So schön ist Schweden

Radfahren im Land der 1000 Seen

„Ich mach mir die Welt, wiediwiedi wie sie mir gefällt!“, sagte einst die berühmteste literarische Figur Schwedens. Auch uns gefällt Deine kleine, schwedische Welt, liebe Pippi, die Kulisse Deiner zauberhaften Geschichten war! Bereits wenn man in Stockholm aus dem Flieger steigt und von blonden Menschen mit einem breiten Grinsen und einem herzlichen „Hej, hej“ begrüßt wird, merkt man, dass man mit einer Reise nach Schweden gar nicht falsch liegen kann. Das Land, das für seine weite Landschaft, die ehrliche Küche, die herzerwärmende Freundlichkeit der Menschen, die besondere Bauart der Häuser und diesen ganz besonderen Charme bekannt ist, wird Sie regelrecht verzaubern. Wir von Eurobike sind bereits ganz große Fans dieses Landes und möchten unsere Begeisterung gerne mit Ihnen teilen. Aber Achtung: Wenn Sie jetzt weiterlesen, sollten Sie gleich bei Ihrem Chef Urlaub beantragen, denn dann steht Ihr Ziel für Ihre nächste Radreise eigentlich schon fest – es geht nach Schweden!

Radler am Weg

Mit dem Fahrrad entlang Schwedens Westküste

Haben Sie schon mal vom Kattegatt gehört? Nein, es hat nichts mit Katzen zu tun, obwohl es übersetzt soviel wie Katzenloch bedeutet.  Es handelt sich dabei allerdings um das Meeresgebiet zwischen Dänemark und der Westküste Schwedens. Sie wundern sich über diesen Namen? Er kommt wahrscheinlich daher, weil dieses Gewässer aufgrund seiner vielen Untiefen bei Seefahrern ein gefürchtetes Gebiet war und die Kapitäne die These aufstellten, dass es beinahe so eng sei wie ein Katzenloch. Auf dem Meeresboden des Kattegatt sind noch etliche Wracks versunkener Segelschiffe zu finden. Doch vom Land aus scheint die besagte Meeresenge sehr friedlich zu sein und bildet die perfekte Kulisse für eine unvergessliche Radreise entlang Schwedens Westküste, finden wir. Sanftes Meeresrauschen und kreischende Möwen begleiten Sie auf Ihrem Weg von Helsingborg nach Göteborg und verträumte Fischerdörfchen, weiße Sandstrände und schroffe Felsen säumen Ihren Radweg in dieser traumhaften Gegend. Wer auf der Suche nach Ruhe, Naturschönheiten und rauem Seecharme ist, wird sich hier geborgen und willkommen fühlen.

Radfahrer am Hafen

Die zwei schönsten Hauptstädte Skandinaviens

Doch Schweden besteht nicht nur aus atemberaubenden Landschaftsbildern, authentischen Dörfern und der weiten See, sondern ist auch Standort für eine der schönsten Städte der Welt. Stockholm besticht durch ihr reines Stadtbild und einer perfekten Mischung aus moderner Architektur und alten Gebäuden mit Charme. Wenn man durch die kopfsteingepflasterten Straßen der sympathischen Altstadt, der Gamla Stan, schlendert, fällt einem sofort auf, wie gepflegt diese Stadt ist. Über fünfzig Brücken verbinden das Festland mit den vierzehn Inseln, auf denen Stockholm erbaut wurde. Man kann sich kaum von dieser Stadt losreißen, so entzückend präsentiert sich einem das Venedig des Nordens. Schafft man es dann aber doch, begibt man sich am besten auf eine unvergessliche Radreise Richtung Dänemark. Unsere Radreise von Stockholm nach Kopenhagen führt Sie an die schönsten Plätze zwischen den beiden Hauptstädten, die eine wie die andere einfach nur bezaubern.

Hausmannskost, wie man sie mag

Apropos bezaubern – nicht nur das Land selbst verdient unsere Aufmerksamkeit, sondern auch die schwedische Küche. Ehrlich, einfach, saisonal und köstlich servieren uns die schwedischen Köche die buntesten Kreationen und schmackhaftesten Gerichte, die einen, wenn man die Augen schließt, auf eine Reise in die Kindheit schickt. Fisch, Meeresfrüchte, regionales Gemüse und herzhafte Würste überzeugen dabei genauso wie süße Naschereien und authentische Hausmannskost. Hier ein paar Tipps, welche Gerichte Sie bei Ihrer nächsten Radreise in Schweden unbedingt probieren sollten:

  • Köttbullar – Das schwedische Nationalgericht besteht aus runden Fleischbällchen mit Kartoffelpüree, Preiselbeeren, Sahnesauce und Gurkensalat. Einfach köstlich!
  • Gravad lax – kennt man natürlich auch bei uns, aber in Schweden schmeckt der kalt marinierte Fisch einfach nochmal besser.
  • Janssons frestelse – ist ein duftender Kartoffel-Fisch-Auflauf, der soviel wie Janssons Versuchung bedeutet.
  • Isterband – die herzhafte Wurst schmeckt am besten mit eingelegten Gurken und Kartoffeln.
  • Surströmming – ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, sollte aber schon probiert werden. Der fermentierte Ostseehering wird traditionell nicht vor dem dritten Donnerstag im August verspeist.  
  • Kanelbullar – die berühmten schwedischen Zimtschnecken werden hier mit besonders viel Liebe zubereitet.
  • Knäckebröd – das erklärt sich ja von selbst.
Raukgebiet auf Gotland

Die Perle der Ostsee

So wird Gotland vielerorts genannt. Zu recht finden wir, schließlich ist die größte Insel Schwedens schon etwas ganz Besonderes. Und obendrein genießt Sie den Ruf, geradezu prädestiniert für eine Radreise zu sein. Mit ihren weitläufigen Radwegen und der idyllischen Landschaft macht jeder Pedaltritt, den man auf dieser Insel tut, einfach nur Spaß! Die beeindruckende Kulisse mit meterhohen Kalksteinsäulen, einsamen Stränden und typisch schwedischen Holzhäusern tun das Ihre dazu, dass man diese Radreise in bester Erinnerung mit nach Hause nimmt.

Fahrrad lehnt am Haus

Zauberhafte Reisen auf zwei Rädern

Sie sehen – wir sind wirklich von diesem Land begeistert. Die dichten Wälder und unzähligen Seen schaffen gemeinsam ein Bild, das an ein Bilderbuch erinnert. Fast möchte man meinen, dass Pippi, Tommy und Annika gleich auf Kleiner Onkel vorbeireiten, wenn man durch ein schwedisches Dorf mit seinen typisch roten Holzhäusern radelt. Dieses Land ist gelebte Idylle, die Menschen sind zuvorkommend und freundlich und im Sommer scheint die Sonne fast rund um die Uhr – da kann man ja nur gute Laune haben. Wenn Sie das Glück haben, sich einen Reisetermin zum Midsommarfest, der Sommersonnenwende, zu sichern, seien Sie nicht enttäuscht, wenn Sie menschenleere Städte vorfinden. Denn Ende Juni fahren die Schweden aufs Land, um dort den längsten Tag des Jahres zu feiern, mit der Familie Zeit zu verbringen und dem guten Essen zu frönen.

(1)
Tourencharakter
Mittel
Schweden

Schwedens Westküste

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Tourencharakter
Mittel
Schweden

Stockholm - Kopenhagen

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Tourencharakter
Mittel
Schweden

Gotland

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Robi auf dem Fahrrad
Sabine Jäger
"Hoffentlich konnten wir Ihnen Appetit auf dieses wunderschöne Land im Norden Europas machen. Gerne beantworten wir all Ihre Fragen zu unseren Radreisen in Schweden! Wir freuen uns auf Ihren Anruf!"
Sabine Jäger, Teamleitungs-Assistenz
Jetzt buchen