Radweg
Bäume
Blick auf Mondovi
(10)

Turin - San Remo

Vom Alpenpanorama an die Blumenriviera.

Eine neue Radreise nach San Remo an die Blumenriviera. Im Fokus: Gemütlichkeit und Zeit für Genuss und Kultur! Sie fühlen sich angesprochen? Dann lesen Sie jetzt unbedingt weiter. Gestartet wird im royalen Turin. Vorbei geht es an charmanten und kulturträchtigen Orten mit fantastischen Ausblicken auf die Alpenkette. Ziel ist die ligurische Küste in San Remo. Am Wegesrand folgt ein Genuss auf den anderen – und Sie sind mittendrin!

Details zur Radreise von Turin nach San Remo

In Turin starten Sie die 50-Kilometer-Etappe entlang des Pos. Vorbei am beeindruckenden Jagdpalast Stupinigi gelangen Sie in das mittelalterliche Saluzzo.

Gusto-Tipp: In der Bar der ehemaligen Zisterzienser-Abtei müssen Sie das ausgezeichnete Eis probieren! Weiter geht’s Richtung Süden nach Mondovi, Millesimo und Albenga. An Tag sieben kommen Sie an der Blumenriviera San Remo an. Nun haben Sie Zeit, das türkisblaue Meer und die angenehmen Temperaturen zu genießen. Ein ausgiebiges Sonnenbad mit einem Fruchtcocktail in der Hand wartet schon auf Sie!

Die Highlights der Radreise auf einen Blick:

  • Vorbei an Obstgärten und Weinreben: Auf Ihrem Rad fahren Sie, stets den Berg „Mon Viso“ im Blick, nach Cavour. Umgeben von Obst- und Weingärten befindet sich die kuriose Burg „Rocca“.
  • Überquerung der Alpen: An Tag sechs gelangen Sie über das Bormida-Tal ans Meer an die Blumenriviera San Remo. Die Passhöhe des Colle Scravaion verschafft Ihnen eine spektakuläre Aussicht auf das ligurische Meer.

Wissenswertes zur Radreise von Turin nach San Remo

Der Genussradler kommt auf der achttägigen Radreise an die Blumenriviera nach San Remo voll auf seine Kosten. Vom Alpenpanorama bis an die ligurische Küste radeln Sie auf verkehrsarmen Nebenstraßen mit einer durchgehend einfachen Streckenführung. Ab und zu erwarten Sie einzelne kräftige Anstiege, die aber auch für den Gelegenheitsradler bezwingbar sind. Pro Tag sind 50 bis 60 Kilometer eingeplant.

Überzeugen Sie sich selbst von der neuen Radreise von Eurobike. Erleben Sie die kontrastreiche Vielfalt von schneebedeckten Alpen bis zur blühenden Riviera am ligurischen Meer.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
piemont3_seperator

Reiseverlauf

Am Abend persönliche Toureninformation und Radausgabe. Entdecken Sie Italiens erste Hauptstadt mit seinen royalen Plätzen und prächtigen Boulevards.

Beispielhotel:

Arthotel Boston

Raus aus Turin begleitet ein Stück der Po bevor der Radweg zum beeindruckenden Jagdtpalast Stupinigi führt. Das Meisterstück des Rokkoko zieht Ihre Blicke auf sich, aber auch das herrliche Bergpanorama will von Ihnen bewundert werden. Sie radeln flach Richtung Pinerolo während sich in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen vor Ihnen auftürmen. Viel zu schnell ist Ihr Übernachtungsort erreicht. Hier haben die Savoyer eine der bekanntesten Kavallerie Schulen Italiens betrieben. Ohne Pferde oder Drahtesel geht’s für Sie durch die beschauliche Altstadt Pinerolos.

Beispielhotel:

Albergo Regina

Immer den markanten Berg Mon Viso („mein Blick“) vor sich radeln Sie auf schönen Wegen vorbei an Obstgärten und Weinreben nach Cavour mit seiner kuriosen Burg „Rocca“, einem Moränenhügel mitten im flachen Land. In der ehemaligen Zisterzienserabtei Staffarda sollten Sie kurz haltmachen, in der Bar wird ausgezeichnetes Speise-Eis serviert. Dann treffen Sie noch einmal kurz auf den Po – jetzt aber viel kleiner als in Turin – bevor Sie im mittelalterlichen Saluzzo mit seinem italienischen Flair einradeln.

Beispielhotel:

Antiche Mura

Landwirtschaftlich geprägt ist die heutige Etappe. Am Wegesrand werden Kiwis, Äpfel und die hier in besonders guter Qualität wachsenden Bohnen angebaut. Sie überqueren mehrere Bäche und den Fluss Stura bis sich dann plötzlich das Landschaftsbild ändert. Die letzten zehn Kilometer nach Mondovì begleiten Sie sanfte, saftig grüne Hügel. Ihr Etappenort weiß mit der beeindruckenden Piazza Maggiore in der Oberstadt zu begeistern.

Beispielhotel:

Parkhotel Mondovi

Im ersten Teil der Strecke sind heute ein paar Steigungen zu meistern. Denn Sie verlassen das Tal des Flusses Tanaro und gelangen schließlich auf eine atemberaubende Höhenstraße in einem der wohl bekanntesten Weinanbaugebiete des Piemonts. Genießen Sie die Ausblicke über die Hügel der Langhe. Weinreben, Laubwälder und Haselnusssträucher begleiten Sie auf dem Weg nach Ligurien und nach Millesimo. Der alte Stadtkern zählt zu den „Borghi piu belli d`Italia“, also zu den schönsten Stadtkernen Italiens.

Beispielhotel:

Hotel la Gaietta

Nun ist es soweit! Sie überqueren die Alpen! Allerdings so sanft ansteigend, dass Sie es kaum bemerken werden. Es geht durch das Bormida-Tal bis auf die Passhöhe des Colle Scravaion. Während einer ca. 30 Kilometer langen Abfahrt blicken Sie über die umliegenden Berge und bis ans Meer. Die ersten Olivenbäume liegen am Wegesrand. Vielleicht probieren Sie gleich in dem pittoresken Bergdorf Castelvecchio das besonders aromatische, ligurische Öl? Jedenfalls geht’s beschwingt weiter Richtung Küste und fast zu schnell ist Albenga erreicht. Bei Touristen nur wenig bekannt besitzt Ihr Etappenort nach Genua die bedeutendste Altstadt Liguriens und wird Sie mit den vielen Restaurants in den engen Gassen begeistern.

Beispielhotel:

Hotel Marisa

Ihr letzter Radtag beginnt mit einem Transfer nach San Lorenzo al Mare. Dort beginnt einer der schönsten Radwege Italiens! Spektakuläre Aussichten auf das türkis-blaue Meer entlang der Blumenriviera sind ein abschließendes Highlight der Reise. Genießen Sie noch die ligurische Sonne am Rad bevor Sie in San Remo ankommen. Etwas sollten Sie jedoch noch weiter dem Radweg folgen. Ein Erlebnis ist nämlich auch der 1,7 Kilometer lange Radwegtunnel mit 50 Stationen über den bekannten Radklassiker von Mailand nach San Remo.

Beispielhotel:

Hotel Lolli Palace

Tourencharakter

Geradelt wird ganz überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Insgesamt recht einfache Streckenführung. Am 4. Radtag sind drei kräftige Anstiege zwischen 1,5 und 3 Kilometern Länge zu meistern. Am 5. Tag werden auf 30 Kilometern 400 Höhenmeter bewältigt. Ganz überwiegend asphaltiert, nur kurze Abschnitte auch mal auf Schotterwegen. Bei Stadtein- und Ausfahrten sowie auf kurzen Verbindungsstücken muss mit etwas mehr Verkehr gerechnet werden.

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
Anreise Samstag
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Anreise Samstag
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
Anreise Samstag
Turin - San Remo, IT-PIRTS-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
698,00
249,00
749,00
249,00
799,00
249,00

Kategorie: 3***-Hotels, Turin 4****-Hotel

Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
Turin
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
San Remo
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
79,00
134,00
59,00
94,00
79,00
134,00
59,00
94,00
79,00
134,00
69,00
94,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE,EN)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE,EN FR mit Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Transfer Albenga – San Lorenzo al Mare inkl. Rad
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar

Optional:

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • Rücktransfer jeden Samstag Vormittag, Kosten € 80,-/pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort

 

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnhof Turin
  • Flughäfen Turin und Mailand Malpensa
  • Garage ca. € 15,-/Tag

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Detailinfos:

  • Bei Anreisen im Juli und im August Doppelübernachtung in San Remo anstatt der Übernachtung in Albenga

Aus unserem Radlerblog

Unterkünfte

Selina Danninger
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Selina Danninger, Kundenberatung
Robi

Bewertungen

4,4 von 5 Sternen (10 Bewertungen)
5 Sterne
Cornelis Geurtsen SE | 25.09.2018
Wonderfull surroundings, mostly good roads, surprising moments
The last three days were among the most beautyfull etappes that we experienced on our trips with eurobike. The dinnerplace in Mondovi took our breath away. The hotels were, with one exception, at nearby and good locations. We really liked the service and atmosphere in the hotels in Salluzo, Millesimo, Albenga and Sanremo,
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Sounds that you had a lovely time! Thank you so much for writing us your feedback!
5 Sterne
Bertil Teodorsson SE | 24.09.2018
A fantastic tour
There were highlights every day. Beauteful sceneries, nice countryside and cities, perfect accomodations. In other words: a perfect tour
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
A perfect feedback for a perfect tour! Thanks a lot!
5 Sterne
Andrew L. DE | 24.09.2018
Schöne Strecke mit ein paar (gewollten) Herausforderungen
Sehr schöne, uns bisher unbekannte alte Städte. An Tagen 5 und 6 landschaftlich besonders angenehm. Für wen die Stadt nicht bereits gut kennt, is Turin Zusatznächte wert.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie so eine schöne Zeit hatten!
5 Sterne
Martina W. DE | 25.07.2018
Turin- San Remo eine Empfehlung
Tolle Radtour mit wunderschönen Landschaften und atemberaubenden Aussichten. Streckenführung mit der App von Eurobike funktioniert perfekt und ist eine Erleichterung. Die bekannten Pfeile an den Schildern unterstützen noch zusätzlich. Hotels waren gut. Aus unserer Sicht ist nur der Tourencharakter im Katalog mit 2 Radlern (Genuss-Radler) zu gering. In der 4. Etappe von Mondovi nach Millesimo haben wir z.B. an diesem Tag 800 Höhenmeter mit unseren Trekkingbikes ( 18 Gang- Pinion Getriebe) überwunden.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Besonders bei neuen Touren sind wir immer sehr gespannt, wie die Tour denn bei unseren Gästen ankommt. Vielen Dank mit Ihrem Tipp mit dem Schwierigkeitsgrad. Natürlich werde ich Ihren Hinweis weiterleiten. Besonders in der ersten Saison ist es für uns nicht immer ganz leicht, den richtigen Schwierigkeitsgrad herauszufinden. Manchmal empfinden wir die Tour als leichter oder schwieriger, als sie dann wirklich bei den Gästen ankommt. Deshalb sind uns Ihre Bewertungen so wichtig. Vielen Dank!
3 Sterne
Klaus u. Christine H. DE | 22.07.2018
Tourenbeschreibung unzureichend - Tage 4 und 5 sehr anstrengend, darum 3 Sterne, aber ansonsten wunderschön!
Wunderschöne Tour! Die Beschreibung der Strecke im Katalog/Internet ist jedoch verbesserungswürdig da die Radtage 4 und 5 sehr anstrengend sind. "3 Radler" als Tourenbeschreibung sind unzureichend - "3/4 Radler" wäre besser. Tolle Tage erlebt - tolle Menschen kenngelernt!
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Die wunderschöne Tour von Turin nach San Remo haben wir dieses Jahr zum ersten Mal in unserem Programm. Wir vergeben den Schwierigkeitsgrad nach bestem Wissen und Gewissen, manchmal zeigt uns aber die Erfahrung dann im Laufe der Saison, dass manche Touren vielleicht etwas zu leicht oder zu schwer eingestuft wurden. Ich danke Ihnen auf alle Fälle für diesen Tipp!
5 Sterne
Hans-Christoph Reischl AT | 16.07.2018
Eine empfehlenswerte Reise...
Die Reise führt durch wunderschöne Landschaften, beginnend von der Stadt Turin, die alleine schon eine Reise wert ist. Die Strecke führt durch Obst und Weingärten, abends nächtigt man in malerischen Orte. Ziel der Reise - San Remo - ist der krönende Abschluss. Ideal auch um ein paar Tage den Urlaub zu verlängern. Wir haben dann noch einen Abstecher nach Menton gemacht.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Wie schön, dass Sie so eine tolle Zeit im Piemont hatten! Hoffentlich dürfen wir Sie auch nächstes Jahr wieder von unserem Service überzeugen!
4 Sterne
Veronika S. DE | 13.07.2018
Schöne Tour durch`s Piermont
Es war eine sehr schöne Tour mit einigen längeren Steigungen (war nicht unbedingt Genussradeln). War wir als nicht so schön empfunden haben war, dass der größte Teil der Strecke auf Straßen, wenn auch wenig befahrene Nebenstraßen, geradelt wurde. Landschaftlich war es sehr schön.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Liebe Frau Schabel! Wie schön, dass Ihnen unsere neue Tour von Turin nach San Remo so gut gefallen hat! Wir sind auch sehr zufrieden mit dieser Tour. Sie hat wirklich einiges zu bieten. Bezüglich Ihres Kritikpunktes: Ja, die Strecke verläuft in der Tat hauptsächlich auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Das Problem, das wir in Italien haben ist, dass es in Italien südlich des Gardasees kaum noch Radwege gibt. Deswegen müssen wir auf die verkehrsarmen Nebenstraßen ausweichen. Dies funktioniert aber in der Regel ganz toll und unsere Gäste sind von unseren italienischen Touren ganz hingerissen! Hoffentlich dürfen wir Sie auch nächstes Jahr wieder von unseren tollen Touren überzeugen!
5 Sterne
Ursula Krumscheid DE | 23.06.2018
Traumhafte Reise
Wunderschöne Streckenführung. Turin -Pinerolo fast nur über Fahrradwege . Saluzzo und Mondovi ,sehenswerte Städte. Ebenso Millesimo. Die 5. Radetappe Millesimo Albenga war Traumhaft.Der Blick von der Passhöhe und die anschließende Abfahrt bis Albenga : grandios. Unbedingt das Örtchen Zuccarello besuchen. Die 6. Etappe nach San Remo war sehr beeindruckend ,schöne Streckenführung am Meer und Blütenrausch.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Es freut mich außerordentlich, dass unsere neue Tour Turin-San Remo so gut bei Ihnen ankam, Frau Krumscheid! Tolle Bewertung! Vielen Dank! Hoffentlich dürfen wir Ihnen auch nächstes Jahr wieder bei Ihrer Reiseplanung behilflich sein!
3 Sterne
Tron Kværn NO | 08.06.2018
Demanding and beautiful
4 Sterne
Otto V. DE | 20.05.2018
Radreise Turin - San Remo
Wunderschöne Radreise, mit guten bis sehr guten Hotels. Die Strecke Mondovì - Millesimo ist brutal anstengend (selbst mit guten E-Bikes!) Die Streckenführung ist überwiegend gut, teileweise schlecht sichtbare Euro-Bike-Pfeile. Auf der Strecke Pinerolo - Saluzzo, im Abschnitt Garzigliana - Gemerello ist die Straße sehr stark befahren (auch LKW´s). Dieser gefährliche Abschnitt könnet verkürzt werden wenn man in Casenuove der Beschilderung " Pista .... del Miele" folgen würde, wie es übrigens ihre Konkurenz (weißer Pfeil auf rotem Grund) macht. Die GPS-Daten und die GPS-Hotelliste war super hilfreich.
Selina Danninger
Selina Danninger antwortete:
Lieber Herr Vogt! Vielen herzlichen Dank für Ihr sehr hilfreiches Feedback! Es freut mich sehr, dass Sie im großen und ganzen so zufrieden mit unserer Tour von Turin nach San Remo waren! Die Tour ist ganz neu in unserem Programm deshalb sind wir besonders dankbar für jeden Verbesserungsvorschlag und Ihre Meinung im Allgemeinen! Ich habe Ihre Anregungen bereits weitergeleitet. Vielen Dank dafür! Ich hoffe Sie bleiben uns treu und wir dürfen Ihnen auch nächstes Jahr bei Ihrer Urlaubsplanung behilflich sein!

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!