(13)

Reschensee - Verona

Leichtfüßig bergab gen Süden.

Ein kleiner Balkon mit großer Wirkung. Zwei junge Menschen und eine Liebe bis in den Tod. Das finden Sie im historischen Städtchen Verona. Dort, wo Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ spielt, ist Ihr Reiseziel. In Reschen schwingen Sie sich auf den Fahrradsattel und treten in die Pedale. An acht Tagen radeln Sie durch eine mediterran geprägte Landschaft, durch traubenbehängte -Weinreben und zahlreiche Obstgärten. Bei jedem Zwischenstopp wartet eine andere Köstlichkeit zum Probieren!

Details zur Radreise vom Reschensee nach Verona

Spätestens wenn das Deutsche allmählich in das Italienische wechselt sind Sie im „waschechten“ Südtirol angekommen. Mit dem Fahrrad geht es entlang der Etsch an Schlanders, Meran, Bozen, Trient und Riva vorbei. Einen Boxenstopp sollten Sie unbedingt auf den Märkten der aufgezählten Städte einlegen. Frisch geerntetes Obst und Gemüse gibt es dort in Hülle und Fülle. In Verona angekommen heißt es erstmal die Füße hochlegen. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht’s auf die Suche nach dem besten „Gelato“. Tipp: Trauen Sie sich mal an eine gewagte Eis-Sorte. Wie wäre es mit Feige-Karamell im Eiscafé Gelateria Ballini am Piazza San Tomaso? Ausprobieren, verkosten und genießen!

Die Highlights auf der Radreise vom Reschensee nach Verona

  • Buntes Blütenmeer: Je nach Jahreszeit erstrahlt das nördliche Italien in einer bunten Blütenpracht. Rosa, weiß und zartgelbe Blätter verströmen ihren betörenden Duft. Riechen Sie selbst!
  • Messner Mountain Museum: In Südtirol hat sich das Museum in Bozen ganz dem Mann aus dem Eis verschrieben. Erfahren Sie alles über die Steinzeit und das Mysterium rund um Ötzi.
  • „Amore mio“ erleben in Verona: Erleben Sie bei einer interaktiven Stadtführung die tragische Geschichte der Liebenden Romeo und Julia, hervorgerufen durch die erbitterte Feindschaft zweier Familien!

Wissenswertes zur Radreise vom Reschensee nach Verona

Auf Sie warten herrliche Radwege entlang der Etsch. Kaum Steigungen, fast durchgehend asphaltierte Wege durch malerisch Städtchen. Und jene Radler, die gerne bergab fahren werden sich freuen: vom Reschenpass bis zu Gardasee geht es 1.500 Höhemetern lang talwärts. Aber bitte – unbedingt bremsen!

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour

Reiseverlauf

Per PKW (Gratisparkplatz) oder Bahn und Bus auf den Reschenpass nach Reschen.

Beispielhotel:

Alpenhotel Panorama

Am Reschensee entlang mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun in das mittelalterliche Städtchen Glurns (vollständig erhaltene Stadtmauer). Ziel ist Schlanders, der Hauptort des Vinschgaues.

Beispielhotel:

Hotel Goldene Rose

Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen während man hinunterrollt in das beschauliche Meran mit seiner mediterranen Vegetation.

Beispielhotel:

Hotel Flora

Zwei Wegvarianten führen nach Bozen: einmal entlang der Etsch oder landschaftlich eindrucksvoller durch die Obstgärten über Lana und Eppan. Hier liegt auch das Messner Mountain Museum in der gut renovierten Ruine Sigmundskron am Weg. Ötzi, der Mann aus dem Eis, lohnt sicher einen Besuch.

Beispielhotel:

Hotel Scala Stiegl

Herrliche Radwege entlang der Etsch, teilweise durch die Obstgärten führen bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet, und weiter bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt.

Beispielhotel:

Hotel NH Trento

Zunächst weiter der Etsch entlang über Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg (Passo San Giovanni) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier Schifffahrt über die gesamte Seelänge.

Beispielhotel:

Hotel Bonotto Desenzano

Teils flach, teils leicht hügelig durch die Weinberge weiter nach Verona einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer).

Beispielhotel:

Hotel Palace

Tourencharakter

Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten.


 

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Anreise täglich
Reschensee - Verona, 8 Tage, IT-ETRRV-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
745,00
195,00
779,00
195,00
829,00
195,00

Kategorie: überwiegend 3*** Hotels, teilweise 4**** Hotels

Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Reschen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Verona
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
64,00
74,00
69,00
98,00
64,00
74,00
69,00
98,00
64,00
74,00
69,00
98,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Schifffahrt am Gardasee inkl. Rad
  • 1x Pistazieneis am Weg zum Gardasee
  • Eigene Strecken-Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.
  • Flughäfen Innsbruck, München und Verona
  • Kostenlose Parkplätze direkt oder nahe am Hotel.
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Reschen jeden Samstag und Sonntag Vormittag und Dienstag Nachmittag, Kosten pro Person € 75,- inklusive Rad, Reservierung erforderlich.
  • Per Bahn von Verona über Bozen und Meran nach Mals. Weiter per öffentlichen Bus in den Startort.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!

Unterkünfte

Kundenberatung
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Beloch, Kundenberatung

Bewertungen

4,6 von 5 Sternen (13 Bewertungen)
5 Sterne
Georg K. DE | 15.06.2018
Tolle Tour vom Reschenpass bis nach Verona
Der gesamte Radweg ist in "Top-Zustand", nur ganz selten auf der Straße, die.Landschaft einfach grandios. Wir würden die Tour sofort wiederholen.
Tatjana Beloch
Tatjana Beloch antwortete:
Oh, das ist aber schön, Herr Kessler! Das hört man doch gerne! Wiederholen müssen Sie die Tour aber nicht unbedingt,....Wir haben doch noch so viele andere tolle Touren in Südtirol und Norditalien! Ich bin mir sicher, Sie finden sich wieder eine Tour, die Sie so begeistert wie diese hier! Ich freue mich darauf wieder von Ihnen zu hören!
5 Sterne
Julia M. AT | 10.06.2018
Schöne Reise
Eine schöne Tour-Ettapen könnten etwas länger sein Bequem da viel Bergab
Tatjana Beloch
Tatjana Beloch antwortete:
Liebe Frau Möller! Wunderbar, dass Ihnen die Tour so gefallen hat! Gerade Italien hat noch einige so schöner Touren im Angebot. Vielleicht ist ja auch nächstes Jahr etwas für Sie dabei.....?
4 Sterne
Manfred S. DE | 10.06.2018
Reschen - Garda See
4 Sterne
Anna Lachinger AT | 17.05.2018
Bestens organisiert!
5 Sterne
Gunther W. DE | 25.09.2017
Mit dem Fahrrad nach Verona
Die Tour war insgesamt ein tolles Erlebnis. Alles hat prima funktioniert. Die Hotels waren mit einer Ausnahme perfekt. Die Radwege und die Hinweisschilder hervorragend. Wir möchten in den nächsten Jahren weitere Fahrradreisen mit euch unternehmen.
5 Sterne
Kornelia Hermanns DE | 13.09.2017
Radtour Reschensee - Verona
Diese Tour hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Die Tour war gut vorbereitet, tolle Hotels wurden ausgesucht, die Strecke war sehr gut beschildert, die Radwege meistens geteert, nur wenige Schotterwege. Unser Highlight war der erste Blick auf den Gardasee. Von Riva fuhren wir mit dem Schiff nach Desenzano, einfach traumhaft. Weiter ging es nach Verona. Eine wunderschöne Stadt. Ein dickes Dankeschön an Eurobike für diese Tour!!! Das super Wetter (kein einziges mal Regen) hat natürlich für sehr gute Stimmung gesorgt.
5 Sterne
Gudrun Nowak DE | 06.09.2017
Super Radweg durch die Obstplantagen Südtirols
Sehr gut ausgewiesener Radweg , einer sehr schönen Schifffahrt quer durch den Gardasee und dem Highlight Veronamit den letzten Aufführungen in der Arena ! Sehr zu Empfehlen!
Eva-Maria Bamberger
Eva-Maria Bamberger antwortete:
Top Bewertung! Das freut uns sehr! Vielen Dank dafür!
4 Sterne
Wilfried Seegers DE | 23.08.2017
immer an der Etsch entlang
sehr gute Streckenführung, Wegzeichen z.T. besser als beim Donauradweg ebenfalls die Beschaffenheit der Radwege. Die verschiedenen Eindrücke, die Südtirol bietet machen die Tour sehr interessant und finden in Verona einen optimalen Abschluss. Essen und Trinken waren in deutlich besserer Qualität im Vergleich zur Donau.
Eva-Maria Bamberger
Eva-Maria Bamberger antwortete:
Vielen Dank für Ihr freundliches Feedback, Herr Seegers!
5 Sterne
Reinhard Popp DE | 10.07.2017
Südtirol vom Feinsten
Toller Radweg, sehr schöne Unterkünfte und phantastische Gegend. Sehr empfehlenswert.
5 Sterne
Barbara Hammerschlag CH | 17.05.2017
Super!
Freundlicher, kompetenter Empfang, gute Räder, gute, angenehme Hotels, toll angelegte Radwege, eindrückliche Landschaft, nette Begegnungen unterwegs.Supertour!
3 Sterne
Bernd Dr. Krämer DE | 22.09.2016
Empfehlenswert
Eine sehr schöne empfehlenswerte Reise für Normalradfahrer, genussvolles Radwandern ohne extreme sportliche Herausforderung....
5 Sterne
Siegfried Lernhart DE | 14.09.2016
Super Radtour
Sehr schöne Radtour, super Radwege, perfekt organisiert, sehr gute Hotels - kann ich nur weiterempfehlen!
5 Sterne
Sonja Lernhart DE | 12.09.2016
Jederzeit zu empfehlen
Würde jederzeit die Tour wieder fahren. Fast alle Strecken auf sehr gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!