Sternen (18 Bewertungen)
4 Sterne
Geert Van Cluysen BE | 07.08.2018
Prima georganiseerd en heel mooie locatie
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Dank je wel!
5 Sterne
Birgit Amendt DE | 23.07.2018
Schöne Sternfahrt!
Sehr gute Wegbeschreibung und Ausschilderung der Strecke. Betreuung vor Ort können wir nicht bewerten. Die Räder standen startklar in der Hotelgarage, weitere Unterlagen gab es an der Hotel-Rezeption. Rundum gut organisierte Tour.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Kurz und bündig! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Es freut mich sehr, dass Ihnen die Tour so gut gefallen hat und Sie mit unserem Service zufrieden waren!
5 Sterne
Jean Dubus BE | 14.07.2018
VERY GOOD FOR ALL
5 Sterne
Dr. Manfred Simon DE | 08.07.2018
Tolle Touren
Das Piemont ist nicht die erste Region, die einem einfällt, wenn man ans Radreisen denkt. Aber die Landschaft um Ivrea eignet sich ganz hervorragend dazu. Natürlich haben wir öfters mal geschoben, wurden dann aber auch von herrlichen Abfahrten entlohnt. Sehr gute Streckenbeschreibung, von den äußerst hilfreichen Eurobike-Pfeilen bestens ergänzt. Die Villa Matilde ist ein sehr gepflegtes, angenehmes Haus. Sauber, freundliche Mitarbeiter. Die Küchenleistung im Restaurant aber sehr wechselhaft. Sehr gutes Frühstück. Ein Hinweis: Bei den Restaurant-Empfehlungen wäre eine Straßenangabe hilfreich.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Wunderbar, dass Sie so zufrieden waren! Und vielen Dank für Ihre hilfreiche Bemerkung bezüglich der Restaurantempfehlungen. Das wir natürlich sofort weitergeleitet! Hoffentlich bis nächstes Jahr?!?
5 Sterne
Hanspeter und Elsbeth Künzle-Brander CH | 02.07.2018
Heisse Tage im Piemont
Die Radtouren führen durch flaches und hügeliges Gelände, sind aber auch für Senioren (74) mit normalen Bikes noch zu bewältigen. Auf den verschiedenen Routen fährt man durch riesige Mais- und Kornfelder, Obstplantagen, aber auch durch Rebberge, eine wunderschöne Gegend. Die Ausschilderung könnte teilweise noch optimiert werden. Mit Streckenkarte und Streckenbeschreibung findet man sich gut zurecht und kommt problemlos ans Ziel.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Vielen Dank für dieses super Feedback, Herr Künzle-Brander! Schön, dass Ihnen die Piemont Sternfahrt so gut gefallen hat! Hoffentlich schenken Sie uns auch nächstes Jahr wieder Ihr Vertrauen! Wir würden uns sehr freuen wieder von Ihnen zu hören!
4 Sterne
Gertraud Fiebig DE | 25.06.2018
Sternfahrt Piemont
4 Sterne
Helmut Schröder DE | 25.06.2018
Die gesamte Reise war ein voller Erfolg
Für sämtliche 5 Touren waren die Streckenlängen richtig ausgewählt. Das Hotel entsprach den Erwartungen an ein ****Hotel. Auch die 3 Menüs waren sehr gut. Die Fahrräder fanden wir gut vorbereitet vor, es waren nur 2 Reparatursets vorhanden, wie wir einen Platten hatten, befürchteten wir, nicht ausreichende Sets zu haben.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Lieber Herr Schröder! Das ist aber schön, dass Ihnen die Piemont Sternfahrt genauso gut gefallen hat wie mir! Eine tolle Tour in einer wunderbaren Gegend! Generell geben wir immer ein Reperaturset pro gebuchtem Zimmer zu den Leihrädern! Laut unserer Erfahrung ist das immer ausreichend. Aber natürlich hätten Sie auf Wunsch noch ein weiteres Reperaturset haben können, wenn Sie eines schon gebraucht haben. Für solche Fälle ist unsere Service-Hotline da. Daran soll es natürlich nicht scheitern, dass Sie unsere Tour in bester Erinnerung behalten!
5 Sterne
Annette Schär CH | 24.06.2018
Wunderschöne Gegend für entspannte erlebnisreiche Velotouren in der Natur
4 Sterne
Ulrich Nill DE | 05.06.2018
Schöne Reise mit ein paar Abstrichen
Zunächst das Positive: Die Reise war sehr gut organisiert, die Räder warteten auf uns in der Hotelgarage. Das Hotel ist sehr schön, das Essen gut. Wir hatten eine Junior Suite gebucht. Die hat uns aber nicht gefallen und wir konnten sie gegen ein einfacheres Zimmer mit Terrasse eintauschen. Zu den Touren: Die Landschaft ist nicht so spektakulär wie in der Gegend um Elba, man fährt relativ viel auf befahrenen Straßen, die Touren sind eigentlich gut ausgeschildert, aber wir hatten damit trotzdem große Probleme. Wir haben uns zweimal total verirrt. Besonders schlimm war das bei der Turin-Tour. Wir sind bei strömendem Regen in Turin losgefahren und waren der irrigen Auffassung, dass man sich nicht verirren könne, da es ja immer dem Fluss entlang gehe. Wir haben uns heillos verfahren, sind schließlich nach Turin zurück und mit dem Zug ins Hotel zurückgefahren. Blöd war eben auch, dass der Tag für die Turin-Tour feststand. Bei dem Wetter wären wir besser zuhause geblieben. Bei der Orientierung hätte uns die Eurobike App bestimmt geholfen, aber die Offline-Karte ließ sich nicht herunterladen. Fazit: Licht und Schatten!
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Sehr geehrter Herr Nill! Zuerst möchte ich Ihnen herzlich danken, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns dieses Feedback zu schreiben. Es freut mich, dass Ihre Bewertung der Tour doch überwiegend positiv ausfiel. Nun zu Ihren Kritikpunkten: Es tut mir sehr leid, dass Sie sich trotz Ausschilderung verfahren haben. Wir empfehlen immer, sich nicht nur auf die Ausschilderung zu verlassen, sondern auch im Routenbuch mitzulesen. Weiters bieten wir zu unseren Touren auch noch die GPS-Daten an! Gerne lassen wir Ihnen diese das nächste Mal zukommen! Ja, der Tag des Turin-Ausflugs wird von uns festgelegt. Früher waren Zugtickets in Italien für einen Monat gültig und an einem beliebigen Tag zu entwerten. Dies wurde aber geändert. Nun muss man die Tickets für ein bestimmtes Datum kaufen. Gerne können wir auf eine Datumsänderung im Vorhinein eingehen, sobald die Tickets aber gekauft sind können wir den Tag leider nicht mehr ändern. Es tut mir leid, dass Sie an diesem Tag solch schlechtes Wetter erwischt haben. Wir hoffen, dass Sie aber trotzdem mit unserem Service zufrieden waren und dass wir Sie nächstes Jahr wieder komplett davon überzeugen können!
5 Sterne
Norbert D. DE | 15.10.2017
Traumreise in sonnigen Piemont mit perfekter Unterkunft
Die Tour zum Viverone-See war die schönste Etappe. Ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Die Tour nach Turin, so wie diese vorgeschlagen ist, lässt viel zu wenig Zeit in dieser Stadt. Wir sind am Nachmittag mit dem Zug nach Chivasso gefahren und erst ab da mit dem Fahrrad nach Romano Canavese. Das sind dann nur noch 30 km. Bei der Tour zu den Moränen-Hügeln sollte an einer Stelle der Eurobikepfeil etwas anders geklebt werden. Er zeigt geradeaus, was irreführend ist. ( im Heft auf Seite 24 oben bei Kilometer 3,9). Er sollte leicht nach rechts zeigen. Ein Paar in unserem Hotel hatte sich an dieser Stelle gründlich verfahren, da sie die Beschreibung nicht zusätzlich gelesen hatten. Ansonsten waren wir, wie immer, sehr zufreiden. Am Lago Viverone hat uns der Wirt bekocht, obwohl eigentlich geschlossen war, ein absolutes Highlight von Camping da Rocca.
Claudia Wallner
Claudia Wallner antwortete:
Vielen Dank für Ihre wertvollen Tipps, Herr Dickgießer! Es freut mich sehr, dass Ihnen die Tour so gut gefallen hat.
4 Sterne
Eduard und Edith Rohrer CH | 22.09.2017
Sternfahrt Piemont 12. - 18. September 2017
Die Unterkunft in der Villa Matilde war ausgezeichnet, ebenso die Ausschhilderung der verschiedenen Etappen durch Eurobike. Es war immer problemlos möglich, den Weiterweg zu finden. Der Ausflug nach Turin, kombiniert mit der Velotour, ist nach unserer Ansicht nicht ideal. Wir haben deshalb auf die Fahrradmitnahme verzichtet und waren im Nachhinein sehr froh darüber. Keine Ahnung, wohin wir unsere 6 Fahrräder hätten hinstellen können, da der Zug sehr voll war, ganz zu schweigen vom Umsteigen in Chivasso mit den schweren Elektrobikes. Wir haben das erste Mal eine Sternfahrt-Fahrradtour gemacht, finden jedoch, dass das Weiterreisen von Ort zu Ort mehr Abwechslung bietet.
Claudia Wallner
Claudia Wallner antwortete:
Liebe Familie Rohrer! Vielen lieben Dank für Ihre freundlichen Worte! Es freut uns, dass Ihnen die Tour so gut gefallen hat. Aber Sie haben Recht, Sterntouren sind eher entspannend, weil man auch mal einen Tag im Hotel bleiben kann, wenn man Lust hat und man spart sich das tägliche Packen. Abwechslungsreicher sind dann aber doch die Streckentouren.
4 Sterne
Manfred Mayer DE | 17.09.2017
sehr lohnende, abwechslungsreiche Standorttour, angenehme Unterkunft, nur kleine Schönheitsfehler
3 Sterne
Verena Jäggi CH | 12.09.2017
SALVE
Die Fahrt nach Ivrea und die Etappe zum Viveronesee haben uns sehr gut gefallen. Die abwechslungsreichen Routen durch schöne Landschaften und idyllische Dörfer waren gut ausgeschildert und machten Spass. Immer wieder gab es Möglichkeiten, die Alpen zu sehen, im Norden, Westen und Süden - mit schneebedeckten Gipfeln. Entgegenkommende Radfahrer grüssten uns freundlich, meist mit salve. Sehr sympatisch!
Claudia Wallner
Claudia Wallner antwortete:
Es freut uns sehr, dass Ihnen die Piemont Sternfahrt so gut gefallen hat! Leider passen Ihre "Noten", die Sie der Tour gegeben haben, nicht ganz zu Ihren Zeilen. Wir danken Ihnen auf alle Fälle für Ihre super Bewertung in schriftlicher Form
4 Sterne
Christiane Vanleeuw BE | 17.08.2017
Cycling was really good in this region with electric bikes
4 Sterne
Gustav Deginder DE | 25.06.2017
Sternfahrt Piemont
Radeln durch schöne Landschaften mit Weinbergen, Seen und Obstplantagen auf meist sehr guten Straßen.Sehr schönes ruhiges Hotel
5 Sterne
Elisabeth Babler AT | 19.04.2017
Sternfahrt Piemont
Nach dem ersten Abendessen wurde im Hotel behauptet, wir hätten nur Bed and Breakfest gebucht. Dies führte zu einer kleinen Nachzahlung unsererseits betreffend des ersten Abendessens.
Eurofun Touristik GmbH antwortete:
Eurobike - Lisa
Liebe Frau Babler, Ich möchte mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken für Ihre tolles und positives Feedback. Ich kenne die Tour persönlich und bin ebenfalls ganz verliebt in das schöne Hotel und die malerische Landschaft des Piemont. Es ist aber nicht in Ordnung, dass Sie für die Halbpension nachzahlen mussten. Da muss es sich um einen Irrtum gehandelt haben. Wir würden Sie in solchen Fällen bitten, uns sofort auf der Service-Hotline zu kontaktieren, damit wir solche Probleme gleich vor Ort lösen können. Am besten Sie schreiben mir einfach, wie viel Sie vor Ort nachzahlen mussten und wir klären dann alles. Schöne Grüße aus Obertrum, Lisa
5 Sterne
Klaus Böger DE | 15.09.2016
Piemont
*****
5 Sterne
Daniel Bouquet CH | 22.04.2015
Wirklich ein Geheimtipp!
Piemont im Frühling, Naturerwachen. Auf Strässchen und Strassen, Dörfern und Städtchen, durch Zartgrün und Pastellbraun, den Duft frischer Blüten einatmend, auf-geräumte Stimmung alleweil. Fünfsternaufenthalt im Viersternhotel. Ein Traum. Der Geheimtipp existiert wirklich.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!