(2)

Innsbruck - Gardasee

Obst und Wein am Etsch-Radweg.

Bekannte Städte wie Innsbruck, Meran und Trient liegen am Weg. Die Flussläufe von Inn und Etsch führen über den Reschensee und den Kalterersee an den Gardasee. Eindrucksvolle Gebirgszüge bilden ein imposantes Panorama. Und vom Reschen bis an den Gardasee prägen Obst- und Weingärten die Streckenführung: von der Blüte bis zur Ernte ist immer Radsaison am Südhang der Alpen.

Genuss-Radler

Genuss-Radler
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
Eva-Maria Bamberger
Eva-Maria Bamberger
+43 6219 7444 131 Kontaktieren

Reiseverlauf

Berühmte Altstadt mit Stadtturm und „Goldenem Dachl“. Informationsgespräch und Radausgabe.

Beispielhotel:

Hotel Austria Trend Congress

Am ehemaligen Treidelweg dem Inn entlang, am Fuße der Martinswand und durch kleinere Dörfer und Märkte nach Stams (barockes Zisterzienserstift), weiter über Haiming nach Imst dem „Meran Nordtirols“.

Beispielhotel:

Hotel Hirschen

Am Inn entlang, vorbei am Kloster Zams, nach Landeck. Bustransfer nach Nauders. Knapp 100 Höhenmeter bleiben hinauf zum Reschenpass. Abfahrt an den Reschensee und weiter auf Nebenwegen nach Mals (vieltürmiger Ortskern) oder Burgeis am Fuße der Marienburg.

Beispielhotel:

Garni Zum Hirschen

Zunächst geht’s nach Glurns (vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer). Über die Montaniruinen durch Schlanders hinunter nach Meran. Burgen und Schlösser (Schloss Juval des Bergsteigers Reinhold Messners) liegen am oder hoch über dem Weg. Blicke auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch kann man radelnd genießen. Seit dem 2004 ist die Vinschgaubahn zwischen Mals und Meran wieder in Betrieb, mit der fast jederzeit ein Stück des Weges zurückgelegt werden kann.

Beispielhotel:

Hotel Siegler im Thurm

Über Lana (Schnatterpeck-Altar) und durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße vorbei an vielen wehrhaften Burgen, Schlössern und Ruinen wie Hocheppan (bedeutende Fresken!) an den Kalterer See. Übernachtung im gemütlichen Weinort Auer.

Beispielhotel:

Bio-Hotel & Residence Kaufmann

Meist der Etsch entlang, teilweise durch die Obstgärten bis Salurn, wo das deutschsprachige Südtirol endet. Die berühmten Trentiner Weinberge liegen seitlich der Dammwege. Diese führen bis nach Trient mit seiner sehenswerten Altstadt mit Dom und Schloss Buonconsiglio.

Beispielhotel:

Hotel NH Trento

Auf Radwegen der Etsch entlang über die alte Tiroler Grenzstadt Rovereto bis Mori. Von hier führt die Tour westwärts Richtung Gardasee. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna das weitum bekannte Pistazieneis. Nach kurzem Anstieg am kleinen Passo S. Giovanni (150 m) folgt die Abfahrt an den See nach Torbole oder Riva.

Beispielhotel:

Hotel Caravel

Tourencharakter

Wunderschön angelegte Radwege in den Flusstälern von Inn und Etsch. Zahlreiche Wirtschaftswege zwischen den Obst und Weingärten. Transfer vom Inntal auf den Reschenpass, dann 1200 Höhenmeter bergab. Zwischendurch kleinere Anstiege.


 

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Anreise Mittwoch, Samstag
Innsbruck - Gardasee, 8 Tage, AT-ETRIG-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
779,00
199,00
815,00
199,00
849,00
199,00

Kategorie: 3*** und 4**** Hotels

Saison 1
28.04.2018 - 11.05.2018
29.09.2018 - 06.10.2018
Saison 2
12.05.2018 - 22.06.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
Saison 3
23.06.2018 - 07.09.2018
Innsbruck
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Torbole/Riva
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
69,00
98,00
69,00
98,00
69,00
98,00
69,00
98,00
69,00
98,00
69,00
98,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
80,00
80,00
180,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Bustransfer Landeck – Nauders inkl. Rad
  • 1x Pistazieneis am Gardasee
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Innsbruck
  • Flughäfen Innsbruck und München
  • Garage ca. € 55,- / Woche; zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich.
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Innsbruck jeden Samstag Vormittag, Kosten pro Person € 75,- inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
  • Öffentlicher Bus von Riva/Torbole nach Rovereto, von dort per Bahn nach Innsbruck.

Hinweise

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Auch als sportliche Tour buchbar

Unterkünfte

Eva-Maria Bamberger
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Radreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Eva-Maria Bamberger, Kundenberatung

Bewertungen

5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
5 Sterne
Monika Möller DE | 15.08.2017
Innsbruck-Gardasee
wir waren eine Gruppe von 12 Personen.Die Reise war von A-Z super gut organisiert.Hervorheben möchte ich hier die Flexibilität von Fr. Bamberger und Fr. Raxendorfer, die relativ kurzfristig noch ein E-Bike organisieren konnten.Auch der Service von Eurobike unterwegs ( Gepäcktransfer und Reparaturen am Fahrrad) ließ nichts zu wünschen übrig. Die Region ist einfach traumhaft, jedes Hotel hat auf seinen eigenen Charme und war auf die Bedürfnisse von Radlern abgestimmt.
Eva-Maria Bamberger
Eva-Maria Bamberger antwortete:
Vielen Dank für diese Zeilen Frau Möller! Es freut uns, dass dann alles so gut geklappt hat! Liebe Grüße von Eva-Maria Bamberger und Lisa Raxendorfer
5 Sterne
Beate Hauß DE | 06.10.2016
Innsbruck - Gardasee
Tolle Radwege, tolle Landschaft, Hotels von super bis zweckmäßig, Frühstück immer gut bis perfekt. Superschöne, lange Abfahrten aber auch manchmal etwas bergauf. Die Autobahn, die besonders im Inntal auf der Karte bedrohlich nah scheint, ist erstaunlich wenig zu merken, nur vor Trento fährt man direkt parallel und auf Sicht- und Hörweite. Kann man nur empfehlen.
Eva-Maria Bamberger
Eva-Maria Bamberger antwortete:
Vielen Dank für Ihre freundliches Feedback! Es freut uns sehr, dass Sie die Tour so empfehlen und hoffen, dass wir Sie das nächste Mal komplett von unserer Hotelauswahl überzeugen können!

Das könnte Sie auch interessieren

Wir helfen Ihnen gerne

Kontaktieren Sie uns

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!