Radreisen im Piemont

Noch sind sie ein Geheimtipp

Planen Sie Ihren Radurlaub zwischen Genuss und Kultur im Norden Italiens

In Ihrem Radurlaub sind Sie oft fast ganz alleine auf den Straßen des Piemonts unterwegs. Bisher blieb die pittoreske Region an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz von den großen Touristenmassen verschont. Das „Land am Fuße der Berge“, wie es wortwörtlich heißt, gilt daher als gut gehüteter Geheimtipp unter Radurlaubern. Es begeistert Kulturliebhaber wie Schleckermäuler gleichermaßen.

Costigliole, Asti, Turin, Bra – die Liste an reizenden Städten ließe sich unendlich fortsetzen. Für Ihre Radreise im Piemont hat Eurobike die Schönsten ausgewählt und attraktive Streckenpakete geschnürt.

 
 

Beliebte Radtouren im Piemont

Tourencharakter
Urlaubs-Radler
(7)

Italien

Piemont Rundfahrt

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Im Piemont schöpfen Sie während des Radurlaubs aus dem Vollen – nicht umsonst wird die Region im Nordwesten des Landes auch gerne als „Garten Eden Italiens“ bezeichnet. Saftige Weinberge, Gemüsefelder und Obstgärten sind Beispiele für die überraschende Üppigkeit, die sich natürlich auch auf dem Teller wiederfindet. Details zum Radurlaub durch das Piemont Einfach herrlich, an den Weinbergen, Obstgärten und verwunschenen Dörfern des Piemonts vorbeizuradeln! Eine Pause einlegen? Jederzeit gerne! Suchen Sie sich dafür einfach einen der traumhaften Plätze entlang der Radroute aus, und genießen Sie die einmaligen Ausblicke auf die Landschaft. Turin ist Start- und Endpunkt der achttägigen Rad-Rundreise und die erste Hauptstadt Italiens, auch „kleines Paris“ genannt. Die Stadt wird Sie begeistern! Wie faszinierend das Piemont sein kann, erleben Sie aber auch sonst mit jedem Tritt in die Pedale. Die Highlights der Piemont-Radreise auf einen Blick: Kulinarischer Hochgenuss: Man könnte fast meinen, das Genießen sei im Piemont zuhause – so zahlreich sind die Versuchungen im Norden Italiens. Kosten Sie sich durch das breite Angebot an regionalen Delikatessen, wie den Wein, feinste Schokolade, Trüffel und Risotto. Bergblicke und Panoramen: Für Abwechslung im Radurlaub sorgen die Panoramen, die immer wieder Neues entdecken lassen. So erfreuen Sie sich zum Beispiel an den schneebedeckten Gipfeln der Alpen. Städteperlen des Piemonts: Am Po-Ufer in Turin schlendern, die berühmten weißen Trüffel in Alba kosten oder eine Weindegustation in Barolo – und darüber hinaus verzaubern die pittoresken Städte im Piemont mit ihrem historischen Charme. Wissenswertes zum Radurlaub im Piemont Acht Tage lang dem Radfahren widmen – und das noch dazu in Bella Italia! Ihr Rad-Abenteuer beginnt und endet im zauberhaften Turin, wo Sie das Fahrrad bekommen und sich auf die kommenden Tage einstimmen können. Täglich legen Sie zwischen 40 und 65 Kilometer zurück, die hauptsächlich auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen entlang führen. Bis auf die letzten Etappen zwischen Bra und Alba ist die Routenführung vorwiegend flach. Immer wieder treffen Sie auf die Flüsse des Piemonts und radeln ein Stück an ihnen entlang. Mit einer Bahnfahrt zwischen Chieri und Turin endet die Radwoche.
Details anzeigen

Das Piemont als Zentrum der Geschichte Italiens auf dem Rad entdecken

Die bewegte Geschichte Italiens erleben Sie auf Ihrer Radreise im Piemont hautnah. Die Region in Norditalien zeugt heute noch mit beeindruckenden Palästen von der damaligen Herrscherzeit. Schließlich war es einst das Zentrum der Machthaber und Könige Italiens. Die gut erhaltenen Schlösser in Manta und Costigliole öffnen ihre Tore für kulturinteressierte Besucher. Vom Jagdpalast in Stupinigi aus, zog die Dynastie des Hauses Savoyen jahrhundertelang die königlichen Fäden. Das eindrucksvolle Schloss im Rokoko-Stil versetzt Besucher bis ins Hochmittelalter zurück und bietet Geschichte zum Angreifen.

Ihre Radreise zum Geburtsort der Slow-Food-Bewegung

Geschmackvolle Produkte bester Qualität, saisonaler Bezug und Wertschätzung gegenüber den Herstellern – das ist die Mission der bekannten Slow-Food-Bewegung. In Bra entstand eine Idee, von der Sie auf Ihrer Radreise besonders profitieren. Denn die Produkte aus dem Piemont wurden bereits ausgezeichnet: für ihre Nachhaltigkeit und ihren Geschmack. Nicht umsonst wählten die Gründer der Bewegung die Schnecke als Wappentier. Ein Zeichen für Genuss, der nicht sofort wieder vergeht.

Insbesondere die Liebhaber süßer Köstlichkeiten werden im Radurlaub in Norditalien ihre Freude haben. Torrone (weißer Nougat aus Alba), Baci di Dama (Haselnusskekse mit Schokoladenfüllung) aus Asti, Schokopralinen aus Turin und die weltberühmten Amarettini lassen Sie süße Momente erleben.

Costigliole, Asti, Turin, Bra – die Liste an reizenden Städten ließe sich unendlich fortsetzen. Für Ihre Radreise im Piemont hat Eurobike die Schönsten ausgewählt und attraktive Streckenpakete geschnürt.

Sie möchten sich genauer über unsere Radreisen im Piemont informieren?

Ihre Fragen zu den Radwegen im Piemont, zu unseren Leistungen und Packages beantworten wir gerne!

Robi
Claudia Wieder
Bei der Planung Ihrer Radreise unterstütze ich Sie gerne!
Claudia Wieder, Kundenberatung

Weitere Radreise-Regionen Italiens

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!