Radler neben Mohnblumenwiese
Kirchturm im Reschensee
Radler fahren entlang der Etsch

Reschensee - Verona

Leichtfüßig bergab gen Süden.

Ein kleiner Balkon mit großer Wirkung. Zwei junge Menschen und eine Liebe bis in den Tod. Das finden Sie im historischen Städtchen Verona. Dort, wo Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ spielt, ist Ihr Reiseziel. In Reschen schwingen Sie sich auf den Fahrradsattel und treten in die Pedale. An acht Tagen radeln Sie durch eine mediterran geprägte Landschaft, durch traubenbehängte -Weinreben und zahlreiche Obstgärten. Bei jedem Zwischenstopp wartet eine andere Köstlichkeit zum Probieren!

Details zur Radreise vom Reschensee nach Verona

Spätestens wenn das Deutsche allmählich in das Italienische wechselt sind Sie im „waschechten“ Südtirol angekommen. Mit dem Fahrrad geht es entlang der Etsch an Schlanders, Meran, Bozen, Trient und Riva vorbei. Einen Boxenstopp sollten Sie unbedingt auf den Märkten der aufgezählten Städte einlegen. Frisch geerntetes Obst und Gemüse gibt es dort in Hülle und Fülle. In Verona angekommen heißt es erstmal die Füße hochlegen. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht’s auf die Suche nach dem besten „Gelato“. Tipp: Trauen Sie sich mal an eine gewagte Eis-Sorte. Wie wäre es mit Feige-Karamell im Eiscafé Gelateria Ballini am Piazza San Tomaso? Ausprobieren, verkosten und genießen!

Die Highlights auf der Radreise vom Reschensee nach Verona

  • Buntes Blütenmeer: Je nach Jahreszeit erstrahlt das nördliche Italien in einer bunten Blütenpracht. Rosa, weiß und zartgelbe Blätter verströmen ihren betörenden Duft. Riechen Sie selbst!
  • Messner Mountain Museum: In Südtirol hat sich das Museum in Bozen ganz dem Mann aus dem Eis verschrieben. Erfahren Sie alles über die Steinzeit und das Mysterium rund um Ötzi.
  • „Amore mio“ erleben in Verona: Erleben Sie bei einer interaktiven Stadtführung die tragische Geschichte der Liebenden Romeo und Julia, hervorgerufen durch die erbitterte Feindschaft zweier Familien!

Wissenswertes zur Radreise vom Reschensee nach Verona

Auf Sie warten herrliche Radwege entlang der Etsch. Kaum Steigungen, fast durchgehend asphaltierte Wege durch malerisch Städtchen. Und jene Radler, die gerne bergab fahren werden sich freuen: vom Reschenpass bis zu Gardasee geht es 1.500 Höhemetern lang talwärts. Aber bitte – unbedingt bremsen!

Mittel
Mittel
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Tatjana Glawian
Tatjana Glawian
+43 6219 7444 131 Kontaktieren

Reiseverlauf

Per PKW (Gratisparkplatz) oder Bahn und Bus auf den Reschenpass nach Reschen.

Hotelbeispiel: Panorama

Am Reschensee entlang mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun in das mittelalterliche Städtchen Glurns (vollständig erhaltene Stadtmauer). Ziel ist Schlanders, der Hauptort des Vinschgaues.

Hotelbeispiel: Goldene Rose

Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen während man hinunterrollt in das beschauliche Meran mit seiner mediterranen Vegetation.

Hotelbeispiel: Flora

Zwei Wegvarianten führen nach Bozen: einmal entlang der Etsch oder landschaftlich eindrucksvoller durch die Obstgärten über Lana und Eppan. Hier liegt auch das Messner Mountain Museum in der gut renovierten Ruine Sigmundskron am Weg. Ötzi, der Mann aus dem Eis, lohnt sicher einen Besuch.

Hotelbeispiel: Scala Stiegl

Herrliche Radwege entlang der Etsch, teilweise durch die Obstgärten führen bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet, und weiter bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt.

Hotelbeispiel: NH Trento

Zunächst weiter der Etsch entlang über Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg (Passo San Giovanni) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole und weiter nach Riva. Von hier Schifffahrt über die gesamte Seelänge.

Hotelbeispiel: Bonotto Desenzano

Teils flach, teils leicht hügelig durch die Weinberge weiter nach Verona einer Stadt voller Sehenswürdigkeiten (Festspiel-Arena, Haus der Julia, alte Stadtmauer).

Hotelbeispiel: Palace

Tourencharakter

Auf herrlich angelegten Radwegen größtenteils entlang der Etsch. Die Strecke führt vom Reschenpass bis zum Gardasee fast 1.500 Höhenmeter bergab. Trotzdem sind kleine Steigungen zu überwinden. Fast durchgehend Radwege oder asphaltierte Wirtschaftswege, verkehrsreiche Straßen nur auf sehr kurzen Abschnitten.


 

Preise & Termine

Alle Daten für 2020 auf einen Blick
Saison 1
25.04.2020 - 08.05.2020
26.09.2020 - 10.10.2020
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 2
09.05.2020 - 19.06.2020
12.09.2020 - 25.09.2020
Anreise Freitag, Samstag, Sonntag, Montag
Saison 3
20.06.2020 - 11.09.2020
Anreise täglich
Reschensee - Verona, 8 Tage, Kategorie A, IT-ETRRV-08A
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
789,00
179,00
829,00
179,00
879,00
179,00

Kategorie: überwiegend 3*** Hotels, teilweise 4**** Hotels

Saison 1
25.04.2020 - 08.05.2020
26.09.2020 - 10.10.2020
Saison 2
09.05.2020 - 19.06.2020
12.09.2020 - 25.09.2020
Saison 3
20.06.2020 - 11.09.2020
Reschen A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Verona A Komfort
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
69,00
78,00
69,00
98,00
69,00
78,00
69,00
98,00
69,00
78,00
69,00
98,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Leihrad-PLUS inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
85,00
85,00
129,00
189,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstücksbuffet
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer (DE, EN mit Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • 1 Schifffahrt am Gardasee inkl. Rad
  • 1 Pistazieneis am Weg zum Gardasee
  • Eigene Strecken-Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Reschen jeden Samstag und Sonntag Vormittag und Dienstag (fallweise) Nachmittag, Kosten pro Person € 79,- inklusive Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort.

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnhof Landeck (Nordtirol) und weiter per öffentlichem Bus nach Reschen.
  • Flughäfen Innsbruck, München und Verona
  • Parkplätze ca. € 35,-/Woche.
  • Per Bahn von Verona über Bozen und Meran nach Mals. Weiter per öffentlichen Bus in den Startort.

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Tatjana Glawian
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Tatjana Glawian, Kundenberatung

Bewertungen

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!