Moselradweg

Alle Informationen und Tipps zum Fernradweg an der Mosel

Der Moselradweg – auch bekannt als „Le Chemin de la Moselle“ oder „Velo Tour Moselle“ – ist ein Fernradweg in Frankreich und Deutschland entlang der Mosel. Sie radeln durch blühende und reiche Landschaften im Tal der Mosel, oder etwas erhöht. Geprägt ist die Landschaft hauptsächlich von Weinbau und den typischen Moselschleifen. Die Mosel teilt aber auch die beiden Mittelgebirge Eifel und Hundsrück.

Radfahrer am Moaselradweg machen eine Weinpause

Kurzinfo zum Moselradweg

Die offizielle Radwegbeschilderung beginnt erst in Metz. Es besteht jedoch die Möglichkeit auf eigene Faust entlang der Mosel von Bussang über Épinal und Nancy ca. 195 km zu radeln. Der Mosel-Radweg ist ab Metz schließlich großteils asphaltiert und die Strecke verläuft eben entlang des Flusses. Meist sind beide Flussufer befahrbar. Radfahrer werden allerdings je nach Verlauf und Infrastruktur mal ans rechte und mal ans linke Flussufer geleitet. Von Metz nach Koblenz hat der Radweg eine Länge von ca. 310 km.

Trotz der umliegenden Weinberge ist die Strecke entlang der Mosel relativ flach. Aufgrund der ausgezeichneten Abkürzungsmöglichkeiten mit Schiffen oder mit der Bahn ist der Mosel-Radweg auch für weniger geübte Radfahrer und Familien geeignet.

Verlauf der Mosel

Die Mosel entspringt in Frankreich, wird danach zum Grenzfluss zwischen Luxemburg und Deutschland. Schließlich verläuft sie Großteils durch Deutschland und mündet in den Rhein.

Die Moselquelle

Der Moselursprung ist in den Vogesen auf 715 Höhenmeter, am Col de Bussang – dem „Büssingpass“ – ca. 4 km entfernt von der Ortschaft Bussang.

Verlauf der Mosel

Mit 544 km ist die Mosel der zweitlängste Nebenfluss des Rheins. An ihren Ufern durchquert man zuerst Frankreich, kann Luxemburg besuchen und schließlich durchfließt sie auch Deutschland.

Mündung

In Koblenz auf der künstlich aufgeschütteten Landzunge „Deutsches Eck“ mündet die Mosel in den Rhein.

Höhenprofil

Der Moselradweg wird erst ab Metz auf einer Seehöhe von ca. 171 m beschildert und endet am Rhein auf ca. 60 m über dem Meerespiegel.

Blick auf Mühlheim an der Mosel

Teilabschnitte der Mosel

Die Obermosel

Als Obermosel wird das Teilstück von der Quelle bis nach Trier bezeichnet. Diese Region ist landschaftlich von relativ niedrigen Bergen und Hügellandschaften geprägt.

Die Mittelmosel

Zwischen Trier und Briedel radelt man entlang der Mittelmosel. Hier erleben Sie die typischen Mosel-Schleifen und die ausgezeichnete Weinkultur.

Die Untermosel

Von Briedel bis Koblenz verläuft die Untermosel. Diese Region ist ebenfalls von Weinbergtrassen geprägt. Zusätzlich thronen weit über der Mosel prächtige Burgen, die von der historischen Bedeutsamkeit der Region zeugen.

Tourentipps für Ihre Radreise entlang der Mosel

Gemütlich an der Mosel Radfahren. Wir haben für Sie die schönsten Etappen zusammengestellt:

Trier - Koblenz

Auf der Strecke von Trier nach Koblenz stehen verschiedene Varianten für Sie bereit, die alles bieten was das Radlerherz begehrt. Es warten Weinreben soweit das Auge reicht, wunderschöne Städte und Dörfer, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region und zahlreiche weitere Höhepunkte auf die Radreisefans. Neben der klassischen 7-tägigen Variante können Sie sich für die 9-tägige Bummlertour entscheiden, wenn Sie Ihre Radtour lieber etwas gemütlicher angehen möchten. Für Weinliebhaber bietet sich hingegen die Winzertour an, auf der es von Winzerhof zu Winzerhof geht. Darüber hinaus, haben wir die Tour von Trier nach Koblenz auch als Radreise mit Charme im Programm. Entscheiden Sie selbst welche Variante am besten zu Ihnen passt!

Mosel-Radweg klassisch

Genießen Sie die Mosel von Trier nach Koblenz in sieben Tagen mit Übernachtung in komfortablen Mittelklassehotels oder guten Gasthöfen und Pensionen. Sie radeln vorbei an bezaubernden Dörfern und Städten, reizvollen Flusswindungen und an den berühmten Weinrieden.

Mosel-Radweg Bummlertour

Bei der Mosel-Radweg Bummlertour von Trier nach Koblenz sind nur wenige Kilometer pro Tag mit dem Rad zurückzulegen. Dadurch bleibt jeden Tag besonders viel Zeit, um die lieblichen Weinberge und die atemberaubende Naturlandschaft zu genießen. Natürlich kann auch der ein oder andere fruchtige Moselwein verkostet werden.

Von Winzerhof zu Winzerhof

Ebenfalls von Trier nach Koblenz sind Sie 6 Tage bei der Winzertour an der Mosel unterwegs. Sie übernachten in Weinhotels und Weingütern sowie einem Stadthotel. Als besonderes Highlight bei dieser Tour ist eine Kellerbesichtigung und Weinprobe in Neumagen-Dhron, Burg/Reil sowie Pommern inkludiert.

Mosel-Radweg mit Charme

chon die traumhafte Landschaft entlang der Mosel bietet Faszination pur. Doch bei dieser Radreise am Mosel-Radweg mit Charme haben es auch die Hotels in sich. Sie übernachten nach Ihrer Radetappe in ausgewählten Unterkünften und können sich im Wellnessbereich entspannen. Die einzigartigen Restaurants verwöhnen Sie genussvoll.

Metz – Koblenz

Diese Radreise von Metz nach Koblenz bietet Ihnen alles, was Kenner an einem klassischen Fern-Radweg schätzen und mögen. Ausgehend von Metz in Frankreich säumen viele Weinorte, Burgen, Festungen und Schlösser den Weg. Genießen Sie Ihren Radurlaub in einer der bekanntesten Weinbauregionen und an einem der schönsten Flussläufe im Herzen Europas.

Saarbrücken – Koblenz

Auf der Radtour von Saarbrücken nach Koblenz radeln Sie an zwei wohlbekannten Radwegen: dem Saar-Radweg und dem Mosel-Radweg. Diese Kombination kann sich wirklich sehen lassen! Die Saar mit Ihrem französischen Flair und ihrer Industriegeschichte und die windungsreiche Mosel, wo der Weinbau das Bild prägt, begleiten Sie auf dieser Radreise.

Luxemburg – Koblenz

Die Radreise Luxemburg - Koblenz beginnt in der pulsierenden, multikulturellen Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg. Über die Perle an der Mosel Remich radeln Sie in das historische Trier und weiter bis nach Koblenz.

Mosel und Saar mit Rad & Schiff

Stadt Cochem

In Koblenz am weltweit bekannten Deutschen Eck startet die Rad & Schiffreise Koblenz - Saarburg. In acht Tagen radeln Sie entlang der Mosel und schließlich entlang der Saar bis Saarburg; Und das ganz ohne Kofferpacken, denn ihr schwimmendes Hotel die MS Patria begleitet Sie von Etappenort zu Etappenort. Abends können Sie die Weinberge gemütlich von Bord aus genießen und die Erlebnisse der vergangenen Radetappe Revue passieren lassen. Diese abwechslungsreiche Reise ist auch in die entgegengesetzte Richtung von Saarburg nach Koblenz möglich.

Mosel-Radweg für Familien

Familie fährt entlang von Weinreben am Moselradweg

Aufgrund der flachen Streckenführung ist der Mosel-Radweg auch perfekt für Familien geeignet. Auf der 8-tägigen Familienradtour von Trier nach Koblenz oder der 7-tägigen Radreise für Familien von Trier bis Cochem mit der ganzen Familie sind jeden Tag nur wenige Fahrradkilometer vorgesehen. Zahlreiche Burgen und historische Bauwerke liegen auf dem Weg und auch der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz. Erlebnis- und Freizeitbäder sorgen für Abkühlung und zahlreiche Spielplätze und Museen warten auf Ihren Besuch.

Städte entlang der Mosel

Wie bereits erwähnt ist die Region entlang der Mosel landschaftlich überwiegend vom Weinbau geprägt. Am beliebten Radweg entlang des Flusses befinden sich viele romantische Städtchen, die zum Verweilen und Besichtigen einladen. Lassen Sie sich in Straußwirtschaften mit regionalen Schmankerln und Leckereien verwöhnen. Die ein oder andere Weinprobe sollte natürlich nicht fehlen, denn die Moselweine sind weltbekannt!

Palais du Gouverneur militaire in Metz

Metz

Die Stadt Metz ist bekannt für ihre Buntglasfenster. Hier mündet die Seille in die Mosel. Besuchen Sie zahlreiche Museen zur Römer- und Renaissancezeit, wie etwa das Cour d’Or. Auch die Basilika St. Pierre aux Metz, die Templerkapelle oder das Kaiserviertel laden zur Besichtigung ein.

Thionville

Thionville wird im Deutschen auch Diedenhofen genannt uns ist das Zentrum der französischen Stahlproduktion. Hier befindet sich auch der größte Binnenhafen Frankreichs für den Transport metallurgischer Produkte. Immer wieder war diese Stadt Zankapfel zwischen Deutschland und Frankreich. Der Belfried, das Rathaus und der Flohturm „Tour aux Puces" zeugen von einer ereignisreichen Geschichte.

Grossherzoglicher Palast in Schengen

Schengen

Schengen ist ein kleines Winzerdorf mit großer Bedeutung. Der Ort hieß früher Remerschen und wurde 1985 nach Unterzeichnung des Schengener Abkommens umbenannt. Am Ufer der Mosel befinden sich deshalb hier das Europäische Museum und ein Europadenkmal. 2010 wurde auch ein Teil der Berliner Mauer als Monument dort aufgestellt. Besuchenswert ist auch die Wasserburg Schloss Schengen.

Luxemburg

Die Stadt Luxemburg liegt zwar nicht direkt an der Mosel, ist jedoch Ausgangspunkt einer wunderschönen Radreise an der Mosel. In der Hauptstadt des Großherzogtums vereinen sich Geschichte und Moderne perfekt. Besuchen Sie den Palast, den Bockfelsen, den Place d’armes in der Innenstadt oder das Bankenmuseum. Am Kirchberg-Platteau befinden sich viele EU-Verwaltungsgebäude und auch der Europäische Gerichtshof.

Porta Nigra in Trier

Saarbrücken

Die Universitätsstadt Saarbrücken liegt zwar ebenfalls nicht direkt an der Mosel, ist aber auch ein wunderbarer Startpunkt für eine Radtour entlang des Mosel-Radweges. Die Stadt gilt als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Saarlandes. Lassen Sie sich gemütlich durch die Altstadt mit dem Radhaus, der Ludwigskirche und dem Saarländer Staatstheater treiben!

Trier

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und zählt zum UNESCO-Welterbe. Viele Römische Baudenkmäler zeugen vom Alter der Stadt, wie das Amphitheater, die Barbarathermen, Porta Negra, die Römerbrücke oder die Igler Säule. In der Universitäts- und Hochschulstadt sind aber auch Denkmäler aus dem Mittelalter wie das Dreikönigenhaus oder der älteste Dom Deutschlands, der hohe Dom St. Peter zu bewundern.

Traben-Trarbach an der Mosel

Piesport

Hier in Piesport waren auch die Römer bereits vertreten und wirkten auf die Region und den Ort ein. Bei Ausgrabungen wurde in einem Sarkophag ein Diatretglas gefunden, welches heute im Rheinischen Landesmuseum in Trier ausgestellt ist. Bewundern Sie auch das 85 m hohe Naturdenkmal direkt an der Mosel, die Mosellorelley, ein Steiles Felsmassiv. Geprägt ist dieser Ort vom Weinbau und viele Straußwirtschaften laden hier zum Verweilen ein.

Traben-Trarbach

In Traben-Trabach wurde gemeinsam mit dem bayerischen Ort Bad Reichenhall die erste elektronische Straßenbeleuchtung Deutschlands installiert. Und es gibt hier noch viel mehr zu entdecken: Das romantische Parkschlösschen Bad Wildstein, die Festung Mont Royal, das Brückentor zur Moselbrücke, oder die ehemalige Schiefer- und Erzgrube Gondau.

Cochem

In Cochem sollten Sie ausreichend Zeit einplanen. Denn eine Fahrt mit der Sesselbahn zum Pinnerkreuz lohnt sich! Empfehlenswert ist außerdem die Besichtigung des alten Maut- und Zolltores und der historischen Senfmühle In der Reichsburg Cochem ist die Lechelinde zu bewundern, welche bereits seit 550 Jahren dort im Innenhof wächst.

Koblenz

In Koblenz mündet die Mosel schließlich in den Rhein. Wer noch nicht genug geradelt ist findet hier Anschluss zum Lahn- oder Rhein-Radweg. Die Stadt zählt zu den ältesten Städten Deutschlands und Teile davon gehören zum UNESCO-Welterbe. Nehmen Sie sich unbedingt ausreichend Zeit um die Stadt zu besichtigen. Obwohl im zweiten Weltkrieg ca. 87 % der Stadt zerstört wurden, gibt es Dank dem liebevollen Wiederaufbau viel zu entdecken.

Sie interessieren sich für Flussradwege? Hier finden Sie alle Infos und Tourentipps zum Donauradweg, Mainradweg und zum Ruhrtalradweg!

Robi
Semiramis Feitler
Ihre Fragen zum Moselradweg und den von uns angebotenen Radreisen entlang der Mosel beantworte ich gerne!
Semiramis Feitler, Kundenberatung
Wir helfen Ihnen gerne
Kontaktieren Sie uns
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!