Radreisen im Frühling

Wenn der Frühling nach den kalten Wintermonaten seinen Charme versprüht und das Naturreich zu neuem Leben erwacht, wächst bei vielen auch wieder die Lust auf Aktivitäten im Freien. Die Temperaturen steigen, die Pflanzen beginnen zu sprießen und die Tage werden länger, es ist die perfekte Zeit sich aufs Fahrrad zu schwingen! 

Radfahrer in einem Weingarten am Viverone See

Tourentipps für Ihren Fahrrad-Frühling

Was gibt es Schöneres, als unter den wärmenden Sonnenstrahlen durch idyllische Landschaften, entlang von Flüssen oder in mediterran duftender Meeresluft durch die Natur zu radeln? Einige der schönsten Radreisen für diesen Frühling haben wir hier für Sie zusammengestellt. Selbstverständlich sind alle unserer Reisen auch kurzfristig buchbar

Unsere beliebtesten Radtouren für den Frühling

(22)
Tourencharakter
Mittel
Schweiz / Deutschland

Bodensee-Radtour

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Diese Fahrradtour führt Sie mitten in das Herz Europas und bietet Ihnen ein traumhaftes Urlaubsflair entlang des Dreiländersees – dem Bodensee. Erkunden Sie am Rad die Region zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ihre Gäste mit zahlreichen Kulturgütern, wie etwa dem UNESCO-Weltkulturerbe Insel Reichenau, der barocken Wallfahrtskirche Birnau oder dem Altstadtensemble von Stein am Rhein, willkommen heißt. Beginnend in der Altstadt von Konstanz, bietet sich ein Besuch der Blumeninsel Mainau, eine Besichtigung der Aquarien des Sea Life Center oder eine Bootsfahrt direkt zum größten europäischen Wasserfall – dem Rheinfall bei Schaffhausen – an. Entlang kleiner schweizer Fischerdörfer radeln Sie weiter in Richtung Kressbronn, während Sie bei einer Pause in den Weingärten von Friedrichshafen das eine oder andere Glas Wein genießen können. Durchs bayerische Lindau führt die Radtour weiter nach Bregenz, der Landeshauptstadt  Vorarlbergs. Der letzte Tag der Bodensee-Radtour führt durch Romanshorn mit dem größten Bodenseehafen der Schweiz. Aktiv- und Natururlaub für die ganze Familie Aktivurlaub und Naturerlebnis in einem – das bietet Ihnen Eurobike mit dieser Radtour für die ganze Familie entlang des gemütlichen Radweges am Bodensee. Die herrliche Landschaft mit den idyllischen Streuobstwiesen, der glitzernden Wasserfläche oder die mächtige Silhouette der Alpen lädt zum Träumen ein. Nicht umsonst empfängt kaum eine andere Region alljährlich so viele Radfahrer wie der Dreiländersee! Freuen Sie sich über ein besonderes Raderlebnis am Bodensee mit Eurobike  - buchen Sie noch heute. Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen am Bodensee.
(95)
Tourencharakter
Leicht
Deutschland / Österreich

Donau-Radweg

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Wer Lust auf eine variantenreiche Radreise durch das wunderschöne Österreich hat, darf sich freuen. Denn der Donau-Radweg ist perfekt für einen gemütlichen Ausflug der besonderen Art! Die Tour gilt als die beliebteste Radstrecke in Europa und überzeugt vor allem durch die Vielseitigkeit und die traumhafte Landschaft. Noch lange nicht alles: Auf diesem Weg waren einst schon die Römer, Nibelungen, Kaiser und Könige unterwegs. Was Sie erwartet? Barocke Städtchen, idyllische Wasserlandschaften und kulturelle Highlights für das Sightseeing zwischendurch. Rauf auf den Fahrradsattel und los geht die Erkundungstour durch das abwechslungsreiche Österreich! Alle Details zur Radtour von Passau bis Wien Ausgangspunkt dieser Genussreise ist die Barockstadt Schärding oder die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Die Entscheidung, von wo aus Sie starten möchten, liegt ganz bei Ihnen. Wer die Natur liebt, darf sich freuen. Denn der Donauradweg hat die schönsten Landschaften Österreichs in petto. Die Stadt Linz, das Marchland und die Wachau sind nur ein paar Beispiele der charmanten Gegenden, in denen Sie einen wohlverdienten Zwischenstopp einlegen. Das Besondere daran: Steter Wegweiser und Orientierungspunkt ist die wunderschöne blaue Donau. Wer kurz einmal den Weg verliert, hat keinen Grund zur Sorge. Denn der Fluss als treuer Gefährte bringt Sie wohlauf in die Metropole Wien. Genuss-Liebhaber aufgepasst! Kulinarische Verwöhnung wird in den Vierteln Ober- und Niederösterreichs großgeschrieben. Regionale Schmankerl, erlesene Weine und eigens erzeugter Most sorgen für Gaumenfreuden. Highlights der Radreise auf einen Blick: Weinverkostung: Die Wachau steht für ihren unvergleichlichen Weingenuss. Zwischen all den Obstgärten und Weinreben darf eine Verkostung nicht fehlen, um die erlesenen Tropfen zu genießen. Stift Melk: Das Wahrzeichen der Wachau ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Denn das Benediktinerkloster gehört auch zum UNESCO-Welterbe. Sie werden begeistert sein! Kaffeegenuss in Wien: Angelangt in der Hauptstadt, haben Sie sich einen „Verlängerten“ redlich verdient. Genießen und den Charme der Stadt auf sich wirken lassen, lautet die Devise! Wissenswertes zur Fahrradtour Passau - Wien  In acht Etappen radeln Sie von Passau nach Wien. Zahlreiche Pausen sorgen für die Erholung zwischendurch. Die einfache Strecke ist durchgehend flach und eignet sich somit ideal für den ersten Radausflug mit der ganzen Familie. Interesse geweckt? Entdecken Sie mit dem Rad ein paar von Österreichs schönsten Fleckchen Hier finden Sie alle Infos und viele weitere Tourentipps zum Donauradweg.
(15)
Tourencharakter
Ambitioniert
Italien

Piemont Rundfahrt

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Im Piemont schöpfen Sie während des Radurlaubs aus dem Vollen – nicht umsonst wird die Region im Nordwesten des Landes auch gerne als „Garten Eden Italiens“ bezeichnet. Saftige Weinberge, Gemüsefelder und Obstgärten sind Beispiele für die überraschende Üppigkeit, die sich natürlich auch auf dem Teller wiederfindet. Details zum Radurlaub durch das Piemont Einfach herrlich, an den Weinbergen, Obstgärten und verwunschenen Dörfern des Piemonts vorbeizuradeln! Eine Pause einlegen? Jederzeit gerne! Suchen Sie sich dafür einfach einen der traumhaften Plätze entlang der Radroute aus, und genießen Sie die einmaligen Ausblicke auf die Landschaft. Turin ist Start- und Endpunkt der achttägigen Rad-Rundreise und die erste Hauptstadt Italiens, auch „kleines Paris“ genannt. Die Stadt wird Sie begeistern! Wie faszinierend das Piemont sein kann, erleben Sie aber auch sonst mit jedem Tritt in die Pedale. Die Highlights der Piemont-Radreise auf einen Blick: Kulinarischer Hochgenuss: Man könnte fast meinen, das Genießen sei im Piemont zuhause – so zahlreich sind die Versuchungen im Norden Italiens. Kosten Sie sich durch das breite Angebot an regionalen Delikatessen, wie den Wein, feinste Schokolade, Trüffel und Risotto. Bergblicke und Panoramen: Für Abwechslung im Radurlaub sorgen die Panoramen, die immer wieder Neues entdecken lassen. So erfreuen Sie sich zum Beispiel an den schneebedeckten Gipfeln der Alpen. Städteperlen des Piemonts: Am Po-Ufer in Turin schlendern, die berühmten weißen Trüffel in Alba kosten oder eine Weindegustation in Barolo – und darüber hinaus verzaubern die pittoresken Städte im Piemont mit ihrem historischen Charme. Wissenswertes zum Radurlaub im Piemont Acht Tage lang dem Radfahren widmen – und das noch dazu in Bella Italia! Ihr Rad-Abenteuer beginnt und endet im zauberhaften Turin, wo Sie das Fahrrad bekommen und sich auf die kommenden Tage einstimmen können. Täglich legen Sie zwischen 40 und 65 Kilometer zurück, die hauptsächlich auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen entlang führen. Bis auf die letzten Etappen zwischen Bra und Alba ist die Routenführung vorwiegend flach. Immer wieder treffen Sie auf die Flüsse des Piemonts und radeln ein Stück an ihnen entlang. Mit einer Bahnfahrt zwischen Chieri und Turin endet die Radwoche. Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen im Piemont.
(6)
Tourencharakter
Mittel
Frankreich

Provence und Camargue

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Der Radurlaub in Provence und Camargue ist ein Urlaub für alle Sinne! Ihre Augen werden sich kaum sattsehen können an all den Bildern, die während der Radfahrten an Ihnen vorbeiziehen. Die Nase schnuppert Lavendel und Meer und auf den Märkten frisch gebackenes Brot und Obst. Ziehen Sie ruhig in einer Pause einmal die Schuhe aus und erfühlen Gras und warme Steine unter den Fersen. Natürlich kommt auch der Geschmack in Frankreich nicht zu kurz. Oder was sagen Sie zu Bouillabaisse, Ratatouille oder knusprig gebratenem Fisch? Details zum Radurlaub in Provence und Camargue Nichts ist besser geeignet als ein Radurlaub, um einzutauchen in die Natur der schönsten Regionen Europas. Dazu zählt ganz bestimmt Südfrankreich mit Provence und Camargue. Acht Tage lang gehen Sie auf Entdeckungstour zu den schönsten Orten und Logenplätzen und sammeln Erinnerungen, die noch lange zuhause nachhallen. Sie werden sehen: Am Ende der acht Tage hat Sie die südliche Gelassenheit bestimmt angesteckt. Die Highlights der Südfrankreich-Radreise auf einen Blick: Bilderbuchlandschaft Provence: Kräftiges Violett der Lavendelfelder, strahlendes Rot der Tomaten auf den Märkten, tiefblauer Himmel – die Provence steht für eine wahre Explosion der Farben. Beeindruckende Camargue: Die naturgeschützte Sumpflandschaft im Rhônedelta ist bekannt für rosafarbene Flamingos und weiße Pferde. Ein spektakulärer Kontrast zur Provence! Von der Antike über das Mittelalter bis heute: Kultur spiegelt in Südfrankreich die bewegte Geschichte der Region wieder. Sei es bei einem Besuch des Papstpalastes in Avignon, dem Carré d’art von Norman Foster in Nîmes oder dem berühmten Aquädukt Pont-du-Gard. Wissenswertes zur Rad-Rundreise in Südfrankreich Die alte Römerstadt Orange ist Start und Ende des Radurlaubs gleichzeitig. Auf Ihrem Weg durch pittoreske Dörfer und die einmalige Natur radeln Sie Tag für Tag zwischen 45 und 55 Kilometer. Insgesamt legen Sie 305 Radkilometer zurück. Die mittelschwere Tour verläuft auf vorwiegend kleinen, verkehrsarmen Sträßchen, und nur wenige kleine Anstiege sind zu meistern. Tipp: In der „Radeln mit Charme“-Variante des Urlaubs übernachten Sie in Unterkünften mit dem gewissen Etwas, liebevoll ausgesucht und in bester Lage. Hier finden Sie alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in der Provence und zum Rhône-Radweg.
(12)
Tourencharakter
Ambitioniert
Italien

Maremma Sternfahrt

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Dieses Jahr haben Sie ein Rendezvous! Ein Rendezvous mit der Toskana, genauer gesagt der Maremma. Die Sternfahrt mit Eurobike hat die schönsten Flecken der Erde in der südlichen Toskana für Sie zu einem Radurlaub zusammengestellt, der Italienfans noch verliebter macht und in dem auch Sie Ihr Herz verlieren können. Zum Beispiel an die Weinhänge, die einem Bildband zu entspringen scheinen. Oder an die Jahrtausende alte Kulturlandschaft, die schon die Etrusker zu schätzen wussten. Im Radurlaub sind Sie mittendrin im authentischen Italien-Genuss, denn die Maremma hat sich voll und ganz dem sanften Tourismus verschrieben. Details zum Radurlaub in der Maremma Die siebentägige Radreise führt Sie ins Landesinnere Italiens und direkt ans Meer. Der feine Sandstrand und das Meer in der Nähe von Talamone machen es wirklich schwer, einem herzhaften Sprung ins Wasser zu widerstehen... Insgesamt legen Sie 265 Kilometer auf dem Rad zurück und können am Ende des Radurlaubs sicher sein, kein Highlight der südlichen Toskana verpasst zu haben. Die Highlights der Sternfahrt in der Toskana auf einen Blick: 4-Sterne-Resort Borgo Magliano: Entspannen Sie nach Herzenslust nach den Tagestouren in Ihrem Urlaubszuhause. Zwischen Olivenhainen und Weinreben in einem der drei Pools fällt das gewiss auch nicht schwer! Dem Meer so nah: Im südlichen Teil der Toskana, der Maremma, haben Sie bei klarem Himmel nicht nur einen traumhaften Blick über die Weinhügel, sondern auch aufs Meer. Eine Tagesfahrt bringt Sie sogar ins Städtchen Talamone mit dem feinen Sandstrand. Morellino – Shootingstar unter den Weinen: Wein aus der Toskana war schon immer ein Leckerbissen, doch mit dem Morellino erfuhr in den letzten Jahren eine neue Sorte besondere Aufmerksamkeit. Sie radeln durch das Anbaugebiet der Morellino-Trauben und haben unzählige Gelegenheiten, den kräftigen roten Tropfen zu kosten. Wissenswertes zur Rad-Sternfahrt in Maremma Jede Tagesetappe beginnt und endet in der Stadt Magliano und im Resort Borgo Magliano. Wie wäre es als Einstimmung mit einem Glas Wein auf der Sonnenterrasse? Die folgenden Tage sind erfüllt von einer Extraportion Italien. Sie radeln täglich zwischen 35 und 65 Kilometer auf sehr verkehrsarmen Landstraßen. Eine gewisse Grundkondition ist erforderlich, um die sanften und selten auch steileren Hügel zu meistern. Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Radreisen in der Toskana.
Robi auf dem Fahrrad
Valerian Höfler
Ihre Fragen zu den schönsten Radreisezielen im Frühling beantworte ich gerne!
Valerian Höfler, Kundenberatung
Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!