Eurobiker macht Pause vor tollem Panorama
Radweg gesäumt von blühenden Apfelbäumen
Kirchturm im Reschensee
(5)

Innsbruck - Bozen

Der Klassiker am Etschradweg.

Die Südtiroler Dolomiten wurden nicht umsonst von der UNESCO zum Weltnaturerbe gekürt. Einzigartige Gebirgszüge bieten eine Traumkulisse für Radfahrer und laden zum Entspannen ein. Ausgangspunkt dieser Tour ist Innsbruck, Zwischenstation Imst - das „Meran Nordtirols“. Vorbei an glitzernden Eiswelten, Bergmassiven, reichen Obstplantagen und Weingärten führt der Etschradweg direkt zum Reschensee in Bozen. Ob mit dem Rad oder Bus, der Reschenpass ist für alle zu bewältigen.

„Schmeckt nicht, gibt’s nicht“  – das Genussland Südtirol am Rad erkunden

Erkunden Sie während dieser Aktiv-Radtour die nördlichste Provinz Italiens, gönnen Sie sich ein Glas Wein, während ihr Blick über die Burgenlandschaft schweift, und genießen Sie einen saftigen südtiroler Apfel – vielleicht einen Golden Delicious oder Pink Lady?

Die Gasthäuser und Buschenschankbetriebe der Bauern versüßen Ihnen den Weg nach Bozen und bieten köstliche italienische sowie einheimische traditionelle Gaumenfreuden. Bevor jedoch das Ziel der Radtour erreicht ist, sollten Sie noch einen Sprung in den warmen Kalterer See wagen – einer der größten Badeseen Südtirols.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Berühmte Altstadt mit Stadtturm und „Goldenem Dachl“. Informationsgespräch und Radausgabe.

Beispielhotel:

Hotel Austria Trend Congress

Am ehemaligen Treidelweg dem Inn entlang, am Fuße der Martinswand und durch kleinere Dörfer und Märkte nach Stams (barockes Zisterzienserstift), weiter über Haiming nach Imst, dem „Meran Nordtirols“.

Beispielhotel:

Hotel Hirschen

Am Inn entlang, vorbei am Kloster Zams, nach Landeck. Bustransfer nach Nauders. Knapp 100 Höhenmeter bleiben hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee und weiter auf Nebenwegen nach Mals (vieltürmiger Ortskern) oder Burgeis am Fuße der Marienburg.

Beispielhotel:

Garni zum Hirschen

Zunächst geht’s nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer). Über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen. Seit 2004 ist die Vinschgaubahn zwischen Mals und Meran wieder in Betrieb, mit der fast jederzeit ein Stück des Weges zurückgelegt werden kann.

Beispielhotel:

Flora Hotel & Suites

Möglichkeit einer Radtour ins Passeiertal zum Sandwirt (Geburtshaus des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofers), zu einer Wanderung am berühmten Tappeinerweg oder zu einem Einkaufsbummel unter den bekannten Lauben von Meran.

Beispielhotel:

Flora Hotel & Suites

Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken!) an den Kalterer See. Übernachtung im gemütlichen Weinort Auer.

Beispielhotel:

Bio-Hotel & Residence Kaufmann

Vom bezaubernden Weinort flach durch das Etschtal oder (landschaftlich schöner, aber mit einer größeren Steigung) über die Montiggler Seen, vorbei an Sigmundskron, nach Bozen (Laubengänge, „Ötzi“ – Museum).

Beispielhotel:

Hotel Scala Stiegl

Jetzt wäre es allerdings schön, noch ein paar Tage anzuhängen… Gute Möglichkeit auch die Tour bis Venedig oder Verona fortzusetzen.

Tourencharakter

Radwege in Flusstälern von Inn und Etsch. Bustransfer von Landeck nach Nauders. Ca. 70 Höhenmeter bleiben zum Reschenpass, dann liegen bis Bozen mehr als 1200 Höhenmeter Gefälle. Trotzdem müssen Sie kleine Anstiege bewältigen, um die Routenführung verkehrsfrei zu halten.


 

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Innsbruck - Bozen, 8 Tage, AT-ETRIB-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension
765,00
195,00
195,00
810,00
195,00
195,00
829,00
195,00
195,00

Kategorie: 3*** Hotels, in Innsbruck und Bozen 4**** Hotels

Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Innsbruck
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Bozen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
69,00
98,00
75,00
110,00
69,00
98,00
75,00
110,00
69,00
98,00
75,00
110,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Bustransfer Landeck – Nauders inkl. Rad
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Innsbruck
  • Flughäfen Innsbruck und München
  • Garage ca. € 55,- / Woche, , keine Reservierung möglich, zahlbar vor Ort.
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Innsbruck jeden Samstag Vormittag, Kosten pro Person € 60,- inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
  • Gute Bahnverbindung von Bozen nach Innsbruck.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!

Unterkünfte

Kundenberatung
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Glawian, Kundenberatung

Bewertungen

4,4 von 5 Sternen (5 Bewertungen)
4 Sterne
Siegfried G. DE | 31.07.2018
Schöne, enspannte Radreise
In Innsbruck und Meran super Hotels; teilweise jedoch sehr große Unterschiede.
Tatjana Glawian
Tatjana Glawian antwortete:
Es freut mich sehr, dass Sie mit unserer Tour so zufrieden waren! Vielen Dank für Ihre Bewertung!
4 Sterne
Karin Schmidt DE | 30.07.2018
Innsbruck-Bozen
Wunderschöne Fahrt entlang der Highlights im Vinschgau. Immer beste Aussichten auf die Bergmassive. Besonders beeindruckend, die Fahrt vom Reschenpass hinunter ins Tal mit Blick auf den Ortler. Aber auch der Kalterer See mit mediterranem Flair. Die Etappen waren gut gewählt, die Radwege fast immer vom Verkehr getrennt und bestens ausgebaut. Prima Hotels mit gutem Frühstück und sogar 3xPool, der besonders in Bozen für die nötige Erfrischung sorgte. Leider war am ersten Tag im Inntal immer wieder die Autobahn in der Nähe. Klasse-Tour!
Tatjana Glawian
Tatjana Glawian antwortete:
Vielen Dank für Ihre nette Bewertung!
4 Sterne
Jutta Rautenberg DE | 20.07.2018
Schöne Strecke
5 Sterne
Marlis Schaar DE | 11.06.2018
Radtour gehört zu den Schönsten
5 Sterne
Ute Bauknecht DE | 22.09.2016
Gerne wieder
Tolle Woche. Sehr zu empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!